Einlenken oder zahlen: EU-Kommission gibt Google letzte Chance
(Bild: Nicholas Kamm/AFP/Getty Images)

Einlenken oder zahlen EU-Kommission gibt Google letzte Chance

EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia hat Google eine letzte Frist eingeräumt, um die Benachteiligung anderer Suchanbieter zu beenden. Die deutschen Verleger sind begeistert.

Anzeige

Google verstößt mit seiner Suchmaschine möglicherweise in mehreren Punkten gegen europäisches Wettbewerbsrecht. Das gab die EU-Kommission am 21. Mai 2012 bekannt. Dabei geht es vor allem um einen möglichen Missbrauch der marktbeherrschenden Stellung der Google-Suche. Die Auseinandersetzung zwischen Google und der EU läuft bereits seit November 2010.

EU-Wettbewerbskommissar und Kommissionsvizechef Joaquin Almunia rief den US-Konzern auf, freiwillig Gegenmaßnahmen vorzuschlagen, um das Problem einvernehmlich zu lösen und so ein Verfahren mit Auflagen und Geldbußen zu verhindern. In einem Brief an Google-Chef Eric Schmidt erklärte Almunia die vier Problembereiche - von der Benachteiligung anderer Suchanbieter über das Kopieren von Inhalten anderer Suchseiten und die Verträge mit Anzeigenkunden bis hin zu Auflagen für Softwareentwickler.

"Google missbraucht seine Marktmacht"

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) begrüßten am 22. Mai 2012 die Entscheidung der EU-Kommission im Wettbewerbsverfahren gegen Google. Insbesondere der Vorwurf, dass Google in seiner Suche eigene Angebote gegenüber Angeboten Dritter bevorzuge, entspreche Bedenken, die deutsche Verleger seit Jahren anmelden und 2009 auch den Wettbewerbsbehörden mitgeteilt haben.

"Die Entscheidung der Kommission hat die Auffassung der Verleger bestätigt, dass Google seine Marktmacht für wettbewerbsverzerrende Suchmanipulationen missbraucht", erklärte VDZ-Präsident Hubert Burda. Damit sei "Fair Search" auch von den Wettbewerbshütern als wichtiges Element der digitalen Welt anerkannt worden.

Die EU-Kommission solle Vorschläge von Google zu Zugeständnissen sehr genau prüfen. Nötigenfalls müsse auch das Missbrauchsverfahren konsequent fortgeführt werden. Wenn Google keine Zugeständnisse mache, drohten hohe Strafen von bis zu zehn Prozent des Jahresumsatzes des Konzerns.


El-BartSimpson 23. Mai 2012

Und warum ist das so? Weil Google die Ergebnisseite so gestaltet wie der BESUCHER sie...

El-BartSimpson 23. Mai 2012

BDZV und VDZ haben es selbst in der Hand an wen sie ihre Inhalte geben und ob überhaupt...

tingelchen 23. Mai 2012

Oder die Internet-Seite ist so unübersichtlich und die eigene Suchfunktion auf der Seite...

Autor-Free 23. Mai 2012

Schon landet man auf einer Google-Karte, böses Google, migriert SUCHERGEBNISSE mit ihren...

San_Tropez 23. Mai 2012

Ok bevor du und die anderen Haarspalter hier noch einen Herzinfarkt bekommen nennen wir...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Netzwerkspezialist (m/w)
    Bechtle AG, Bonn
  2. Software Architect Microsoft.NET (m/w)
    QIAGEN GmbH, Hilden (bei Düsseldorf)
  3. Digital Design Engineer (m/w) System-on-Chip für ASICs
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  4. Professional System Engineer (m/w) für Microsoft Exchange
    Diehl Informatik GmbH, Nürnberg

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Terminator: Genisys Skull & 3D Steelbook (+Blu-ray) [Limited Edition]
  2. TIPP: Heat [Blu-ray]
    4,99€
  3. VORBESTELLBAR: The Expendables Trilogy - Steelbook/Uncut [Blu-ray] [Limited Edition] FSK 18
    32,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android-Wear-Smartwatches umgehen Apples Healthkit

  2. Autonomes Fahren

    Wer hat die besten Karten?

  3. Verschlüsselung

    Microsoft, Google und Mozilla schalten RC4 2016 ab

  4. Photosynthese

    US-Forscher entwickeln günstiges künstliches Blatt

  5. Internet

    Vodafone verbilligt seine VDSL-50- und -100-Tarife

  6. Skylake

    Intel stattet seinen HDMI-Stick mit Core M aus

  7. AOMedia

    Webfirmen wollen einheitlichen und lizenzfreien Videocodec

  8. Playstation 4

    Kenshin bringt Communitys und vergrößert die Cloud

  9. Vodafone

    Kabel Deutschlands Spiegelei-Logo verschwindet heute

  10. Alternatives Android

    Cyanogenmod bringt CM12.1-Release und Stagefright-Patches



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows 95 im Test: Endlich lange Dateinamen!
Windows 95 im Test
Endlich lange Dateinamen!
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. Internet Explorer Notfall-Patch für Microsofts Browser
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

Honor 7 im Hands on: Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland
Honor 7 im Hands on
Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. This War of Mine Krieg mit The Little Ones auf Konsole
  2. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  3. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma

  1. Re: Falscher Ansatz? Bin etwas enttäuscht.

    cocojambo | 12:31

  2. Re: abmahnung wegen ... ?

    DerVorhangZuUnd... | 12:30

  3. Aber der Ausbau ist doch so teuer

    matok | 12:30

  4. Re: kann hier einer denken...oder nur...

    Peter Brülls | 12:29

  5. Re: Häßlich wie die Nacht!

    Heldbock | 12:29


  1. 12:30

  2. 12:00

  3. 11:58

  4. 11:54

  5. 11:53

  6. 11:25

  7. 10:59

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel