EA Sports: Fußball Manager 13 mit Mannschaftspsychologie
Fußball Manager 13 (Bild: EA Sports)

EA Sports Fußball Manager 13 mit Mannschaftspsychologie

Konkurrenzkämpfe, Probleme zwischen Spielern, persönliche Zielsetzungen und die Hierarchie innerhalb der Mannschaft: Die wichtigste Neuerung im Fußball Manager 13 dreht sich um die Teamdynamik. Auch bei der Grafik soll sich laut EA Sports viel tun.

Anzeige

Eine Ohrfeige unter den Spielern kann schon mal das Mannschaftsgefüge ins Wanken bringen - oder auch nicht. Jedenfalls gibt es im Fußball Manager 13 einen neuen Bereich namens "Team-Dynamik", in dem es um das Zwischenmenschliche innerhalb des Kaders geht - von Konkurrenzkämpfen bis hin zu besagt mehr oder weniger großen Problemen zwischen den Profis. Nur wer als Trainer darauf achtet, dass es eine ausreichende Anzahl an Führungsspielern gibt und dass alle Athleten an einem Strang ziehen, kann das Team erfolgreich anleiten.

  • Fußball Manager 13
  • Fußball Manager 13
  • Fußball Manager 13
  • Fußball Manager 13
  • Fußball Manager 13
Fußball Manager 13

"Idealerweise überprüft man Spieler vor einer Verpflichtung jetzt noch gründlicher, denn bereits ein einziger Fehlgriff kann die Teamstruktur massiv stören. Im Fußball Manager 13 muss jeder einzelne Spieler genau in die Mannschaft passen. Dazu kann man sogar ein psychologisches Profil erstellen lassen", kommentiert Gerald Köhler, Lead Designer der Serie.

Um die Aufgabe der Teamführung zu erleichtern, verfügt das Programm über eine Teamanalyse und über eine Hierarchie-Pyramide. So soll nicht nur sichtbar werden, in welchen Bereichen Probleme existieren. Ebenso soll plötzlich klarwerden, warum ein unscheinbarer Bankdrücker für die Mannschaft vielleicht wichtiger als der teure Superstar ist.

Auch die Grafik überarbeitet EA Sports, so dass Spieler künftig mit bis zu 1.920 x 1.200 Bildpunkten arbeiten können. Neben der neuen Standardauflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln sollen sich Spieler in Zukunft auch über eine frei konfigurierbare Schnellstart-Menüleiste am unteren Rand des Bildschirms durch das Spiel navigieren können. Auch die 3D-Spieldarstellung soll verbessert werden, etwa mit neuen Fanbannern in den Stadien. Die Zuschauer zeigen nun mehr "Flagge", und zwar in Form von Shirts, Schals und Jacken in den Vereinsfarben.

Taktikanweisungen und individuelle Vorgaben an die Spieler sollen stufenlos einstellbar sein, womit sich die eigenen Vorstellungen noch feiner justieren und präziser auf das Feld übertragen lassen. Im Bereich der Logik wird vor allem das Flügelspiel überarbeitet, die Auswahl der Flanken soll ebenso verbessert werden wie das Antizipieren einer Kopfballchance durch die Stürmer.

Änderungen sind auch beim Stärkensystem geplant, die größte ist der Wegfall der Positionsstärke. Zukünftig erhält jeder Spieler einen "Eingespieltheitswert" in Prozent, wobei verwandte Positionen automatisch ebenfalls einen hohen Wert erhalten. Die Einzelfähigkeiten sollen stärker an Fifa 13 angelehnt sein. Fußball Manager 13 entsteht beim Kölner Entwicklerstudio Bright Future, er soll im Herbst 2012 für Windows-PC erscheinen.


Unwichtig 01. Jun 2012

Als Fussballmanager-Fan der ersten Stunde (Bundesliga Manager (Pro/Hattrick), Anstoss (1...

theWhip 31. Mai 2012

lieber die Trainingsmenüs und Trainerstab Einstellungen, horror, zwei Trainer und deren...

derKlaus 31. Mai 2012

Bei Werder hat er dies eigentlich nicht, es gibt überhaupt sehr wenige Torhüter, die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  2. IT-Senior Consultant CRM (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Technischer Leiter (m/w)
    wenglor sensoric gmbh, Tettnang
  4. Web-Entwickler (m/w)
    PROJECT PI Immobilien AG, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Optinvent Ora-X

    300-Dollar-Datenbrille läuft ohne Smartphone

  2. The Last of Us

    Remastered-Version schafft die Million

  3. Hybridantrieb im Motorsport

    Wer bremst, gewinnt (Energie)

  4. Gesetzentwurf

    Bundesdatenschützerin will endlich gegen Firmen durchgreifen

  5. Cinavia-Hersteller

    Digitale Wasserzeichen auch für schon verschlüsselte Filme

  6. Gestohlene Zugangsdaten

    Erhöhte Zugriffe auf Domainverwalter registriert

  7. Südafrikanische App-Enwicklerin

    "Man findet ein Problem und überlegt sich eine App"

  8. Offener Brief

    Spielentwickler gegen Hass

  9. U3415W

    Gebogener 34-Zoll-Monitor von Dell zum Spielen

  10. Promi-Hack JLaw

    Apple will Fotodiebstahl untersuchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

    •  / 
    Zum Artikel