Abo
  • Services:
Anzeige
E-Plus-Werbung
E-Plus-Werbung (Bild: E-Plus/Screenshot: Golem.de)

E-Plus: Whatsapp SIM ab jetzt ohne 1-GByte-Volumenpaket

E-Plus-Werbung
E-Plus-Werbung (Bild: E-Plus/Screenshot: Golem.de)

Bei dem Tarif Whatsapp SIM ist das Volumen in Höhe von 1 GByte nicht mehr dabei. Stattdessen gibt es neue Optionen und Zusatzvolumen, die weniger Datenvolumen beinhalten.

Anzeige

Der Mobilfunkbetreiber E-Plus hat den Prepaid-Tarif Whatsapp SIM verändert. Für Neukunden gibt es ab jetzt nicht mehr das bisherige 1-GByte-Whatsapp-Volumen. Unternehmenssprecher Klaus Schulze-Löwenberg erklärte Golem.de die wichtigsten Änderungen: Die bisherige "Whatsapp-Flat mit bis zu 1 GByte Volumen" werde durch diese Optionen und ihr Zusatzvolumen ersetzt.

Nutzer erhalten bei dem Produkt "WhatsAll 240" ein zusätzliches Datenvolumen von 60 MByte und 180 MByte bei "WhatsAll 600", das sie nach dem Verbrauch der Optionseinheiten für ihre weitere Whatsapp-Kommunikation - aber auch für andere Datendienste - einsetzen können. Dazu kommt eine weitere Whatsall-Option mit 240 Einheiten. Es gibt außerdem monatlich 10 MByte, die im Basistarif von Whatsapp SIM enthalten sind.

"... parallel weit mehr Datendienste als lediglich Whatsapp genutzt"

Die "Tarifanpassung" sei Ende September durchgeführt worden, sagte Schulze-Löwenberg.

Die Erfahrung mit dem Tarif habe gezeigt: Bei Whatsapp-SIM-Nutzern stünde Whatsapp im Mittelpunkt der Kommunikation. Weiterhin würden aber parallel weit mehr Datendienste als lediglich Whatsapp genutzt. "Auch Sprache und SMS haben im Kommunikationsmix dieser Kunden weiterhin ihren Platz", betonte der Sprecher. Dieses Nutzungsverhalten sei analysiert worden.

60 MByte reichten für mehrere Tausend Whatsapp-Nachrichten. Klaus Schulze-Löwenberg: "Diese Zahl ist natürlich abhängig von den zusätzlich verschickten Bildern und der genutzten Whatsapp-Telefonie." Im April 2014 startete E-Plus in Kooperation mit Whatsapp den Prepaid-Tarif Whatsapp SIM. Im voreingestellten Basistarif kosteten innerdeutsche Gespräche pro Minute und SMS je 9 Cent. Mobile Internetnutzung außerhalb von Whatsapp wurde mit 24 Cent pro MByte abgerechnet.


eye home zur Startseite
Hu5eL 06. Okt 2015

bei 24 Monaten Laufzeit... ein ApfelTelefon für 240¤ finde ich gut. Her damit.

backdoor.trojan 04. Okt 2015

Dito lässt sich über das Webinterface ab und anschalten die Datenautomatik. Habe den...

Darktrooper 03. Okt 2015

Wollte ich gerade sagen ^^

Sharra 03. Okt 2015

Irgendwie erinnert das an die Ende 90er. Kryptische Bezeichnungen, die absolut nichts mit...

grorg 03. Okt 2015

Du kriegst BIS ZU 64kbit gedrosselt, du kannst froh sein wenn du mehr als 20 kriegst.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  2. Landratsamt Starnberg, Starnberg bei München
  3. Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, Hannover
  4. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (-90%) 1,99€
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  2. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  3. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  4. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  5. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  6. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  7. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  8. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  9. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  10. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. +++++

    moppi | 16:28

  2. Re: !! ACHTUNG !! Reflexartiger Aufschrei erfolgt...

    Dragon0001 | 16:26

  3. Re: Die man sich nicht leisten kann...

    My1 | 16:21

  4. Re: Hat sich organisatorisch etwas geändert?

    MK899 | 16:17

  5. Re: Sich nicht von der Angst anstecken lassen!

    FreiGeistler | 16:17


  1. 14:09

  2. 12:44

  3. 11:21

  4. 09:02

  5. 19:03

  6. 18:45

  7. 18:27

  8. 18:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel