Edmund Stoiber "Ich bin ein Fan des Internets"

Beim CSU-Netzkongress hat Edmund Stoiber ein paar Weisheiten über das Internet verbreitet und ist parallel dafür unter anderem auf Twitter verspottet worden. Den Parteinachwuchs beschwor er, das Feld nicht "irgendwelchen Sektierern" zu überlassen - und meinte die Piraten.

Anzeige

Edmund Stoiber hat auf dem CSU-Netzkongress in München seinen Parteinachwuchs vor der Piratenpartei gewarnt. "Die Piraten gelten als hip und modern", sagte er, "aber man muss auch hinter die Fassade blicken". Wer wie die Piratenpartei Transparenz zum Maß aller Dinge mache, werde die Gesellschaft verändern, mahnte er; die Antwort von Twitter-Nutzer ole folgte direkt: "Das mit 'ändern wollen' ist Absicht, 6 setzen". Stoiber erklärte jedoch, die Welt werde dadurch "sehr kalt" und bat: "Überlasst das Feld nicht irgendwelchen Sektierern".

 
Video: 2. Netzkongress der CSU - Rede von Edmund Stoiber

Stoiber betonte gleichzeitig, er sei ein "Fan des Internets", sehe "mehr die Chancen als die Risiken" und ein "riesiges Potenzial für die Demokratie" und Freiheit. Kinder bräuchten mehr Medienkompetenz, forderte Stoiber. Auch über ein entsprechendes Schulfach müsse diskutiert werden.

Die "Netzgemeinde" forderte er auf, sich politisch zu engagieren - diese fragte in Gestalt des Twitter-Nutzers Jörg Eisfeld-Reschke zurück: "Wer ist eigentlich diese #Netzgemeinde, von der #Stoiber spricht?". Bedenklich finde er jedoch die Bereitschaft, Daten im Internet, zum Beispiel bei Facebook, preiszugeben, erklärte Stoiber und fragte nebulös: "Ist es Freiheit, einem demnächst an der Börse notierten Konzern Daten zu überlassen, die der dann in Milliardengewinne umsetzt?"

Auch zum Thema Acta hatte Stoiber etwas zu sagen. Einige stellten im Zusammenhang mit Acta jedes Urheberrecht infrage, kritisierte er, das einzige deutsche Kapital sei allerdings der "Rohstoff Geist"; dieser müsse auch im Netz geschützt werden. Der CSU-Netzrat lehnt hingegen Acta in der jetzigen Form ab. Das betont das Gremium in seinem aktuellen Positionspapier, das auf dem Netzkongress diskutiert wird.


admin666 19. Mär 2012

Ein Fan ist ein Mensch, der längerfristig eine leidenschaftliche Beziehung zu einem für...

Trollversteher 19. Mär 2012

Hehe, das dachte ich auch, als ich versuchte es zu lesen :P

Bankai 19. Mär 2012

Ach, ich find das ganz Symphatisch, weil menschlich. Man sieht Ihnen einfach an, dass sie...

clulfdp 18. Mär 2012

Herr Stoiber machte seiner Partei bereits erfolgreich vor wie es geht: Von der Macht...

__destruct() 17. Mär 2012

Oh, das habe ich noch nicht gewusst. Gut, dass er es sagt. Echt, die Piraten hätten doch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwic­kler Con­trol­ling­sys­teme (m/w)
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  2. Leiter/in des Universitätsrechenzentrums
    Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt-Ingolstadt
  3. SPS-Programmierer Steuerungen / Automatisierungslösungen (m/w)
    über CAPERA Consulting, Nordhessen
  4. IT-Projektmanager (m/w) Systemgestaltung im Arbeitsgebiet Fahrzeugeinplanung / Programmplanung
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook macht erneut Rekordgewinn

  2. Quartalszahlen

    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

  3. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  4. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  5. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  6. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  7. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  8. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  9. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  10. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel