Edublogs.org: 1,45 Millionen Bildungsblogs nach DMCA-Beschwerde offline
1,45 Millionen Blogs für rund 60 Minuten offline (Bild: Edublogs.org)

Edublogs.org 1,45 Millionen Bildungsblogs nach DMCA-Beschwerde offline

Eine sogenannte DMCA-Beschwerde wegen eines einzelnen Fragebogens aus dem Jahr 1974 führte dazu, dass rund 1,45 Millionen Bildungsblogs für kurze Zeit vom Netz genommen wurden.

Anzeige

Edublogs.org hostet nach eigenen Angaben rund 1,45 Millionen Wordpress-Blogs von Lehrern und Schülern. In einem dieser Blogs veröffentlichte ein Lehrer im Jahr 2007 einen Fragebogen aus dem Jahr 1974, an dem der Verlag Pearson die Rechte hält. Der Verlag verkauft die aus 279 Wörtern bestehenden 20 Fragen für rund 120 US-Dollar und hat sich beim Provider Serverbeach, bei dem Server von Edublogs stehen, über die Veröffentlichung beschwert, wie James Farmer vom Edublogs-Betreiber Wmpu.org schreibt.

Nach dem Digital Millenium Copyright Act (DMCA) muss der Provider darauf reagieren, indem er den Betreiber der Website informiert, und wenn dieser nicht reagiert, die Inhalte offline nehmen. Und so kam es im Fall von Edublogs dann auch.

Laut Farmer wurden die Server zwölf Stunden nach der ersten DMCA-E-Mail abgeschaltet, obwohl in der Nachricht eine Frist von 24 Stunden gesetzt worden war. Infolgedessen waren alle 1,45 Millionen Edublogs für rund 60 Minuten offline. Serverbeach hingegen gibt an, bereits zehn Tage zuvor eine entsprechende automatische Nachricht verschickt zu haben, die aber kam laut Farmer bei Edublogs nicht an. Ganz offenbar aber verzichtet Serverbeach darauf, vor der Abschaltung einmal telefonischen Kontakt mit Edublogs aufzunehmen. Das Unternehmen zahlt monatlich knapp 7.000 US-Dollar an Serverbeach für das Hosting.

Fragebogen war schon offline

Dabei hat Edublogs den von Pearson beanstandeten Inhalt offline genommen, noch bevor die Server abgeschaltet wurden.

Gegenüber Ars Technica gab Serverbeach an, dass das beanstandete Blog zwar abgeschaltet wurde, die entsprechende Datei aber noch im Cache von Varnish lag und somit weiter abgerufen werden konnte. Zudem habe es ein Backupsystem gegeben, auf dem die Inhalte noch immer verfügbar gewesen seien.

Serverbeach-Chef Dax Moreno bedauert in einem Kommentar unter dem Blogeintrag von Farmer, dass es zu der Situation gekommen ist, und bietet Wiedergutmachung an. Auch Wordpress.com wird bei Serverbeach gehostet.


SaSi 16. Okt 2012

...so und nun stellt euch mal vor, jemand hätte ein Patent auf die Arche Noah gehabt...

Atalanttore 16. Okt 2012

Dieser Fall mit dem DMCA ist nur die Spitze des Eisbergs.

berritorre 16. Okt 2012

Sammelklage gegen Serverbeach kann es ja nicht geben. Nur der Betreiber der Plattform...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    Medical Park AG, Berlin
  2. SAP-Projektmanager / Stellvertretender Leiter IT (m/w)
    RINGSPANN GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main
  3. Support Mitarbeiter für das Prozessmanagement (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Data Analyst (m/w)
    Siemens AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  2. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  3. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  4. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  5. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  6. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  7. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  8. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  9. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite

  10. Statt Codeplex

    Typescript mit neuem Compiler auf Github



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel