"Ein ordentliches Adventure" Dreamfall Chapters auf Kickstarter

2014 soll mit Dreamfall Chapters der dritte Teil der Longest-Journey-Saga erscheinen. Damit das Realität wird, bitten die Entwickler nun Adventure-Fans um finanzielle Unterstützung auf Kickstarter.

Anzeige

Das große Sammeln für Dreamfall Chapters auf Kickstarter hat begonnen. Mindestens 850.000 US-Dollar braucht das Entwicklerstudio Red Thread Games, um den Nachfolger der Spiele The Longest Journey und Dreamfall: Longest Journey produzieren zu können.

Den Fans der ersten beiden Spiele verspricht Longest-Journey-Schöpfer Ragnar Tornquist "ein ordentliches Adventure". Dazu hat er mit dem neu gegründeten Spielestudio Red Thread Games den Kern des Dreamfall-Entwicklerteams versammelt.

"Mit Dreamfall Chapters machen wir endlich das Spiel, auf das wir sechs lange Jahre gewartet haben. Ein Spiel, das tiefgründig, komplex, anspruchsvoll und emotional ist. Ein Spiel mit einer Seele. Eine passende Fortsetzung der Longest-Journey-Saga", so Tornquist.

Die Geschichte soll genau an der Stelle fortgesetzt werden, wo sie mit Dreamfall endete. Es werden also viele vertraute Gesichter und Orte wieder auftauchen. Und es wird drei spielbare Protagonisten geben, deren Pfade und Abenteuer wie in den Vorgängern eng miteinander verwoben sein werden. Darunter befindet sich auch Zoë Castillo, die Heldin aus Dreamfall.

  • Dreamfall Chapters - Zoë Castillo kommt wieder. (Bild: Red Thread)
  • Dreamfall Chapters - so soll Zoë Castillo in der Ingame-Grafik aussehen. (Bild: Red Thread)
  • Dreamfall Chapters - Nachfolger von The Longest Journey und Dreamfall (Bild: Red Thread)
  • Dreamfall Chapters - Ingame-Szene (Bild: Red Thread)
  • Dreamfall Chapters - Ingame-Szene (Bild: Red Thread)
  • Dreamfall Chapters - Ingame-Szene (Bild: Red Thread)
Dreamfall Chapters - Zoë Castillo kommt wieder. (Bild: Red Thread)

Wie Dreamfall soll auch Dreamfall Chapters ein 3D-Adventure-Spiel sein. Der Spieler wird einen Protagonisten durch Mausklicks und direkte Steuerung durch interaktive Umgebungen lenken. Das neue Spiel soll zwar primär ein PC-Spiel sein, aber sowohl Maus und Tastatur als auch das Gamepad unterstützen.

Die Spielgrafik von Dreamfall Chapters soll mit der Unity-4-Engine realisiert werden. Mit der neuen Rendertechnik will Art Director Christer Sveen vom Red-Thread-Partner Blink Studios lebendige, glaubwürdige Charaktere und Orte schaffen. Und die Atmosphäre der alten Spiele wieder aufleben lassen. Ziel der Entwickler ist es, Dreamfall Chapters im April 2014 fertig zu haben.

Die Chancen stehen nicht schlecht, dass die Kickstarter-Kampagne ein Erfolg wird. Bereits kurz nach ihrem Start gab es Vorbestellungen in Höhe von über 75.000 US-Dollar. Bis zum 10. März 2013 läuft die Kampagne noch. Für den Fall, dass mehr als die 850.000 US-Dollar eingesammelt werden, hat Red Thread bereits interessante Stretch Goals angekündigt.

Nachtrag vom 8. Februar 2013, 22:29 Uhr

Noch bevor der erste Kickstarter-Tag vorbei ist, hat es Dreamfall Chapters bereits auf über 250.000 US-Dollar geschafft und die Summe wächst stetig weiter.

Nachtrag vom 11. Februar 2013, 12:12 Uhr

Nun sind drei Tage vergangen und mehr als 590.000 US-Dollar zugesagt. Damit kann davon ausgegangen werden, dass deutlich mehr als die angestrebten 850.000 US-Dollar zusammenkommen werden. Dazu soll bald ein neuer Trailer beitragen, der sich auch an Dreamfall-Neulinge wendet und entsprechend weniger Spoiler enthält. Zudem sollen demnächst erste Stretch Goals genannt werden. Das sind finanzielle Ziele, bei deren Erreichen das Spiel beispielsweise inhaltlich erweitert werden könnte.


andi_lala 09. Feb 2013

Ja das stimmt! Mittlerweile sind sie schon bei über 400.000$. Wenn das so weiter geht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) Java EE
    D.O.M. Datenverarbeitung GmbH, Nürnberg, Ingolstadt
  2. System Design Architect (m/w)
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Karlsbad, Ulm oder München
  3. IT-Leiter/in
    Silvretta Montafon Bergbahnen AG über TCI Consult GmbH, St. Gallenkirch (Österreich)
  4. Software-Entwickler (m/w)
    Elsner Elektronik GmbH, Gechingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter
Energieversorgung
Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter

Südkoreanische Wissenschaftler haben einen Fernseher aus 5 Metern Entfernung ohne Kabel mit Strom versorgt. Sie träumen von öffentlichen Bereichen, in denen Nutzer ihre Geräte drahtlos laden können - vergleichbar mit heutigen öffentlichen WLANs.

  1. Genetik Forscher wollen Gesicht aus Genen rekonstruieren
  2. Leslie Lamport Turing-Award für LaTeX-Erfinder
  3. Bionik Pimp my Plant

LG LED Bulb ausprobiert: LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen
LG LED Bulb ausprobiert
LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen

Light + Building Zur vergangenen Lichtmesse in Frankfurt hat LG zwei LED-Lampen angekündigt, die vor allem Philips Konkurrenz machen werden. Mit 20 und 33 Watt zieht LG mit Philips gleich beziehungsweise überholt die Niederländer sogar. Wir konnten uns das 20-Watt-Exemplar bereits anschauen.

  1. Rückruf durch ESTI Schweizer Starkstrominspektorat warnt vor Billig-LED-Lampen
  2. Power over Ethernet Philips will Lichtsysteme mit Netzwerkkabeln versorgen
  3. Intelligentes Licht von Osram Lightify als Hue-Konkurrent

Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

    •  / 
    Zum Artikel