Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Blackberry DTEK50
Das neue Blackberry DTEK50 (Bild: Blackberry)

DTEK50: Blackberrys neues Android-Smartphone kostet 340 Euro

Das neue Blackberry DTEK50
Das neue Blackberry DTEK50 (Bild: Blackberry)

Mit dem DTEK50 hat Blackberry ein Android-Smartphone vorgestellt, das nach Angaben des Herstellers das sicherste Android-Gerät der Welt sein soll. Dafür sollen Verschlüsselung, schnelle Sicherheitsupdates und ein abgesicherter Boot-Prozess sorgen. Einigen dürfte das Smartphone aber bekannt vorkommen.

Blackberry hat mit dem DTEK50 ein neues Smartphone vorgestellt. Es ist nach dem Priv das zweite Android-Gerät des kanadischen Herstellers. Wie das Priv soll das neue Gerät mehr Sicherheit als übliche Android-Smartphones bieten. Aber im Unterschied zum Priv hat das neue Modell keine Hardware-Tastatur, sondern nur einen Touchscreen.

Anzeige

Grundsätzlich selbst entwickelt hat Blackberry das DTEK50 offenbar nicht: Nutzern des Alcatel Idol 4 dürfte das Gerät nicht nur vom Aussehen, sondern auch von der Hardware bekannt vorkommen - lediglich die Rückseite hat Blackberry verändert. Das Display ist 5,2 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon-617-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz.

  • Das DTEK50 von Blackberry (Bild: Blackberry)
  • Das DTEK50 von Blackberry (Bild: Blackberry)
Das DTEK50 von Blackberry (Bild: Blackberry)

Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher nur 16 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 2 TByte ist eingebaut. Das DTEK50 unterstützt LTE, WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11ac. Bluetooth läuft in der Version 4.1 LE, ein GPS-Empfänger mit Glonass- und Beidou-Unterstützung sowie ein NFC-Chip sind eingebaut.

Ausgeliefert wird das DTEK50 mit Android 6.0. Der Akku hat eine Nennladung von 2.610 mAh, was für eine Standby-Zeit von bis zu 24 Tagen reichen soll. Auf der Rückseite hat das Smartphone eine 13-Megapixel-Kamera mit Phasenvergleichsautofokus und zweifarbigem LED-Blitz. Die Frontkamera hat 8 Megapixel.

DTEK50 soll sicherer als andere Android-Smartphones sein

Blackberry zufolge ist das DTEK50 aufgrund zusätzlicher Sicherheitsfunktionen sicherer als andere Android-Smartphones. Wie das Priv lassen sich mit Hilfe der DTEK-App die auf dem Smartphone installierten Apps auf Privatsphärenverletzungen überprüfen. Googles Sicherheits-Patches sollen schnell als Updates verteilt werden, dazu gibt es Patches von Blackberry selbst.

Der Boot-Vorgang soll aufgrund einer stufenweisen Überprüfung der auszuführenden Komponenten sicherer sein als bei anderen Smartphones. Der Speicher kann verschlüsselt werden, zudem gibt Blackberry an, dass das Fertigungsverfahren des Smartphones durch "integrierte Sicherheitsmechanismen" besonders sicher sei. Dagegen spricht die starke Ähnlichkeit zum Idol 4.

Smartphone kostet in Deutschland 340 Euro

Das DTEK50 ist mit einem Preis von 340 Euro für die gebotene Hardware verhältnismäßig teuer. Das Smartphone kann im Onlineshop von Blackberry vorbestellt werden, die Auslieferung soll am 8. August 2016 beginnen. Ab Mitte August 2016 soll das DTEK50 auch bei Vodafone, der Telekom, Media Markt und Saturn sowie online bei Amazon.de erhältlich sein.


eye home zur Startseite
pre3 28. Jul 2016

Naja, die Verkäufe sollen ja anziehen. BlackBerry geht es darum Kunden alles aus einer...

pre3 27. Jul 2016

Na also, Android geht auch sicher, Dank BlackBerry und ganz ohne Basteleien. Noch viel...

DetlevCM 27. Jul 2016

Ja, und ich erinnere mich noch wie wir mal eine CentOS Box in Leeds neu starten mussten...

Wahrheitssager 27. Jul 2016

Warum leider schon ? Es ist kein neues Feature bei BlackBerry. Selbst die Uralt Bolds...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl AKO Stiftung & Co. KG, Wangen im Allgäu
  2. über Ratbacher GmbH, München
  3. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. Boomster 279,99€, Consono 35 MK3 5.1-Set 333,00€, Move BT 119,99€)
  2. 69,99€ (Liefertermin unbekannt)
  3. (heute u. a. mit 40% auf Polar A360, Sony DSC-RX10M2 für 999,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: Störung

    maverick1977 | 02:21

  2. Re: So langsam frage ich mich

    maverick1977 | 02:16

  3. Re: Welcher physikalische Effekt soll das sein ?

    johnsonmonsen | 01:53

  4. Re: Naja...

    Spawn182 | 01:31

  5. asus kapiert es nicht

    Unix_Linux | 01:28


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel