Abo
  • Services:
Anzeige
Die Dive-Brille ist seit dem 25. November 2013 erhältlich.
Die Dive-Brille ist seit dem 25. November 2013 erhältlich. (Bild: Durovis)

Durovis Dive Smartphone-VR-Brille für 57 Euro erhältlich

Durovis hat mit dem Verkauf der Smartphone-VR-Brille Dive begonnen. Das finale Modell kostet 57 Euro und wird innerhalb weniger Tage geliefert. Neben Android-Geräten unterstützt Dive auch Apples iOS.

Anzeige

Neben der seit längerem verfügbaren Open Dive, einer Smartphone-VR-Brille aus dem 3D-Drucker, hat Durovis nun auch eine finale Version der Dive-Brille veröffentlicht. Diese kostet inklusive Versand in Deutschland rund 57 Euro und soll zügig beim Käufer eintreffen.

Die Dive-Brille wird über den Webshop von Durovis vertrieben und entspricht in etwa dem Prototyp, den wir auf der Gamescom ausprobiert hatten. Im Lieferumfang befinden sich neben der Dive zwei Taschen, die auch der Reinigung der Linsen dienen, eine Schutzhülle, eine zweite Polsterung und eine Dive Owner's Card. Mit dieser werden Premium-Features freigeschaltet.

Die Dive ist eine kabellose Virtual-Reality-Brille samt Headtracking-Funktion, welche mit vielen Smartphones funktioniert, die einen Beschleunigungssensor und ein Gyroskop bieten (siehe Dive-Forum). Sofern die Dive-Software installiert ist, laufen mit dem SDK programmierte Spiele in Side-by-Side-3D. Die Rollercoaster-App etwa simuliert eine rasante Achterbahnfahrt.


eye home zur Startseite
Tobias Claren 02. Jan 2014

Hallo. Kennt jemand eine Kontaktmöglichkeit zum Entwickler? Ich habe Fotos von der...

rudemom 28. Nov 2013

Das Galaxy xcover 2 hat nur einen Accelerometer, aber kein Gyroskop; der Headtracker...

rudemom 28. Nov 2013

Man muss die App mit dem Unity-Plugin anpassen, das es bei Durovis auf der Seite gibt.

rudemom 28. Nov 2013

Vielleicht ein Scherz, vielleicht wird was draus: Es gibt eine Petition dafür, dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Software AG, Saarbrücken
  2. Landratsamt Starnberg, Starnberg bei München
  3. über Hays, Frankfurt
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Manipulative Bildauswahl

    Vögelchen | 20:29

  2. Re: Nett, v.a. Gigabit-Ethernet, aber...

    David64Bit | 20:28

  3. Re: in real life würde das heißen....

    lear | 20:12

  4. Re: Regional begrenzt?

    LinuxMcBook | 20:04

  5. Re: wo ist das Problem?

    Markus B. | 20:02


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel