Abo
  • Services:
Anzeige
Sony SLT-A57
Sony SLT-A57 (Bild: Sony)

DSLR: Zwölf Bilder pro Sekunde mit der Sony SLT A57

Sony hat eine DSLR vorgestellt, die bis zu zwölf Bilder pro Sekunde aufnehmen kann. Möglich ist das durch eine Kreuzung aus Kompaktkamera- und klassischer Spiegelreflexkamera-Technik. Teuer ist die Kamera dennoch nicht.

Die Sony SLT A57 ist mit einem feststehenden Spiegel ausgestattet, der teilweise lichtdurchlässig ist. Ein Teil der fehleranfälligen und relativ langsamen Technik klassischer DSLRs bleibt damit auf der Strecke. Einen schnellen Autofokus, der sogar beim Zoomen die Schärfenachführung beherrscht, fehlt der Kamera dennoch nicht.

Anzeige
  • Sony SLT-A57 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A57 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A57 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A57 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A57 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A57 (Bild: Sony)
Sony SLT-A57 (Bild: Sony)

Die Sony SLT-A57 lässt das Licht durch den teildurchlässigen Spiegel auf den Kamerasensor, der eine Auflösung von 16 Megapixeln und eine Lichtempfindlichkeit von ISO 16.000 erreicht.

Der Autofokus arbeitet mit 15 Sensoren, darunter drei Kreuzsensoren. Im "Continuous Advance Priority AE Modus" kann der Anwender während der Serienbildaufnahme zoomen, wobei der Autofokus weiter nachregeln kann.

Die Porträtfunktion arbeitet Hand in Hand mit der Gesichtserkennung und schneidet die Person so aus, dass es im Bild harmonisch positioniert ist. Wie gut diese Funktion ist, werden jedoch erst Testbilder zeigen können.

Die SLT-A57 mit einem Gewicht von 539 Gramm ist mit zwei elektronischen Displays ausgestattet. Ein kleines steckt im Sucher und erzielt eine Auflösung von 1,4 Megapixeln, da die Sony-Kamera keinen optischen Spiegelsucher aufweist. Dazu kommt ein 3 Zoll großes Display auf der Rückseite mit rund 921.000 Bildpunkten.

Neben Standbildern nimmt die Sony-Kamera auch Videos in Full-HD auf. Dabei werden Filmaufnahmen mit 50 Frames pro Sekunde (50p im Format AVCHD 2.0) aufgezeichnet.

Die Sony SLT-A57 soll ab April 2012 für rund 750 Euro in den Handel kommen. Mit dem 18-55-mm-Objektiv liegt der Preis um 100 Euro höher. Außerdem gibt es ein Doppelobjektv-Set, das zudem ein 55-200-Objektiv enthält und 1.050 Euro kosten soll.


eye home zur Startseite
nate 14. Mär 2012

Nein. Schau dir mal die Grafik genau an: Es ist die linke oder rechte (bzw. untere oder...

sparvar 14. Mär 2012

hatte auf einer anderen seite was von 550.- für den body gelesen... was stimmt denn nun?


objektive24.de / 15. Mär 2012

12 Bilder pro Sekunde mit der Sony SLT A57



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FHE3 GmbH, Karlsruhe
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. PHOENIX group IT GmbH, Mannheim, Fürth
  4. matrix technology AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  2. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  3. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  4. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  5. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  6. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  7. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  8. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  9. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online

  10. Free-to-Play

    Forum von Clash-of-Clans-Betreiber gehackt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  3. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound

  1. Re: Ihr müsst euch nicht genötigt füllen

    Neuro-Chef | 20:09

  2. Re: Werkschliessung im Moment eher ungewöhnlich

    Dadie | 20:06

  3. Kann nicht nachvollziehen wer diesen Müll liest

    nightmar17 | 20:06

  4. Re: Abgeschrieben bei Bild

    Dino13 | 19:59

  5. Richtig verstanden?

    RheinPirat | 19:57


  1. 19:05

  2. 17:57

  3. 17:33

  4. 17:00

  5. 16:57

  6. 16:49

  7. 16:48

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel