Vollmond
Vollmond (Bild: Punit Paranjpe/AFP/Getty Images)

Berufsgenossenschaft Offlinezeiten wichtig für Zufriedenheit und Produktivität

Ohne Offlinezeiten und Pausen ist kein kreatives Arbeiten möglich. Doch die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen raten in der laufenden Debatte zu flexiblen Regelungen, gerade bei internationalen Teams.

Anzeige

Offlinezeiten ohne E-Mail und SMS sind wichtig für das seelische und körperliche Wohlbefinden. Darauf weisen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion über elektronischen Stress am Feierabend hin.

"Ohne Ruheinseln im Alltag sind weder gute Leistungen noch Erholung möglich", sagte Walter Eichendorf von der Geschäftsführung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). "Unternehmen sollten deutlich machen, dass die gesetzlichen und betrieblichen Bestimmungen zur Dauer der Arbeitszeit sowie zu den Ruhe- und Pausenzeiten einzuhalten sind." Sinnvolle und eindeutige Regelungen zur Erreichbarkeit und Handlungsfähigkeit könnten deutlich machen, dass Beschäftigte nicht unter Druck geraten, ständig erreichbar zu sein.

Nicht nur der Arbeitgeber sei bei der Vermeidung von Kommunikationsstress gefordert, so Eichendorf. "Wer im Büro arbeitet, hat heute neben dem Diensttelefon und dienstlichen E-Mail-Postfach häufig noch ein privates Handy dabei." Dazu kämen Aktivitäten in sozialen Netzwerken. Es liege auch in der Verantwortung jedes Einzelnen, abzuschalten und sich gezielt einer Aufgabe zuzuwenden.

Neue gesetzliche Regelungen würden keine Verbesserung bringen, erklärte Eichendorf. "Die Erfahrung zeigt, dass starre Regelungen in der Praxis ignoriert werden, wenn sie zu wenig Raum für individuelle Lösungen lassen." Kundendienstmitarbeiter oder Beschäftigte in internationalen Teams brauchen zum Beispiel andere Regelungen als Beschäftigte mit festen Arbeitszeiten von Montag bis Freitag. Die gesetzliche Unfallversicherung setze daher im Arbeitsschutz schon seit einiger Zeit auf flexible Lösungen.

Auch Dorothee Bär, die Vorsitzende des CSU-Netzrates und Vizechefin der Partei, hatte sich gegen feste Regeln für eine Funkstille für Arbeitnehmer ausgesprochen. Künstliche Kommunikationsbegrenzungen würden persönliches Potenzial und die individuelle Kreativität unnötig beschränken.

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte erklärt, dass es im Sinne des Arbeitsschutzgesetzes sei, auch in Unternehmen "glasklare Regeln" aufzustellen, zu welchen Uhrzeiten der Arbeitnehmer per E-Mail und SMS erreichbar sein müsse und wann dafür ein Ruheausgleich erfolge. Die Grünen traten für eine Anti-Stress-Verordnung ein. Nötig seien auch technische Regelungen, die den Betrieben klare Vorgaben machten und Aufsichtsbehörden in die Lage versetzten, tätig zu werden.


fratze123 15. Jun 2012

bei uns im unternehmen gibt es auch in der führungsetage die meinung, dass mitarbeiter...

0$3nk3 14. Jun 2012

... brauchen die mehr zwei Jahrzehnte. *beeindruckt schau aus dem Topf*

daten_krake 14. Jun 2012

Diese Trennung geht so doch gar nicht. Du musst auf jeden Fall schauen, wer Dich anruft...

Kommentieren



Anzeige

  1. System Engineer Second Level Support (m/w)
    SHD System-Haus-Dresden GmbH, Dresden
  2. IT-Projektleiter / Systemanalytiker (m/w)
    Libri GmbH, Hamburg
  3. Senior Application Engineer (m/w)
    IPS-Intelligent Process Solutions GmbH, Pullach im Isartal
  4. IT-Project Manager - Industrie 4.0 (m/w)
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Terminator: Genisys Skull & 3D Steelbook (+Blu-ray) [Limited Edition]
  2. VORBESTELLBAR: Star Wars: The Complete Saga (BD) [Blu-ray]
    89,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Sin City 2 - A Dame to kill for [Blu-ray]
    9,99€ FSK 18

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Präsentation

    Apples iPhone-Event findet am 9. September 2015 statt

  2. Vectoring

    Landkreise wollen Glasfaser statt Dobrindts Breitband

  3. Swisscom

    Mobilfunkbetreiber startet Wifi-Calling in Gebäuden

  4. Honor 7 im Hands on

    Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland

  5. Radeon R9 Nano

    AMDs winzige Grafikkarte läuft theoretisch mit 1 GHz

  6. LG Rolly Keyboard

    Bluetooth-Tastatur lässt sich zu einem Stab falten

  7. Breitbandausbau

    Bitkom sieht 50 MBit/s nur als Zwischenschritt

  8. Datenschutz

    Verfassungsschutz darf Xkeyscore gegen Datentausch nutzen

  9. Computerhersteller

    Gründer bietet Acer zum Verkauf an

  10. CD Projekt Red

    73 Millionen Euro Entwicklungskosten für The Witcher 3



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows 10 IoT ausprobiert: Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT ausprobiert
Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Orange Pi PC Bastelrechner für 15 US-Dollar
  2. Odroid C1+ Ausnahmsweise teurer, dafür praktischer und mit mehr Sound
  3. PiUSV+ angetestet Überarbeitete USV für das Raspberry Pi

Oneplus Two im Test: Zwei ist besser als Eins
Oneplus Two im Test
Zwei ist besser als Eins
  1. Oneplus Two im Hands On Das Flagship-Killerchen
  2. Oneplus-One-Nachfolger Neues Oneplus Two wird ab 340 Euro kosten
  3. Two-Smartphone Oneplus verspricht vereinfachtes Einladungssystem

Chaos Communication Camp 2015: Donnerschläge, Cert-Taucher und Bimmelbahnhacker
Chaos Communication Camp 2015
Donnerschläge, Cert-Taucher und Bimmelbahnhacker
  1. Security Die Gefahr der vernetzten Autos
  2. Hackertreffen Pack die Badehose ein, lass die Kamera daheim

  1. Re: Stimmt nicht ganz!

    Gol D. Ace | 03:38

  2. Re: EMP

    dsick | 02:59

  3. Re: kleineres iPhone ?

    Tzven | 02:04

  4. Re: Input war die Ausrede für Mir

    Seitan-Sushi-Fan | 01:53

  5. Re: So gesehen fördert das FTTB...

    KMat | 01:51


  1. 21:06

  2. 20:53

  3. 20:16

  4. 20:00

  5. 19:52

  6. 17:53

  7. 17:40

  8. 17:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel