Anzeige
Rapid Prototyping für Webdesigns
Rapid Prototyping für Webdesigns (Bild: Easel)

Easel Visueller Webeditor im Browser

Das Web wird im Browser betrachtet, also sollten Webseiten auch im Browser gebaut werden, nicht in Photoshop, beschreiben Matt Colyer und Ben Ogle die Idee hinter Easel. Damit lassen sich Designideen für Webseiten sehr schnell umsetzen, ohne dass ein Designer oder Entwickler benötigt wird.

Anzeige

Unzufrieden mit den derzeit verfügbaren Designwerkzeugen fürs Web, haben Matt Colyer und Ben Ogle Easel entwickelt, einen visuellen Webeditor, der direkt im Browser läuft. Damit können Webseiten direkt im Browser verändert und erstellt werden. Vor allem für Rapid Prototyping ist der Ansatz praktisch.

Bestehende Webseiten oder Teile davon lassen sich mit einer Chrome-Erweiterung oder einem Bookmarklet direkt in Easel übernehmen und dort verändern. Einzelne Elemente lassen sich mit Hilfe von Links mit anderen Dokumenten verknüpfen, um Abläufe in Prototypen umzusetzen.

Die Elemente können mit Hilfe von CSS3 verändert werden, sowohl direkt mit entsprechendem Code als auch über Menüs mit passenden Dialogen. Änderungen werden sofort sichtbar.

Einzelne Elemente eines Designs können in Easel kommentiert werden, wobei Kommentatoren über neue Kommentare per E-Mail informiert werden. Auch Feedback von Nutzern kann früh in den Designprozess einbezogen werden.

Easel ist kompatibel mit Twitters Bootstrap, so dass mit Easel direkt Markup für Bootstrap erzeugt werden kann. Natürlich kann ein Design auch direkt in HTML und CSS exportiert werden. Das funktioniert im Übrigen auch mit einzelnen Bestandteilen einer Webseite.

Easel wird als kostenpflichtiger Dienst angeboten, lediglich drei Dokumente können kostenlos bearbeitet werden. Die kostenpflichtigen Varianten sehen hingegen keine Beschränkungen bezüglich der Dokumentenzahl vor. Das kleinste Abo, Personal, kostet 15 US-Dollar im Monat und kann nur von einem Nutzer verwendet werden. Die Variante Freelance für 30 US-Dollar im Monat erlaubt zudem unbegrenzt viele Reviewer. Erst die Variante Team für 50 US-Dollar im Monat erlaubt es zwei Teammitgliedern, gemeinsam an einem Design zu arbeiten, im Tarif Medium Team können dann fünf Teammitglieder für 99 Euro im Monat zusammen Easel nutzen. Lösungen für größere Teams bietet Easel auf Nachfrage an.


eye home zur Startseite
nw42 10. Jan 2014

Solche Ansichten gehöhren sicher ins Museum - Websites auf Papier? Das Internet...

nw42 10. Jan 2014

ich denke auch nicht das dieses Tool eine professionelle Web-Entwicklungspipeline...

nw42 10. Jan 2014

sehe ich ähnlich - 50 EUR/Monat dafür mietet man sich woanders eine komplette Creative...

nw42 10. Jan 2014

ist schon lustig, wie sich nach solchen Artikeln die "Web-Entwickler" das Maul zerrei...

redbullface 07. Feb 2013

Epischer Gewinn. :D

Kommentieren



Anzeige

  1. Wirtschaftsinformatiker/in
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Gruppenleiter Projekte und Systembetreuung (m/w)
    BAS Abrechnungsservice GmbH & Co. KG, Berlin
  3. Systemberater/in Client Betriebssysteme
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Berater für Organisations- und Geschäftsprozessentwick- lung (m/w)
    IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Game of Thrones [dt./OV] Staffel 6
    (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  2. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
    32,99€
  3. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Snapdragon Wear 1100

    Neuer Chip für kleine Linux- und RTOS-Wearables

  2. 8x Asus ROG

    180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr

  3. Velohub Blinkers

    Blinker und Laserabstandhalter fürs Fahrrad

  4. Intel Core i7-6950X im Test

    Mehr Kerne für mehr Euros

  5. Xeon E3-1500 v5

    Intel bringt schnellere Skylakes mit On-Package-Speicher

  6. Standby-Modus

    iPad Pro 9,7 Zoll mit Akkuproblemen

  7. Tri-Radio-Plattform

    Qualcomm bringt das Dreifach-WLAN

  8. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  9. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  10. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

  1. Re: Und selbstverständlich gilt das, was für dich...

    Quimbo | 09:36

  2. Re: Punmaster Trollem 2.6

    ms (Golem.de) | 09:36

  3. Re: Ich bin froh über jeden Blitzer

    kendon | 09:35

  4. Re: Einfach nicht wählen.

    unbuntu | 09:32

  5. Re: Was hat wenig Kalorien und hält lange satt?

    Quimbo | 09:32


  1. 09:10

  2. 08:56

  3. 08:15

  4. 08:01

  5. 08:00

  6. 07:40

  7. 07:26

  8. 18:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel