Abo
  • Services:
Anzeige
Thunderbird hat weiter steigende Nutzerzahlen.
Thunderbird hat weiter steigende Nutzerzahlen. (Bild: Mozilla)

E-Mail-Client: Zahl der Thunderbird-Nutzer wächst weiter stetig

Thunderbird hat weiter steigende Nutzerzahlen.
Thunderbird hat weiter steigende Nutzerzahlen. (Bild: Mozilla)

Derzeit gebe es rund 25 Millionen Thunderbird-Nutzer, schreibt der Chef des zuständigen Entwicklergremiums. Ihre Zahl wachse stetig. Die Pläne zur Loslösung des E-Mail-Clients von Mozilla werden zudem konkreter, die Entwickler damit aber auch abhängiger von ihren Nutzern.

Die Anzahl der täglichen Anfragen von Thunderbird-Installationen zur Aktualisierung der Blockliste für Plugins hat Ende November erstmals die Marke von zehn Millionen überschritten. Das schreibt der Vorsitzende des Entwicklergremiums R. Kent James. Die tatsächliche Zahl aktiver Nutzer liege aber deutlich höher, etwa weil einige nicht jeden Tag ihren E-Mail-Client nutzten. James schätzt, dass Thunderbird über 25 Millionen aktive Anwender habe.

Anzeige

Bereits Ende Februar dieses Jahres veröffentlichte James eine etwas ausführlichere Statistik, wonach die Zahl der Anfragen an die Mozilla-Server zu diesem Zeitpunkt noch bei knapp 9,25 Millionen lag. Darüber hinaus legte James damals dar, dass diese Zahl seit Jahren kontinuierlich wachse. Dieser Trend scheint sich auch in diesem Jahr fortzusetzen. Trotzdem ist die Zukunft des Projekts zurzeit nicht gesichert.

Thunderbird bleibt temporär bei Mozilla

Denn vor etwa einer Woche hat die Chefin der Mozilla-Stiftung, Mitchell Baker, angekündigt, Thunderbird mittelfristig von der Entwicklung des Firefox abzutrennen, da sich beide Projekte gegenseitig bei ihrem Fortschreiten behinderten. Die Anwendungen sollten demnach anders als bisher Infrastruktur nutzen, die unabhängig voneinander ist. Langfristig könnte der freie E-Mail-Client darüber hinaus auch komplett von Mozilla losgelöst werden.

James bestätigt dies und gibt an, dass das Thunderbird-Projekt zumindest im kommenden Jahr von der Mozilla Foundation eigenständig unterstützt werden soll. Damit könnten Nutzer erstmals direkt für die Weiterentwicklung des Projektes spenden. Allerdings werden die Entwicklungsressourcen und vor allem die Einnahmen des Firefox dann Thunderbird nicht mehr zur Verfügung stehen. Das Projekt ist damit ausschließlich von der Unterstützung durch seine Nutzer abhängig.

Ob Thunderbird langfristig Teil von Mozilla bleiben wird, ist ebenfalls noch nicht absehbar. Möglich ist auch eine Überführung in eine andere rechtliche Organisation. Ein Kandidat dafür wäre die Document Foundation, die offiziell Libreoffice pflegt. So hat es in diesem Jahr immerhin einige Gespräche und Ideen für eine eventuell engere Zusammenarbeit der beiden Communitys gegeben.


eye home zur Startseite
cpt.dirk 09. Jan 2016

Die ist zumeist nur für Unternehmen interessant, und es gibt Plugins dafür (wie für fast...

Neuro-Chef 11. Dez 2015

Es geht um das Kontextmenü im Windows Explorer..

Missingno. 11. Dez 2015

http://www.oldversion.com/windows/opera/ oder auf Vivaldi warten und hoffen.

jgid.de 11. Dez 2015

Das sehe ich ähnlich.

Neuro-Chef 10. Dez 2015

Same here auf drei Clients.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  2. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  3. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Re: Störung

    maverick1977 | 02:21

  2. Re: So langsam frage ich mich

    maverick1977 | 02:16

  3. Re: Welcher physikalische Effekt soll das sein ?

    johnsonmonsen | 01:53

  4. Re: Naja...

    Spawn182 | 01:31

  5. asus kapiert es nicht

    Unix_Linux | 01:28


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel