Abo
  • Services:
Anzeige
Florian Wahl mit den IBM-Programmierern
Florian Wahl mit den IBM-Programmierern (Bild: Florian Wahl)

EAS: IBM entlässt in Deutschland 100 Programmierer

Florian Wahl mit den IBM-Programmierern
Florian Wahl mit den IBM-Programmierern (Bild: Florian Wahl)

Der US-Konzern entlässt alle Beschäftigten der Tochterfirma IBM Deutschland Enterprise Application Solutions. Es werden keine anderen Arbeitsplätze im Konzern angeboten.

Anzeige

Der Landtagsabgeordnete Florian Wahl kritisiert, dass IBM das Tochterunternehmen Enterprise Application Solutions (EAS) schließt und die Beschäftigten betriebsbedingt kündigt. Viele seien langjährige IBM-Mitarbeiter, der Anteil der über 50-Jährigen liege bei 70 Prozent, der Anteil von Frauen bei rund 40 Prozent. 5 Prozent seien schwerbehindert. Der Anteil von Teilzeitkräften liege bei 40 Prozent. "Das Ziel muss es sein, die Arbeitsplätze zu erhalten", sagte der SPD-Abgeordnete.

Im Kreis Böblingen sind rund 75 Menschen von der Arbeitslosigkeit bedroht, insgesamt sind bei der EAS 100 Jobs in Gefahr. Die Tochterfirma programmiert als interne IT-Dienstleistung für IBM in Deutschland. Es gebe keine Alternativangebote für die Beschäftigten. Die Firma solle komplett abgewickelt und den Beschäftigten betriebsbedingt gekündigt werden. Die Betriebsratsvorsitzende Monika Schäfer sagte: "Man will die Tochterfirma komplett schließen. Das bedeutet in letzter Konsequenz betriebsbedingte Kündigungen." Verdi erklärte, IBM sei in Deutschland gut am Markt platziert und betreibe ein gewinnbringendes Geschäft. "Die Schließung samt Entlassung der Mitarbeiter setzt ein verheerendes Signal für alle Beschäftigten der IBM in Deutschland und die Kunden des Konzerns", sagte Verdi-Konzernbetreuer Bert Stach.

Die Schließung ist für die zweite Hälfte des Jahres 2016 geplant. Verdi forderte die Konzernführung auf, die Planungen zur Schließung der Gesellschaft zurückzunehmen oder eine Weiterbeschäftigung in anderen Konzerngesellschaften sicherzustellen, betonte Stach. Die IBM D EAS ist vorwiegend am Standort Herrenberg in Baden-Württemberg aktiv.


eye home zur Startseite
pk_erchner 29. Sep 2015

würde mich mal interessieren ? C ? Java ? Dotnet ?

PyroX 29. Sep 2015

...darf er sich gerne mal bei uns melden ;) http://www.key-systems.net/de/unternehmen/jobs

elknipso 29. Sep 2015

Daraus ergibt sich aber auch das Problem der festgefahrenen Strukturen. Gerade ältere...

exxo 29. Sep 2015

Wenn du so kalkulierst wie ein Arbeitgeber verdienst du nur noch ein paar Euro mehr als...

exxo 29. Sep 2015

Die paar Leute könnten Sie in ihrem riesen Unternehmen sicherlich irgendwo unterbringen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ITC-Engineering GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Trifels Verlag GmbH, Frankfurt
  3. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  4. afb Application Services AG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 349,99€
  3. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  2. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  3. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  4. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  5. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung

  6. Smartphones

    Apple will Diebe mit iPhone-Technik überführen

  7. 3D-Flash

    Intel veröffentlicht gleich sechs neue SSD-Reihen

  8. Galaxy Tab S

    Samsung verteilt Update auf Android 6.0

  9. Verschlüsselung

    OpenSSL veröffentlicht Version 1.1.0

  10. DJI Osmo+

    Drohnenkamera am Selfie-Stick



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  2. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  3. Cyborg Ein Roboter mit Herz

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Centauri Prime!

    timo.w.strauss | 12:10

  2. Re: iOS, na klar!

    Ben Stan | 12:09

  3. Re: Sinnfrei

    underlines | 12:08

  4. Re: gibt doch schon genug zweite Erden

    Michael H. | 12:07

  5. Re: Cool, Apple patentiert apps!

    Trollversteher | 12:06


  1. 12:01

  2. 11:57

  3. 10:40

  4. 10:20

  5. 09:55

  6. 09:38

  7. 09:15

  8. 08:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel