Abo
  • Services:
Anzeige
Set-Top-Box für Entertain
Set-Top-Box für Entertain (Bild: Telekom)

Drosselung ZDFmediathek auf Entertain der Telekom

Ab morgen ist die ZDFmediathek über Entertain verfügbar. Das Datenvolumen des IP-TV-Angebots rechnet die Telekom ihren Kunden bei der geplanten Drosselung nicht an. Das lineare Programm soll bald in einem 24-Stunden-Livestream erreichbar sein.

Anzeige

Das Abrufangebot ZDFmediathek wird im IP-TV-Angebot Entertain der Deutschen Telekom abrufbar sein. Das gab der öffentlich-rechtliche Sender am 10. Dezember 2013 bekannt. Start der Kooperation ist der 11. Dezember 2013.

Damit können die ZDF-Beiträge genutzt werden, ohne von künftigen Drosselungsplänen der Telekom betroffen zu sein, da die Telekom das Datenvolumen von Entertain dem Nutzer nicht berechnet. "Dem Entertain-Nutzer eröffnet sich die Möglichkeit, die Beiträge der Mediathek über seinen Media-Receiver jederzeit und ohne zusätzliche Kosten abzurufen" und auf seinem heimischen Bildschirm zu betrachten, erklärte das ZDF.

Das Angebot umfasst Beiträge aus dem ZDF-Hauptprogramm sowie aus den Digitalkanälen ZDFNeo, ZDFInfo, ZDFKultur und aus dem Partnerkanal 3Sat. Die Abrufbeiträge der ZDFmediathek würden auf der Telekom-Infrastruktur gespiegelt und damit unabhängig von der ZDF-eigenen Infrastruktur im Internet und dem Hybrid-Angebot HbbTV bereitgestellt. Eine programmübergreifende ZDF-Suche hilft beim Auffinden bestimmter Sendungen.

Das ZDF erklärte im Oktober 2013: "Angestrebt wird überdies, das lineare Programm in einem 24-Stunden-Livestream anzubieten."

Die Internetnutzung im Wohnzimmer ist in Deutschland weiter problematisch und viele Smart-TV-Besitzer verwenden die Onlinefunktionen nicht, die ihr Gerät bietet: In diesem Jahr wird laut einer aktuellen GFU-Studie in einem knappen Drittel der deutschen Haushalte ein Smart-TV stehen. 52 Prozent der Befragten verneinen die Internetfähigkeit ihres TVs, 17 Prozent geben an, nicht zu wissen, ob sie einen Smart-TV besitzen.

Von den Smart-TV-Besitzern sagen rund 41 Prozent, dass ihr Gerät nicht mit dem Internet verbunden ist. Rund 62 Prozent der Nicht-Anschließer sagen, dass Sie keine Internetdienste auf dem TV wünschen. Einen zu komplizierten Anschluss geben 16 Prozent als Grund an, Sicherheitsbedenken haben zehn Prozent, rund sechs Prozent haben keinen oder keinen ausreichend schnellen Internetzugang.


eye home zur Startseite
viking 12. Dez 2013

Das ist mir zu müßig. Im artikel wird nicht über jetzt sondern die zukunft gesprochen...

Flitschbirne 11. Dez 2013

Nicht zu vergessen: Ein tolles Zwei-Klassen Internet. In meinen Augen viel schlimmer und...

_2xs 11. Dez 2013

Dann kann er ja auch gleich die paar 100,- ¤ an Kabel Deutschland bezahlen. Ne Sat-Anlage...

HaMa1 11. Dez 2013

Ja das depublizieren ist eine weitere Frechheit die sich die ÖR erlauben. Erst stellen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. init AG, Karlsruhe
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3x B12-PS 120mm für 49,90€, 3x B14-1 140mm für 63,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine

  1. Re: Das Ultimative Update

    DrWatson | 01:19

  2. Re: was soll immer diese schwachsinnige Asymmetrie...

    GodFuture | 00:58

  3. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    Lasse Bierstrom | 00:58

  4. Re: Uuund raus

    Bessunger | 00:58

  5. Re: 2-Faktor-Authentifizierung ist die Antithese...

    Bessunger | 00:55


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel