Abo
  • Services:
Anzeige
Workmail wird als Konkurrenz zu Exchange aufgebaut.
Workmail wird als Konkurrenz zu Exchange aufgebaut. (Bild: Amazon)

E-Mail und Kalender: Amazons Workmail ist allgemein verfügbar

Workmail wird als Konkurrenz zu Exchange aufgebaut.
Workmail wird als Konkurrenz zu Exchange aufgebaut. (Bild: Amazon)

Der E-Mail- und Kalenderdienst von Amazon, Workmail, steht nach der Testphase nun für alle Kunden bereit. Dafür wird die Amazon-Cloud samt Active Directory genutzt, was als Ersatz für Microsoft Exchange dienen soll.

Auf Basis seiner eigenen Cloud-Dienste (AWS) testet Amazon seit knapp einem Jahr mit Workmail einen E-Mail- und Kalenderdienst für Unternehmen. Dieser hat eine erste Testphase nun verlassen und steht damit in den Regionen US-East (N. Virginia), US-West (Oregon) und EU-West (Irland) zur Verfügung.

Anzeige

Amazon versichert seinen Kunden, dass die Daten ihrer E-Mail-Postfächer ausschließlich in der von ihnen gewählten Region gespeichert werden. Darüber hinaus ist die Verwendung des Key Management Service in den Dienst integriert, so dass Administratoren die Daten verschlüsselt auf den Servern ablegen können.

Ersatz für Microsoft Exchange

Workmail soll außerdem besonders einfach zu nutzen und einzurichten sein. Das Aufsetzen sei mit nur wenigen Klicks in rund 10 Minuten zu erreichen, wobei Amazons eigener Active-Directory-Dienst zum Einsatz kommt. Eine bestehende Installation von Microsoft Exchange soll mit Hilfe eines Migrationsassistenten auch auf Workmail umziehen können.

Zusätzlich zu einem Webclient, der per Browser genutzt werden kann, unterstützt Workmail sämtliche Clients, die das Exchange-Activesync-Protokoll beherrschen, allen voran natürlich Outlook. Derzeit können aber weder POP3- noch IMAP-Clients mit Workmail genutzt werden. Damit ist klar, dass Workmail nicht primär mit Diensten wie etwa Google Mail konkurrieren soll, sondern für Unternehmen gedacht ist, die Microsoft Exchange flächendeckend verwenden und eine eventuell günstigere Alternative mit weniger Wartungsaufwand suchen.

Der Dienst kostet 4 US-Dollar je Nutzer im Monat mit einem Speicherplatz von 50 GByte pro Nutzer. Er kann in einer 30-tägigen Testversion für bis zu 25 Nutzer kostenlos ausprobiert werden.


eye home zur Startseite
User_x 10. Jan 2016

Na wenn die sowas in der cloud speichern, kann die doch nur sicher sein ;-D

TheUnichi 07. Jan 2016

Natürlich kann ActiveSync das, die Applikation muss es eben nur entsprechend...

anybody 07. Jan 2016

Irgendwie habe ich ernste Zweifel ob das was hilft wenn NSA, FBI, ein US Gericht, die US...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hermes Germany GmbH, Hamburg
  2. moovel Group GmbH, Berlin
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Olpe
  4. Daimler AG, Affalterbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 4,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Statt Rueckrufaktion bei Autos mit defekten...

    css_profit | 19:07

  2. Wie kann man so etwas berechnen ?

    Caturix | 19:01

  3. Re: Damit ist Wikileaks nun endgültig

    teenriot* | 18:58

  4. Re: dauert noch

    nille02 | 18:49

  5. Re: mich hat keiner gefragt

    Faksimile | 18:46


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel