Was liest du gerade? Coursesmart weiß es. (Symbolbild)
Was liest du gerade? Coursesmart weiß es. (Symbolbild) (Bild: Amazon)

E-Book Coursesmart kennt Lesegewohnheiten

Wie viel liest ein Student in seinem digitalen Lehrbuch? Macht er Anmerkungen, unterstreicht er? Solche Daten erfasst ein Programm des US-E-Book-Anbieters Coursesmart. Drei US-Bildungsstätten wollen das System testen.

Anzeige

US-Universitäten wollen Studenten bei der E-Book-Lektüre über die Schulter schauen: Ein Dienst des Anbieters Coursesmart soll das möglich machen.

Coursesmart Analytics heißt das Produkt, mit dem Lehrende verfolgen sollen, wie viel ihre Studenten in ihren E-Books lesen. Das Programm soll im kommenden Jahr kommerziell verfügbar sein. Coursesmart ist ein Anbieter von digitalen Lehrbüchern und Lehrmaterialien. Das Unternehmen wurde 2007 von Verlagen gegründet, die Lehrbücher herausbringen.

Wann, wie lange, wie viel?

Wenn ein Student ein digitales Lehrbuch für einen Kurs liest, wird dieses in das Computersystem für den Kurs eingebucht. Der Kursleiter kann sich dann anschauen, wie oft der Student das E-Book zur Hand genommen hat und wie lange er wie viele Seiten gelesen hat. Coursesmart Analytics hält zudem fest, wie viele Notizen der Student gemacht und wie viele Textstellen er markiert hat. Aus den Daten errechnet das Programm einen Wert für das Engagement des Studenten.

Die Bildungseinrichtungen könnten auf diese Weise überprüfen, wie gut oder schlecht digitale Unterrichtsmaterialien angenommen werden, erklärt Coursesmart-Chef Sean Devine dem Chronicle of Higher Education, einem US-Branchenblatt für den Lehr- und Wissenschaftsbetrieb. Außerdem sähen die Dozenten, welche Studenten wenig für einen Kurs arbeiteten und könnten sie darauf ansprechen.

Möglichkeit zur Ablehnung

Eine solche Anwendung stellt auch einen Eingriff in die Privatsphäre dar. "Die Big-Brother-Aspekte daran sind uns bewusst", sagt Devine. Die Studenten hätten deshalb auch die Möglichkeit, der Lektüreüberwachung zu widersprechen.

Drei US-Bildungseinrichtungen - die Universität in Villanova im US-Bundesstaat Pennsylvania, die Texas A&M University in San Antonio und das Rasmussen College - wollen das System in einem Pilotprojekt testen.


kitingChris 20. Nov 2012

Danke wenigstens einer der meine Bedenken teilt.

Kommentieren



Anzeige

  1. Traineeprogramm mit dem Schwerpunkt IT
    EWE Aktiengesellschaft, Oldenburg
  2. Anwendungsentwickler CAD-Datenmanagement (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt
  3. Projektkoordinator IT-Systemtechnik (m/w)
    Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden
  4. Security Architect (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. GoPro Hero4 Silver Motorsport Edition + SP GADGETS Action...
  2. NEU: TV-Auslaufmodelle 2014 reduziert
    (u. a. LG 49UB820V 123 cm (49") UHD-TV für 649,99€)
  3. NUR NOCH HEUTE: PS4 + Bloodborne + 2 Controller
    399,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internetballons

    Start von Project Loon rückt näher

  2. Digitale Audio Workstation

    Ardour 4.0 läuft unter Windows

  3. Hydradock

    Elf Ports für das Macbook 12

  4. Ramstein

    USA sollen Drohnenkrieg von Deutschland aus steuern

  5. GTA 5 im Technik-Test

    So sieht eine famose PC-Umsetzung aus

  6. 3D-Drucker

    Makerbot entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter

  7. Negativauszeichnung

    Lauschende Barbie erhält Big Brother Award

  8. Bemannte Raumfahrt

    Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen

  9. Windows 10 für Smartphones

    Office-Universal-App kommt noch im April

  10. Keine Science-Fiction

    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  2. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  3. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen

Axiom Verge im Test: 16 Bit für Genießer
Axiom Verge im Test
16 Bit für Genießer
  1. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  2. Test Mushroom Men Der Knobelpilz und die dicke Prinzessin
  3. The Witness Ex-Indie-Millionär nimmt Kredit für nächstes Projekt auf

  1. Re: Die Sourcen kann man sich trotzdem via Git holen

    nille02 | 23:01

  2. Re: Gibt es GTA5 auch auf Deutsch?

    munk86 | 22:49

  3. Re: Managerdeutsch für "Keiner kauft unsere Drucker"

    Tzven | 22:48

  4. Re: Transrapid

    svolaf | 22:44

  5. Re: Festverbauter Akku

    Salzbretzel | 22:43


  1. 17:54

  2. 16:33

  3. 15:56

  4. 13:37

  5. 12:00

  6. 11:05

  7. 22:59

  8. 15:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel