Anzeige
Steam für Linux - Start in die geschlossene Betaphase
Steam für Linux - Start in die geschlossene Betaphase (Bild: Steam)

"Ein Meilenstein" Steam für Linux startet in die Closed Beta

Als Meilenstein für das PC-Gaming bezeichnet Valve-Chef Gabe Newell die nun halböffentliche Betaphase von Steam für Linux. Mit mehr Spielen und dem Big-Picture-Modus soll die Software nun Stück für Stück mehr Nutzern zugänglich gemacht werden.

Anzeige

Die Linux-Version des Steam-Clients startet nun in die geschlossene Betaphase. Nachdem Valve Software Linux-Nutzer Ende Oktober 2012 dazu aufrief, sich für den Betatest zu bewerben, meldeten sich laut Pressemitteilung über 60.000 Interessierte. 1.000 davon können Steam nun unter Linux ausprobieren. Stück für Stück sollen weitere Nutzer hineingelassen werden.

  • Steam für Linux (Screenshot: Valve Software)
  • Steam für Linux (Screenshot: Valve Software)
  • Steam für Linux (Screenshot: Valve Software)
  • Steam für Linux - der Big-Picture-Modus (Screenshot: Valve Software)
  • Steam für Linux (Screenshot: Valve Software)
Steam für Linux (Screenshot: Valve Software)

Steam für Linux bietet in der Betaversion einen Zugang zum Free-to-Play-Shooter Team Fortress 2. Laut Valve werden außerdem zwei Dutzend weitere Steam-Titel angeboten, die bereits auf Linux portiert wurden. Den neuen, ebenfalls noch im Test befindlichen Big Picture Mode können Linux-Spieler mit der Steam-Beta auch ausprobieren. Er ermöglicht es, PC-Spiele mit einem Gamepad am Fernseher zu spielen. Valve will dem PC-Gaming damit den Weg ins Wohnzimmer ebnen.

Linux wird wichtiger für Valve

"Das ist ein riesiger Meilenstein in der Entwicklung des PC-Gaming", so Gabe Newell, Chef und Mitgründer von Valve. Steam-Nutzer hätten das Unternehmen gebeten, Gaming auf Linux zu unterstützen. Nun sei man froh, die eigene Community auf so eine offene, kundenfreundliche Plattform zu expandieren.

So freundliche Worte hat Newell für das neue Windows 8 bisher nicht gefunden. Im Gegenteil, er bezeichnete das neue Microsoft-Betriebssystem als Katastrophe, als Abkehr vom relativ offenen Windows der Vergangenheit. Kritisiert haben Newell - und auch andere - den in Windows 8 integrierten und sehr restriktiven Windows Store. Über den dürfen Steam und andere Downloadshops bisher nicht angeboten werden.

Linux bekommt deshalb für Valve eine neue Bedeutung: Newell sieht es als das wahre offene Betriebssystem und eine "Absicherung". Die Betaversion von Steam für Linux wird derzeit für Ubuntu 12.04 angeboten. Diese Linux-Distribution enthält bereits nötige Anpassungen für den Steam-Client und die darüber angebotenen Spiele.


eye home zur Startseite
elgooG 14. Nov 2012

Stell dir vor, die von dir genannten Spiele interessieren mich erst gar nicht. ;-) Es...

Crass Spektakel 13. Nov 2012

Nein, was Du beschreibst ist eine Benutzeroberfläche für Fernseher die auf einem PC...

Atalanttore 11. Nov 2012

Ich bin auch hart geblieben und habe seitdem nichts mehr von Valve gekauft. DRM kommt...

Thaodan 10. Nov 2012

Wie unter Suse auch nur wenn die Architektur passt.

Seitan-Sushi-Fan 10. Nov 2012

Netter Versuch, aber Steam ist gar nicht primär für Desktop-Nutzer. Big Picture ist...

Kommentieren



Anzeige

  1. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Citrix Administrator (m/w)
    ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Software Engineering
    Universität Passau, Passau
  4. Controller International SAP Solutions (m/w)
    Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  2. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  3. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  4. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  5. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  6. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  7. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  8. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  9. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

  10. id Software

    Dauertod in Doom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen
Mirror's Edge Catalyst angespielt
Flow mit Faith und fallen

  1. Re: Fragwürdige Herangehensweise bei Email Filterung

    bombinho | 01:55

  2. Re: Verknöcherte alte Struckturen

    bombinho | 01:36

  3. Re: Wir können in diesem Land keine Kompetenz...

    bombinho | 01:28

  4. der arbeitet also nur mit AMD in dem Modus?

    GaliMali | 00:42

  5. Re: Spiele Studios veröffentlichen nur noch Mist !

    Carlo Escobar | 00:39


  1. 13:13

  2. 12:26

  3. 11:03

  4. 09:01

  5. 00:05

  6. 19:51

  7. 18:59

  8. 17:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel