Abo
  • Services:
Anzeige
Ebay ist unter Druck.
Ebay ist unter Druck. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Ebay: US-Bundesstaaten untersuchen Hackerangriffe

Nach den Hackerangriffen auf Ebay gerät das Online-Auktionshaus auch vonseiten der Politik unter Druck. Mehrere Bundesstaaten haben Ermittlungen eingeleitet.

Anzeige

Die US-Bundesstaaten Connecticut, Florida und Illinois haben nach den Hackerangriffen auf das Online-Auktionshaus Ebay Untersuchungen eingeleitet. Die Ermittlungen sollen nach Angaben einer Sprecherin der Staatsanwaltschaft Connecticut vor allem Aufschluss über die Sicherheitsvorkehrungen, die Zahl der betroffenen Nutzer und die Reaktion des Unternehmens geben. Bislang hat Ebay nur wenig Details über die Cyberattacke herausgegeben.

Ebay steht nach dem Angriff zunehmend in der Kritik. Zwar hatte das Unternehmen rund 145 Millionen betroffenen Nutzern empfohlen, ihre Passwörter zu ändern. Allerdings war die entsprechende Mitteilung erst Stunden später prominent auf der Startseite zu sehen. Zudem hat das Online-Auktionshaus seine Kunden bislang nicht per E-Mail über die Sicherheitslücke informiert.

Politik erhöht den Druck auf Unternehmen

Bei dem Angriff sollen zwischen Ende Februar und Anfang März verschlüsselte Passwörter und andere persönliche Daten von Nutzern offengelegt worden sein. Ob es zu einem Missbrauch der Daten kam, ist bislang nicht bekannt. Konto- und Kreditkartendaten sind offenbar nicht betroffen.

Ob die Untersuchungen rechtliche Folgen für Ebay nach sich ziehen, ist noch unklar. Die schnelle Reaktion der drei Bundesstaaten zeigt aber, dass Politiker und Behörden Unternehmen für Sicherheitslücken stärker in die Verantwortung nehmen. Erst vor wenigen Monaten hatte auch Target eine massive Cyberattacke melden müssen, bei der bis zu 40 Millionen Kreditkartendaten gestohlen worden waren. Dem Konzern war anschließend vorgeworfen worden, Warnzeichen nicht erkannt zu haben.


eye home zur Startseite
ploedman 23. Mai 2014

Warum läuft kein SSL mehr auf ebay? Bzw. warum sind die Zertifikate alle Ungültig. Hat...

bofhl 23. Mai 2014

Warum hätte die Firma sich an eine Behörde wenden sollen? In den USA wendet man sich als...

Besserwessi 23. Mai 2014

es nicht selbst gewesen wären.

Rababer 23. Mai 2014

1. war die Info Monate später erst prominent, nicht stunden... 2. hat mich eBay heute um...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn (bei Frankfurt am Main), München, Hannover, Hamburg
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Köln
  3. NRW.BANK, Düsseldorf
  4. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf einer GeForce GTX 1070 und GTX 108
  2. 65,99€ (Bestpreis laut Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  2. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  3. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  4. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  5. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  6. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  7. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  8. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  9. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  10. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: tatsächlich eigentlich eine gute Entwicklung.

    throgh | 10:51

  2. Re: Einmal PowerDVD, nie wieder

    unbuntu | 10:48

  3. Re: 4000¤ - WTF?

    Poison Nuke | 10:48

  4. Re: Port umlenken

    EWCH | 10:38

  5. Re: [OT] Golem pur Banner

    GmaWelt | 10:30


  1. 10:54

  2. 10:07

  3. 08:59

  4. 08:00

  5. 00:03

  6. 15:33

  7. 14:43

  8. 13:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel