"Ein ordentliches Adventure" Dreamfall Chapters auf Kickstarter

2014 soll mit Dreamfall Chapters der dritte Teil der Longest-Journey-Saga erscheinen. Damit das Realität wird, bitten die Entwickler nun Adventure-Fans um finanzielle Unterstützung auf Kickstarter.

Anzeige

Das große Sammeln für Dreamfall Chapters auf Kickstarter hat begonnen. Mindestens 850.000 US-Dollar braucht das Entwicklerstudio Red Thread Games, um den Nachfolger der Spiele The Longest Journey und Dreamfall: Longest Journey produzieren zu können.

Den Fans der ersten beiden Spiele verspricht Longest-Journey-Schöpfer Ragnar Tornquist "ein ordentliches Adventure". Dazu hat er mit dem neu gegründeten Spielestudio Red Thread Games den Kern des Dreamfall-Entwicklerteams versammelt.

"Mit Dreamfall Chapters machen wir endlich das Spiel, auf das wir sechs lange Jahre gewartet haben. Ein Spiel, das tiefgründig, komplex, anspruchsvoll und emotional ist. Ein Spiel mit einer Seele. Eine passende Fortsetzung der Longest-Journey-Saga", so Tornquist.

Die Geschichte soll genau an der Stelle fortgesetzt werden, wo sie mit Dreamfall endete. Es werden also viele vertraute Gesichter und Orte wieder auftauchen. Und es wird drei spielbare Protagonisten geben, deren Pfade und Abenteuer wie in den Vorgängern eng miteinander verwoben sein werden. Darunter befindet sich auch Zoë Castillo, die Heldin aus Dreamfall.

  • Dreamfall Chapters - Zoë Castillo kommt wieder. (Bild: Red Thread)
  • Dreamfall Chapters - so soll Zoë Castillo in der Ingame-Grafik aussehen. (Bild: Red Thread)
  • Dreamfall Chapters - Nachfolger von The Longest Journey und Dreamfall (Bild: Red Thread)
  • Dreamfall Chapters - Ingame-Szene (Bild: Red Thread)
  • Dreamfall Chapters - Ingame-Szene (Bild: Red Thread)
  • Dreamfall Chapters - Ingame-Szene (Bild: Red Thread)
Dreamfall Chapters - Zoë Castillo kommt wieder. (Bild: Red Thread)

Wie Dreamfall soll auch Dreamfall Chapters ein 3D-Adventure-Spiel sein. Der Spieler wird einen Protagonisten durch Mausklicks und direkte Steuerung durch interaktive Umgebungen lenken. Das neue Spiel soll zwar primär ein PC-Spiel sein, aber sowohl Maus und Tastatur als auch das Gamepad unterstützen.

Die Spielgrafik von Dreamfall Chapters soll mit der Unity-4-Engine realisiert werden. Mit der neuen Rendertechnik will Art Director Christer Sveen vom Red-Thread-Partner Blink Studios lebendige, glaubwürdige Charaktere und Orte schaffen. Und die Atmosphäre der alten Spiele wieder aufleben lassen. Ziel der Entwickler ist es, Dreamfall Chapters im April 2014 fertig zu haben.

Die Chancen stehen nicht schlecht, dass die Kickstarter-Kampagne ein Erfolg wird. Bereits kurz nach ihrem Start gab es Vorbestellungen in Höhe von über 75.000 US-Dollar. Bis zum 10. März 2013 läuft die Kampagne noch. Für den Fall, dass mehr als die 850.000 US-Dollar eingesammelt werden, hat Red Thread bereits interessante Stretch Goals angekündigt.

Nachtrag vom 8. Februar 2013, 22:29 Uhr

Noch bevor der erste Kickstarter-Tag vorbei ist, hat es Dreamfall Chapters bereits auf über 250.000 US-Dollar geschafft und die Summe wächst stetig weiter.

Nachtrag vom 11. Februar 2013, 12:12 Uhr

Nun sind drei Tage vergangen und mehr als 590.000 US-Dollar zugesagt. Damit kann davon ausgegangen werden, dass deutlich mehr als die angestrebten 850.000 US-Dollar zusammenkommen werden. Dazu soll bald ein neuer Trailer beitragen, der sich auch an Dreamfall-Neulinge wendet und entsprechend weniger Spoiler enthält. Zudem sollen demnächst erste Stretch Goals genannt werden. Das sind finanzielle Ziele, bei deren Erreichen das Spiel beispielsweise inhaltlich erweitert werden könnte.


andi_lala 09. Feb 2013

Ja das stimmt! Mittlerweile sind sie schon bei über 400.000$. Wenn das so weiter geht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Quality Engineer (m/w)
    Interhyp AG, München
  2. IT Support Analyst (m/w)
    Woodward Aken GmbH, Aken (Elbe)
  3. Data Analyst (m/w)
    Mindshare GmbH, Frankfurt
  4. Senior-Entwickler C# (m/w)
    Tech2go Mobile Systems GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Blogsoftware

    Wordpress 3.9 verbessert Medien-Nutzung

  2. Google Kamera

    Androids Kamera-App mit Lens Blur im Play Store erhältlich

  3. Nokia X mit Android im Test

    Windows Phone in Schlecht

  4. Startup

    Uber macht in Berlin trotz Verbot weiter

  5. Qt Creator

    iOS-Unterstützung ist nicht mehr experimentell

  6. Sicherheit

    Google knackt eigene Captcha-Abfragen

  7. Deutscher Computerspielpreis

    Eklat um Serious Games

  8. Energie

    Atomkraftwerk soll auf Tsunami surfen

  9. Onlineportal

    Konkrete Spielerzahlen auf Steam

  10. Smartphone

    LGs Odin-SoC für das G3 geht in die Serienfertigung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

    •  / 
    Zum Artikel