Abo
  • Services:
Anzeige
Dual-Line-SIM-Card für O2-Kunden
Dual-Line-SIM-Card für O2-Kunden (Bild: Telefónica)

Dual Line von O2: Zwei Rufnummern auf einer SIM-Karte

Dual-Line-SIM-Card für O2-Kunden
Dual-Line-SIM-Card für O2-Kunden (Bild: Telefónica)

O2-Kunden können demnächst mit dem Produkt Dual Line zwei Rufnummern mit einer SIM-Karte verwenden. Die beiden Rufnummern laufen dann jeweils mit einem eigenen Vertrag. Damit sollen sich bequem private von beruflichen Telefonaten trennen lassen.

Im April 2012 will Telefónica das neue O2-Produkt Dual Line starten. Damit erhalten Kunden eine SIM-Karte, mit der zwei Rufnummern verwendet werden können. Die jeweiligen Rufnummern können unterschiedlichen Verträgen zugewiesen werden. Damit lassen sich private von geschäftlichen Telefonaten trennen, ohne dass der Kunde zwei Mobiltelefone verwenden muss.

Anzeige

Mit der Dual-Line-SIM-Karte ist der Anwender über zwei Rufnummern erreichbar, wenn er das wünscht. Auch die Kurzmitteilungen für beide Rufnummern landen direkt auf dem Mobiltelefon. Wenn der Nutzer ein Gespräch führen will, muss er vorher auswählen, über welche der beiden Rufnummern er telefonieren möchte. Das gilt auch für den SMS-Versand und die mobile Internetnutzung, so dass alle Kosten dann mit dem entsprechenden Vertrag abgerechnet werden.

Roaming-Gebühren für ankommende Telefonate erscheinen immer auf der Rechnung zu der Rufnummer, die gerade angerufen wurde, betont der Anbieter.

Ein Adressbuch für beide Rufnummern

Bei der Nutzung von Dual Line greifen beide Rufnummern auf ein gemeinsames Adressbuch zu. Ein separates Adressbuch für die jeweilige Rufnummer ist demnach nicht vorgesehen. Eine Aufteilung privater und beruflicher Kontakte auf zwei Adressbücher ist damit also nicht möglich. Jede Rufnummer hat eine eigene Mailbox, auf der Anrufer Nachrichten hinterlassen können.

"Die Grenzen zwischen Beruf und Privatleben verschwimmen. Immer mehr Mitarbeiter möchten deshalb nur noch ein gemeinsames Mobilgerät für Arbeit und Freizeit nutzen", sagt Johannes Pruchnow, Geschäftsführer Business bei Telefónica Germany. "Mit Dual Line wird das möglich. Unsere Geschäftskunden müssen nicht mehr zwei separate Handys haben. So werden sie noch flexibler und mobiler."

Dual-Line-Kunden können bestimmen, ob sie Anrufe auf beiden Nummern empfangen möchten oder ob sie einen Anschluss direkt auf die Mailbox leiten wollen. Das bringt beispielsweise am Wochenende die notwendige Ruhe von der Arbeit, heißt es von Telefónica. Dual Line bietet Telefónica ab April 2012 nur für O2-Unternehmenskunden an. SIM-Karten für Dual-Line sind Multicard-fähig und Kunden können bei Bedarf zusätzliche SIM-Karten etwa für Tablets, Notebooks, Netbooks oder Surfsticks buchen.


eye home zur Startseite
o2_Team 08. Mär 2012

Hier geht es eher um die Abrechnung, da dein Chef sicherlich nicht deine Privatgespräche...

ralf.wenzel 06. Mär 2012

Homezone muss ja nicht sein, wenn ich ne Flat in alle Netze habe. Aber Festnetznr. Dual...

Lala Satalin... 06. Mär 2012

...eine oder mehrere Nummer unterschiedlicher Anbieter auf mehreren Handys/Smartphones...

kendon 06. Mär 2012

solange das nicht von der 3gpp vorgesehen ist ja. hier kann man nichtmal den anbietern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Imago Design GmbH, Gilching
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Köln
  3. über Ratbacher GmbH, Berlin
  4. noris network AG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€ statt 19,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  2. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  3. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  4. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  5. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  6. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  7. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  8. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  9. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  10. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    lear | 16:31

  2. Re: Notwehr

    Muhaha | 16:28

  3. Re: Transparenz zum Kündigungstermin ist Schwachsinn!

    Cok3.Zer0 | 16:26

  4. Re: Die Einbrinung einer Mindestgarntie

    Cok3.Zer0 | 16:24

  5. SSH-Config

    Wallbreaker | 16:19


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel