"Ein Meilenstein" Steam für Linux startet in die Closed Beta

Als Meilenstein für das PC-Gaming bezeichnet Valve-Chef Gabe Newell die nun halböffentliche Betaphase von Steam für Linux. Mit mehr Spielen und dem Big-Picture-Modus soll die Software nun Stück für Stück mehr Nutzern zugänglich gemacht werden.

Anzeige

Die Linux-Version des Steam-Clients startet nun in die geschlossene Betaphase. Nachdem Valve Software Linux-Nutzer Ende Oktober 2012 dazu aufrief, sich für den Betatest zu bewerben, meldeten sich laut Pressemitteilung über 60.000 Interessierte. 1.000 davon können Steam nun unter Linux ausprobieren. Stück für Stück sollen weitere Nutzer hineingelassen werden.

  • Steam für Linux (Screenshot: Valve Software)
  • Steam für Linux (Screenshot: Valve Software)
  • Steam für Linux (Screenshot: Valve Software)
  • Steam für Linux - der Big-Picture-Modus (Screenshot: Valve Software)
  • Steam für Linux (Screenshot: Valve Software)
Steam für Linux (Screenshot: Valve Software)

Steam für Linux bietet in der Betaversion einen Zugang zum Free-to-Play-Shooter Team Fortress 2. Laut Valve werden außerdem zwei Dutzend weitere Steam-Titel angeboten, die bereits auf Linux portiert wurden. Den neuen, ebenfalls noch im Test befindlichen Big Picture Mode können Linux-Spieler mit der Steam-Beta auch ausprobieren. Er ermöglicht es, PC-Spiele mit einem Gamepad am Fernseher zu spielen. Valve will dem PC-Gaming damit den Weg ins Wohnzimmer ebnen.

Linux wird wichtiger für Valve

"Das ist ein riesiger Meilenstein in der Entwicklung des PC-Gaming", so Gabe Newell, Chef und Mitgründer von Valve. Steam-Nutzer hätten das Unternehmen gebeten, Gaming auf Linux zu unterstützen. Nun sei man froh, die eigene Community auf so eine offene, kundenfreundliche Plattform zu expandieren.

So freundliche Worte hat Newell für das neue Windows 8 bisher nicht gefunden. Im Gegenteil, er bezeichnete das neue Microsoft-Betriebssystem als Katastrophe, als Abkehr vom relativ offenen Windows der Vergangenheit. Kritisiert haben Newell - und auch andere - den in Windows 8 integrierten und sehr restriktiven Windows Store. Über den dürfen Steam und andere Downloadshops bisher nicht angeboten werden.

Linux bekommt deshalb für Valve eine neue Bedeutung: Newell sieht es als das wahre offene Betriebssystem und eine "Absicherung". Die Betaversion von Steam für Linux wird derzeit für Ubuntu 12.04 angeboten. Diese Linux-Distribution enthält bereits nötige Anpassungen für den Steam-Client und die darüber angebotenen Spiele.


elgooG 14. Nov 2012

Stell dir vor, die von dir genannten Spiele interessieren mich erst gar nicht. ;-) Es...

Crass Spektakel 13. Nov 2012

Nein, was Du beschreibst ist eine Benutzeroberfläche für Fernseher die auf einem PC...

Atalanttore 11. Nov 2012

Ich bin auch hart geblieben und habe seitdem nichts mehr von Valve gekauft. DRM kommt...

Thaodan 10. Nov 2012

Wie unter Suse auch nur wenn die Architektur passt.

Seitan-Sushi-Fan 10. Nov 2012

Netter Versuch, aber Steam ist gar nicht primär für Desktop-Nutzer. Big Picture ist...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior System Architect (m/w)
    PAYBACK GmbH, Munich
  2. Senior Softwareentwickler (m/w) Java EE
    Faktor Zehn AG, München und Köln
  3. Ingenieur (m/w) Materialflusssimulation / Intralogistiksysteme
    BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  4. Mitarbeiter/in im Bereich Informationstechnologie/IT Service
    Toho Tenax Europe GmbH, Heinsberg-Oberbruch und Wuppertal

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. 25 Jahre Gameboy

    Nintendos kultisch verehrter Elektroschrott

  2. Digitalkamera

    Panono macht Panoramen im Flug

  3. Nach EuGH-Urteil

    LKA-Experten wollen weiter Vorratsdatenspeicherung

  4. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  5. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  6. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  7. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  8. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  9. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  10. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

    •  / 
    Zum Artikel