Syria-Files veröffentlicht
Syria-Files veröffentlicht (Bild: Wikileaks)

E-Mails aus Syrien Anonymous brüstet sich mit Hack der Syria Files

Nach Darstellung des Hackerkollektivs war Anonymous maßgeblich an der Beschaffung der Syria Files beteiligt. Zusammen mit syrischen Oppositionellen wollen die Hacker die rund 2,5 Millionen E-Mails erbeutet haben, die von Wikileaks veröffentlicht wurden.

Anzeige

In einer am vergangenen Wochenende verbreiteten Erklärung gibt Anonymous einen recht tiefen Einblick in die Beschaffung der Syria Files. Das Hackerkollektiv behauptet darin mit sichtbarem Stolz, an dem Hack großen Anteil gehabt zu haben. Dem an mehreren Stellen veröffentlichten Text ist bisher nicht von anderen Gruppen widersprochen worden.

Der Darstellung der Hacker zufolge wurden die rund 2,5 Millionen E-Mails von zahlreichen syrischen Providern bereits im Februar 2012 beschafft. Beteiligt sollen daran neben Anonymous Syria auch Antisec - eine Abspaltung von Lulzsec - und die Peoples Liberation Front gewesen sein.

Der entscheidende Hack gelang am 5. Februar 2012. Zuvor hatte das internationale Team in mehreren Schichten rund um die Uhr gearbeitet, schreibt Anonymous. Danach dauerte der Download der Mails mehrere Wochen, vor allem Beteiligte in Syrien hätten ihn unter hohem persönlichem Risiko durchgeführt.

Auch Mails der Assad-Familie sollen von Anonymous kommen

Als erstes Ergebnis der "Op Syria" wurden am 14. März 2012 Mails der Assad-Familie veröffentlicht. Diese hatten die Hacker aus der großen Menge an Daten noch einfach herauslösen können. Für die weitere Aufarbeitung haben sich die Beteiligten dann aber für eine Zusammenarbeit mit Wikileaks entschieden. Mit der Whistleblower-Plattform hatte Anonymous bereits früher im Februar 2012 bei der Veröffentlichung der Stratfor-Mails zusammengearbeitet.

Offenbar wollte sich Anonymous die guten Kontakte von Wikileaks zu großen Medienunternehmen zunutze machen, denn diese sollen bei der Auswertung und Veröffentlichung helfen. Beteiligen wollen sich daran unter anderem Associated Press und die ARD sowie etliche arabische Medien.

Es soll nicht die letzte Kooperation zwischen den Beschaffern von vertraulichen Daten und deren Veröffentlichungsplattform bleiben. Wie in einer Presseerklärung von zwei Großkonzernen schreibt Anonymous: "Erwartet in der Zukunft viele weitere Veröffentlichungen dieser Art, wenn die diese wundervolle Partnerschaft zwischen Wikileaks und Anonymous zunehmend stärker und die Geschichte der Menschheit verändern werden wird."


azeu 10. Jul 2012

wenn sich der Westen mit Russland und China auf eine "faire" Verteilung des Syrien...

linux-macht... 10. Jul 2012

braucht es keine Hacks Wicki Leaks artigen Aktionen mehr, das erfahren wir täglich in...

Turd 10. Jul 2012

Wahrscheinlich sind diese netten Herrschaften gemeint. http://www.youtube.com/watch?v...

Kommentieren



Anzeige

  1. Prüfsoftwareentwickler (m/w) - LabView
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  2. Projektmanager (m/w)
    AGNITAS AG, München
  3. Softwareentwickler (m/w)
    ZINSSER ANALYTIC GMBH, Frankfurt am Main
  4. Senior Softwareentwickler - Medizingeräte (m/w)
    SORIN GROUP Deutschland GmbH, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: I Am Alive [Download]
    3,40€
  2. Aktion: The Witcher 3: Wild Hunt + Comicbuch
  3. Activision und Blizzard Games reduziert
    (u. a. Diablo 3 und Add-on Reaper of Souls je 20,97€, Starcraft 2 für 13,97€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Autodesk Stingray-Engine

    Wenn Stachelrochen Rattenmenschen erschaffen

  2. Dota 2

    Wer wird neuer Dota-Millionär?

  3. Macbooks

    IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac

  4. Xperia M5 und C5 Ultra

    Sonys Angriff auf die Mittelklasse

  5. Virtual Reality

    Strategien gegen Übelkeit

  6. Juke

    Film-Streaming-Flatrate bei Media-Saturn künftig möglich

  7. Anonymisierung

    Weiterer Angriff auf das Tor-Netzwerk beschrieben

  8. Internet

    Unitymedia senkt die Preise

  9. TempleOS im Test

    Göttlicher Hardcore

  10. Ermittlungen gegen Netzpolitik.org

    Mehrere Ministerien wussten Bescheid



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Simulus QR-X350.PRO im Test: Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
Simulus QR-X350.PRO im Test
Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
  1. Flugverkehrskontrolle Amazon will Drohnenverkehr regeln
  2. Paketzustellung Google will Flugverkehrskontrolle für Drohnen entwickeln
  3. Luftzwischenfall Beinahekollision zwischen Lufthansa-Flugzeug und Drohne

OCZ Trion 100 im Test: Macht sie günstiger!
OCZ Trion 100 im Test
Macht sie günstiger!
  1. PM863 Samsung packt knapp 4 TByte in ein flaches Gehäuse
  2. 850 Evo und Pro Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte
  3. TLC-Flash Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

Broadwell-C im Test: Intels Spätzünder auf Speed
Broadwell-C im Test
Intels Spätzünder auf Speed
  1. Prozessorgeneration Skylake soll Detachable-Akkulaufzeit um ein Drittel steigern
  2. Core i7-5775C im Kurztest Dank Iris Pro Graphics und EDRAM überraschend flott
  3. Prozessor Intels Broadwell bietet die schnellste integrierte Grafik

  1. Re: Irgendwann

    Dwalinn | 07:12

  2. Re: das ist das Ende für Linux ;-)

    nobs | 07:09

  3. Re: Immerhin braucht man dann keine Drogen mehr (kt)

    Dwalinn | 07:04

  4. "Mehr als die Hälfte der Mitarbeiter betroffen"

    alphanerd | 07:02

  5. Re: "bisher höchste Preisgeld der Dota-2-Geschichte"

    Otto d.O. | 06:58


  1. 07:22

  2. 19:36

  3. 19:03

  4. 17:30

  5. 17:00

  6. 15:41

  7. 13:59

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel