Abo
  • Services:
Anzeige
Seit iOS 8 unterstützt Apple Drittanbieter-Tastaturen, hier eine von Swype.
Seit iOS 8 unterstützt Apple Drittanbieter-Tastaturen, hier eine von Swype. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Eingebaute Suche: Google plant Tastatur für iOS

Seit iOS 8 unterstützt Apple Drittanbieter-Tastaturen, hier eine von Swype.
Seit iOS 8 unterstützt Apple Drittanbieter-Tastaturen, hier eine von Swype. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Google will einem Bericht zufolge eine Software-Tastatur für iOS vorstellen, die es zusätzlich zur Texteingabe erlaubt, direkte Suchanfragen zu stellen. Dies könnte Googles Werbeeinnahmen erhöhen.

Google arbeitet laut einem Bericht von The Verge an der Entwicklung einer Software-Tastatur für iOS-Geräte, die mit eigener Vorhersagefunktion mehrere Textergänzungsvorschläge machen soll. Die Eingabe von Buchstaben und Zeichen soll gestenbasiert wie bei Swiftkey und Swipe erfolgen. Bilder der Tastatur sind bisher nicht veröffentlicht worden.

Anzeige

Google will dem Artikel zufolge auch eine direkte Suchfunktion in die Tastatur einbauen, die dem Nutzer den vorherigen Aufruf der Suchmaschine im Webbrowser erspart. Zudem soll eine Bildsuchfunktion integriert werden, die Google Image Search ansteuern kann.

Mit der Suchfunktion, die über eine Taste ausgelöst werden soll, könnte Google seine Werbeeinnahmen steigern, berichtet The Verge. Damit sind nicht etwa Anzeigen auf der Tastatur, sondern auf der Suchergebnisseite gemeint.

Seit iOS 8 können Drittanbieter Tastaturen für das mobile Betriebssystem anbieten. Ob Google die eigene Software-Tastatur eventuell nur intern teste und nicht veröffentliche, wusste The Verge nicht.

Microsoft entwickelt Tastatur Word Flow für iOS

Auch Microsoft soll eine Tastatur für iOS entwickeln. Die Software-Tastatur Word Flow von Windows Phone und Windows 10 Mobile wird dafür auf Apples Plattform angepasst. Sie soll eine schnelle Texteingabe erlauben. Ein Einhandmodus erlaubt das Tippen, auch wenn das Smartphone nur zwischen Daumen, Zeige- und Mittelfinger gehalten wird. Die Tastatur wird dann wie ein Fächer etwa halbkreisförmig an einer Seite des Bildschirms angeordnet. So sind alle Tasten mit einem Finger zu erreichen. Neben dem Tippen mit einem Finger ist der Swype-Modus aktiv, bei dem der Nutzer ohne abzusetzen mit dem Finger über die Tastatur wischt, um Wörter zusammenzusetzen.


eye home zur Startseite
architeuthis_dux 23. Mär 2016

ich habe "eingebaute seuche" gelesen....nicht ganz abwegig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. über Robert Half Technology, Hamburg
  3. Deutsche Telekom Technik GmbH, Bonn
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€
  2. 134,98€
  3. je 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, aufgehängt, aufgegeben

  2. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  3. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  4. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  5. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  6. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  7. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung

  8. Copyright

    Klage gegen US-Marine wegen 558.466-mal Softwarepiraterie

  9. Cosmos Rings

    Rollenspiel für die Apple Watch

  10. STARTTLS

    Keine Verschlüsselung mit der SPD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Besuch beim HAX Accelerator: Made in Shenzhen
Besuch beim HAX Accelerator
Made in Shenzhen
  1. Superbook Neues Laptop-Dock für Smartphones soll 100 US-Dollar kosten
  2. Kreditkarten Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern
  3. Bargeld nervt Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf

Die erste Ransomware: Der Virus des wunderlichen Dr. Popp
Die erste Ransomware
Der Virus des wunderlichen Dr. Popp
  1. Erpressungstrojaner Locky kann jetzt auch offline
  2. Ransomware Ranscam schickt Dateien unwiederbringlich ins Nirwana
  3. Botnet Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

Powershot G7 X II im Test: Canon versucht es wieder gegen Sony
Powershot G7 X II im Test
Canon versucht es wieder gegen Sony
  1. Prisma Endlich künstlerisch wertvolle Handy-Fotos
  2. Art Camera Googles Spezialkamera scannt Kunstwerke
  3. 360 Grad Vuze mit 3D-Rundumkamera zum Kampfpreis

  1. Re: Testversion

    Atzeonacid | 11:10

  2. Re: Mich würde mal Wundern, wann sie Kaffee als...

    nnx | 11:06

  3. Re: Fragwürdiges Funktionsprinzip

    ve2000 | 11:03

  4. Re: Kann mit das bitte mal jemand für Laien erklären?

    Graveangel | 11:01

  5. Re: Und schon ist alles weg...

    lolig | 10:53


  1. 09:01

  2. 18:26

  3. 18:00

  4. 17:00

  5. 16:29

  6. 16:02

  7. 15:43

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel