Abo
  • Services:
Anzeige
Florian Wahl mit den IBM-Programmierern
Florian Wahl mit den IBM-Programmierern (Bild: Florian Wahl)

EAS: IBM entlässt in Deutschland 100 Programmierer

Florian Wahl mit den IBM-Programmierern
Florian Wahl mit den IBM-Programmierern (Bild: Florian Wahl)

Der US-Konzern entlässt alle Beschäftigten der Tochterfirma IBM Deutschland Enterprise Application Solutions. Es werden keine anderen Arbeitsplätze im Konzern angeboten.

Anzeige

Der Landtagsabgeordnete Florian Wahl kritisiert, dass IBM das Tochterunternehmen Enterprise Application Solutions (EAS) schließt und die Beschäftigten betriebsbedingt kündigt. Viele seien langjährige IBM-Mitarbeiter, der Anteil der über 50-Jährigen liege bei 70 Prozent, der Anteil von Frauen bei rund 40 Prozent. 5 Prozent seien schwerbehindert. Der Anteil von Teilzeitkräften liege bei 40 Prozent. "Das Ziel muss es sein, die Arbeitsplätze zu erhalten", sagte der SPD-Abgeordnete.

Im Kreis Böblingen sind rund 75 Menschen von der Arbeitslosigkeit bedroht, insgesamt sind bei der EAS 100 Jobs in Gefahr. Die Tochterfirma programmiert als interne IT-Dienstleistung für IBM in Deutschland. Es gebe keine Alternativangebote für die Beschäftigten. Die Firma solle komplett abgewickelt und den Beschäftigten betriebsbedingt gekündigt werden. Die Betriebsratsvorsitzende Monika Schäfer sagte: "Man will die Tochterfirma komplett schließen. Das bedeutet in letzter Konsequenz betriebsbedingte Kündigungen." Verdi erklärte, IBM sei in Deutschland gut am Markt platziert und betreibe ein gewinnbringendes Geschäft. "Die Schließung samt Entlassung der Mitarbeiter setzt ein verheerendes Signal für alle Beschäftigten der IBM in Deutschland und die Kunden des Konzerns", sagte Verdi-Konzernbetreuer Bert Stach.

Die Schließung ist für die zweite Hälfte des Jahres 2016 geplant. Verdi forderte die Konzernführung auf, die Planungen zur Schließung der Gesellschaft zurückzunehmen oder eine Weiterbeschäftigung in anderen Konzerngesellschaften sicherzustellen, betonte Stach. Die IBM D EAS ist vorwiegend am Standort Herrenberg in Baden-Württemberg aktiv.


eye home zur Startseite
pk_erchner 29. Sep 2015

würde mich mal interessieren ? C ? Java ? Dotnet ?

PyroX 29. Sep 2015

...darf er sich gerne mal bei uns melden ;) http://www.key-systems.net/de/unternehmen/jobs

elknipso 29. Sep 2015

Daraus ergibt sich aber auch das Problem der festgefahrenen Strukturen. Gerade ältere...

exxo 29. Sep 2015

Wenn du so kalkulierst wie ein Arbeitgeber verdienst du nur noch ein paar Euro mehr als...

exxo 29. Sep 2015

Die paar Leute könnten Sie in ihrem riesen Unternehmen sicherlich irgendwo unterbringen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München
  4. MOBOTIX AG, Langmeil


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)
  2. 349€ + 3,99€ Versand
  3. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)

Folgen Sie uns
       


  1. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  2. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  3. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  4. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  5. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  6. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  7. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  8. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  9. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  10. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Re: Womit wir wieder bei Dezentralisierung wären.

    Moe479 | 08:22

  2. Re: Gab es dafür jemals einen Markt?

    wire-less | 08:10

  3. Gerade getestet...

    ve2000 | 07:20

  4. Re: Des Menschen Logik

    Analysator | 06:20

  5. Re: Riecht irgendwie faul...

    ve2000 | 03:18


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel