E-Book-Reader Englisches Hotel ersetzt Bibel durch Kindle

Wer in einem Hotel in Newcastle die Nachttischschublade öffnet, findet darin keine gedruckte Bibel mehr, sondern einen Kindle mit einer elektronischen. Gäste dürfen auch andere Texte auf den E-Book-Reader laden.

Anzeige

Das Hotel Indigo in der nordostenglischen Stadt Newcastle upon Tyne geht mit der Zeit: Aus den 148 Zimmern sind die Bibeln verschwunden. Stattdessen finden die Gäste einen Kindle-E-Book-Reader in der Nachttischschublade - mit einer digitalen Bibel darauf.

Die Gäste seien aber nicht auf die Bibellektüre festgelegt, berichtet die britische Tageszeitung Daily Telegraph: Die Gäste könnten auch andere Texte auf das Gerät laden. Religiöse Texte bis zu einem Preis von 5 britischen Pfund, umgerechnet rund 6,20 Euro, seien frei. Wer es lieber weltlich mag, darf auch jedes andere E-Book auf das Lesegerät laden. Es wird dann mit auf die Rechnung gesetzt.

Pilotprojekt für Hotelkette

Das Hotel sagt von sich, es sei das erste in Großbritannien mit einem solchen Angebot. Dieses sei ein Pilotprojekt, das bis zum 16. Juli laufe. Danach soll entschieden werden, ob auch in anderen Hotels der Kette die Bibel durch einen E-Book-Reader ersetzt wird. Hotel Indigo unterhält 44 Hotels, hauptsächlich in den angelsächsischen Ländern. Die Kette gehört zur britischen Intercontinental Hotels Group.

Die Idee, ein solches Projekt in Newcastle zu starten, sei in der Geschichte der Stadt begründet, erklärte Hoteldirektor Adam Munday der Zeitung: Im 18. Jahrhundert sei die Stadt ein wichtiges Zentrum des englischen Verlagswesens gewesen. Das Hotel selbst befinde sich in der Nähe der Literary and Philosophical Society, der größten unabhängigen englischen Bücherei außerhalb Londons. Die Bibel auf einem Kindle statt in gedruckter Form zur Verfügung zu stellen, spiegele die literarische Geschichte auf eine moderne Art und Weise wider, sagte Munday.


azeu 04. Jul 2012

Naja, man kann die Dinge auf der Welt, an denen die Religion schuld ist, natürlich auch...

Himmerlarschund... 04. Jul 2012

Du hast vergessen, dass einige wohl sicherlich des Religions- / Ethikunterrichts wegen...

Flying Circus 04. Jul 2012

In der Überschrift auch nicht.

azeu 03. Jul 2012

in der Bibel gibt's da genug Stoff für :)

bstea 03. Jul 2012

Gehört doch zu Weltbild, meinen Segen hat's.

Kommentieren



Anzeige

  1. Web-Entwickler (m/w)
    NEXUS Netsoft, Langenfeld
  2. Business Intelligence / Data Warehouse Engineer (m/w)
    Loyalty Partner GmbH, München
  3. Projektleiter (m/w) Java
    USU AG, Bonn (Home-Office möglich)
  4. Release- und Projekt-Manager mobile - international (m/w)
    PAYBACK GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  2. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  3. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  4. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  5. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  6. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  7. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  8. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  9. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  10. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

    •  / 
    Zum Artikel