Beschäftigte im T-Systems-Rechenzentrum in Magdeburg
Beschäftigte im T-Systems-Rechenzentrum in Magdeburg (Bild: Deutsche Telekom)

DSL Telekom hat 120.000 unzufriedene Kunden

Telekom-Kunden sind über die Drosselung sauer, und sie kritisieren, dass die versprochene DSL-Datenübertragungsrate bereits heute nicht erreicht wird.

Anzeige

Die Deutsche Telekom hat in Deutschland 120.000 Kunden, die mit ihrem DSL- oder Telefonanschluss unzufrieden sind. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus. Kritisiert würden zu langsame Internetverbindungen, die der versprochenen Datenübertragungsrate nicht entsprechen, und allgemeine technische Probleme. Zudem sind Kunden verärgert darüber, dass auch Tarifwechsler künftig von der Drosselung betroffen sind.

Die Telekom hatte am 22. April 2013 angekündigt, ihre Flatrate-Produkte nicht mehr für Neukunden anzubieten und ab 2016 die Drosselung umzusetzen. Später wurde bekannt, dass die Beschränkung auch Bestandskunden bei einem Vertragswechsel trifft. Bei Anschlüssen bis 16 MBit/s sind 75 GByte enthalten, dann wird auf 384 KBit/s gedrosselt, bei VDSL-Anschlüssen mit 25 oder 50 MBit/s sind es 200 GByte. Glasfaseranschlüsse mit 100 MBit/s werden ab 300 GByte gedrosselt, bei 200 MBit/s ab 400 GByte.

Über 177.000 Menschen haben eine Petition gegen die Drosselungspläne unterzeichnet.

Später erklärte Telekom-Chef René Obermann, der Konzern werde auf die massive Kritik reagieren und "auch in Zukunft Flatrates" anbieten. Diese Flatrates für Intensivnutzer, die ein unbegrenztes Datenvolumen beinhalten, würden "dann aber auch ein paar Euro teurer sein - aus heutiger Sicht zwischen 10 und 20 Euro im Monat."

Datenrate wird nicht erreicht

Obermann, der das Unternehmen Ende 2013 verlassen wird, äußerte sich im Gespräch mit der Tageszeitung Die Welt bereits vorsichtiger über die Drosselungspläne: "Der Wettbewerb ist aber so hart, dass wir ohnehin nur das verkaufen können, was sich am Markt durchsetzen lässt." Die Zielsetzung bleibe, Kunden zu halten und vor allem neue zu gewinnen. "Jeden Kunden. Und lassen sie es mich noch einmal klar sagen: Flatrates wird es weiterhin geben."

Die Bundesnetzagentur hatte im April 2013 die Ergebnisse einer Studie zur tatsächlichen Geschwindigkeit von Internetanschlüssen veröffentlicht. Bei den DSL-Anschlüssen hatten jene der untersten Bandbreitenklasse von unter 2 MBit/s und von 2 bis 8 MBit/s das beste Ergebnis. Hier erreichten 80,1 beziehungsweise 42,5 Prozent die vermarkteten Übertragungsraten, während es im Bereich 8 bis 18 MBit/s nur 63,4 Prozent beziehungsweise 4,5 Prozent waren.


M.Kessel 14. Mai 2013

Das sind die, die sich melden. Die anderen Unzufriedenen kündigen einfach still und...

Baldunin 14. Mai 2013

Ah hey danke für die Info. Das klingt in der Tat plausibel ;) und ich hab schon...

BilboNeuling 14. Mai 2013

Ich schau mir nicht so viele Videos auf YouTube an, aber gestern wollte ich das noch mal...

Endwickler 14. Mai 2013

Es sind fast 50kByte. Da ist 400 ganz weit weg.

tibrob 13. Mai 2013

Ich war leider mangels alternativer Anbieter gezwungen, die Telekom zu nehmen. Der...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Functional Support FI CO (m/w)
    Faurecia Autositze GmbH, Stadthagen bei Hannover
  2. IT-Netzwerkspezialist (m/w)
    Bechtle AG, Bonn
  3. Technologie-Consultant Test-Infrastruktur (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  4. IT Projektleiter (m/w)
    Hubert Burda Media, München

Detailsuche


Top-Angebote
  1. DEAL DER WOCHE: ANNO 2070 - Bonus Edition [PC Download]
    6,36€
  2. NUR BIS DIENSTAG: Fire HD 7 Tablet 40 EUR günstiger
    79,00€ statt 119,00€
  3. VORBESTELLBAR: Uncharted: The Nathan Drake Collection - Special Edition [PlayStation 4]
    79,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. iOS

    Jailbreak-Malware greift 225.000 Nutzerdaten ab

  2. Wettbewerbszentrale

    Abmahnung für Zalando wegen vorgetäuschter Knappheit

  3. Nextbit Robin angeschaut

    Das Smartphone mit der intelligenten Cloud

  4. Netzneutralität

    Bund will Spezialdienste für autonome Autos - egal wozu

  5. Streaming

    Amazon-Prime-Inhalte jetzt für alle herunterladbar

  6. Epic Games

    Unreal Engine 4.9 mit mehr Grafikeffekten auf Mobilegeräten

  7. Hypervisor

    OpenBSD bekommt native Virtualisierung

  8. Streamingbox

    Amazon bereitet wohl neues Fire TV vor

  9. Elliptische Umlaufbahn

    Galileo-Satelliten werden für die Forschung eingesetzt

  10. King Art

    Die Zwerge stürmen Kickstarter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Erste Probleme mit Zwangsupdates Windows-10-Patch bockt
  2. Windows 10 Microsoft gibt Enterprise-Version frei
  3. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt

Windows 10 IoT ausprobiert: Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT ausprobiert
Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Orange Pi PC Bastelrechner für 15 US-Dollar
  2. Odroid C1+ Ausnahmsweise teurer, dafür praktischer und mit mehr Sound
  3. PiUSV+ angetestet Überarbeitete USV für das Raspberry Pi

Until Dawn im Test: Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
Until Dawn im Test
Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
  1. The Flock im Test Versteck spielen, bis alle tot sind
  2. Everybody's Gone to the Rapture im Test Spaziergang am Rande der Apokalypse
  3. Submerged im Test Einschläferndes Abenteuer

  1. Re: Kodi auf Raspi und fertig ist der Lack

    BilboBeutlin | 18:08

  2. Re: LG webOS und Sky

    Érdna Ldierk | 18:06

  3. Re: versteh ich nicht

    SheldonCooper | 18:06

  4. Re: Der alte Kontinent der Besserwisser

    robinx999 | 18:05

  5. Re: auf Knopfdruck Unterhaltung geboten zu bekommen

    BilboBeutlin | 18:04


  1. 17:52

  2. 17:08

  3. 16:00

  4. 15:57

  5. 15:40

  6. 15:25

  7. 13:28

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel