Dual-Line-SIM-Card für O2-Kunden
Dual-Line-SIM-Card für O2-Kunden (Bild: Telefónica)

Dual Line von O2 Zwei Rufnummern auf einer SIM-Karte

O2-Kunden können demnächst mit dem Produkt Dual Line zwei Rufnummern mit einer SIM-Karte verwenden. Die beiden Rufnummern laufen dann jeweils mit einem eigenen Vertrag. Damit sollen sich bequem private von beruflichen Telefonaten trennen lassen.

Anzeige

Im April 2012 will Telefónica das neue O2-Produkt Dual Line starten. Damit erhalten Kunden eine SIM-Karte, mit der zwei Rufnummern verwendet werden können. Die jeweiligen Rufnummern können unterschiedlichen Verträgen zugewiesen werden. Damit lassen sich private von geschäftlichen Telefonaten trennen, ohne dass der Kunde zwei Mobiltelefone verwenden muss.

Mit der Dual-Line-SIM-Karte ist der Anwender über zwei Rufnummern erreichbar, wenn er das wünscht. Auch die Kurzmitteilungen für beide Rufnummern landen direkt auf dem Mobiltelefon. Wenn der Nutzer ein Gespräch führen will, muss er vorher auswählen, über welche der beiden Rufnummern er telefonieren möchte. Das gilt auch für den SMS-Versand und die mobile Internetnutzung, so dass alle Kosten dann mit dem entsprechenden Vertrag abgerechnet werden.

Roaming-Gebühren für ankommende Telefonate erscheinen immer auf der Rechnung zu der Rufnummer, die gerade angerufen wurde, betont der Anbieter.

Ein Adressbuch für beide Rufnummern

Bei der Nutzung von Dual Line greifen beide Rufnummern auf ein gemeinsames Adressbuch zu. Ein separates Adressbuch für die jeweilige Rufnummer ist demnach nicht vorgesehen. Eine Aufteilung privater und beruflicher Kontakte auf zwei Adressbücher ist damit also nicht möglich. Jede Rufnummer hat eine eigene Mailbox, auf der Anrufer Nachrichten hinterlassen können.

"Die Grenzen zwischen Beruf und Privatleben verschwimmen. Immer mehr Mitarbeiter möchten deshalb nur noch ein gemeinsames Mobilgerät für Arbeit und Freizeit nutzen", sagt Johannes Pruchnow, Geschäftsführer Business bei Telefónica Germany. "Mit Dual Line wird das möglich. Unsere Geschäftskunden müssen nicht mehr zwei separate Handys haben. So werden sie noch flexibler und mobiler."

Dual-Line-Kunden können bestimmen, ob sie Anrufe auf beiden Nummern empfangen möchten oder ob sie einen Anschluss direkt auf die Mailbox leiten wollen. Das bringt beispielsweise am Wochenende die notwendige Ruhe von der Arbeit, heißt es von Telefónica. Dual Line bietet Telefónica ab April 2012 nur für O2-Unternehmenskunden an. SIM-Karten für Dual-Line sind Multicard-fähig und Kunden können bei Bedarf zusätzliche SIM-Karten etwa für Tablets, Notebooks, Netbooks oder Surfsticks buchen.


o2_Team 08. Mär 2012

Hier geht es eher um die Abrechnung, da dein Chef sicherlich nicht deine Privatgespräche...

ralf.wenzel 06. Mär 2012

Homezone muss ja nicht sein, wenn ich ne Flat in alle Netze habe. Aber Festnetznr. Dual...

Lala Satalin... 06. Mär 2012

...eine oder mehrere Nummer unterschiedlicher Anbieter auf mehreren Handys/Smartphones...

kendon 06. Mär 2012

solange das nicht von der 3gpp vorgesehen ist ja. hier kann man nichtmal den anbietern...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler/-in Kombiinstrumente
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. IT Service Spezialist (m/w)
    SCHOTT Electronic Packaging GmbH, Landshut
  3. SAP WM/MM Inhouse Berater (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  4. Software Project Manager (m/w)
    MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
  2. Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€
  3. Fire TV Stick
    39,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smithsonian

    Museum restauriert die Enterprise NCC-1701

  2. Cyberkrieg

    Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken

  3. Weißes Haus

    Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen

  4. Unzulässige NSA-Selektoren

    Kanzleramt soll Warnungen des BND ignoriert haben

  5. Android-Tablet

    Google nimmt Nexus 7 aus dem Onlinestore

  6. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  7. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  8. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  9. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  10. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. Re: 2012 != 2013

    AntonZietz | 17:35

  2. Re: Probleme mit dem Gerät

    AntonZietz | 17:31

  3. Re: Führt Cyberwar zu "echtem" Krieg?

    hohesx | 17:29

  4. Re: Überwachung der Normalsterblichen

    Jasmin26 | 17:13

  5. Re: Material Design

    ChMu | 17:13


  1. 15:49

  2. 14:25

  3. 13:02

  4. 11:44

  5. 09:56

  6. 15:17

  7. 10:05

  8. 09:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel