Dropbox 2.0: Neue Version für iOS erhält Galerie
Dropbox 2.0 für iOS: Schaltflächen ohne Text (Bild: Dropbox)

Dropbox 2.0 Neue Version für iOS erhält Galerie

Dropbox hat eine neue Version seiner App für iOS-Geräte bereitgestellt. Neu ist unter anderem eine Fotogalerie.

Anzeige

Der Onlinespeicherdienst Dropbox hat seine iOS-App überarbeitet. Version 2.0 der App erhielt eine neue Fotofunktion und die Oberfläche wurde bearbeitet.

  • Dropbox 2.0: Galerie mit Fotos in chronologischer Reihenfolge (Bild Dropbox)
  • Hochgeladen wird über ein Icon in der Dachzeile des Ordners. (Bild Dropbox)
Dropbox 2.0: Galerie mit Fotos in chronologischer Reihenfolge (Bild Dropbox)

Wichtigste Neuerung ist eine Galerie, über die der Nutzer alle seine Fotos auf einen Blick sieht. Geordnet sind sie nach dem Aufnahmedatum. Per Klick auf ein Foto erscheint dieses als Großansicht. Gestartet wird die Galerie über ein Icon in der Menüleiste am unteren Bildschirmrand.

Dropbox wird vor allem für Fotos genutzt

Produktdesigner Morgan Knutson und Produktmanager Aseem Sood begründeten das mit dem Verhalten der Nutzer. Dropbox habe festgestellt, dass sie den Dienst, vor allem den mobilen, in erster Linie für Fotos nutzten, sagten Knutson und Sood dem Blog The Nextweb.

Zusätzlich wurde die Nutzeroberfläche angepasst: Bei den Schaltflächen am unteren Bildschirmrand wurde der Text entfernt. Dort gibt es nur noch Icons. In der Menüleiste hat das Galerie-Icon die Schaltfläche zum Hochladen von Inhalten ersetzt. In der neuen Version erscheint in der Dachzeile eines Ordners ein Plus-Zeichen, das als Icon zum Hochladen von Inhalten sowie für die Einrichtung eines neuen Ordners dient.

Dropbox 2.0 steht im App Store zur Verfügung.


Peter Brülls 17. Dez 2012

Ah, schöne FUD, bzw Verschwörungstheorie.

metalheim 17. Dez 2012

Ich denke das wird aufgrund der philosophie alles in Hubs zu verpacken nichts. Das ist...

LinuxMcBook 15. Dez 2012

Ja, man kann auch bei Andorid zusätzliche Apps installieren, die automatisch Daten...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Applikationsbetreuer (m/w)
    MorphoSys AG, Martinsried bei München
  2. Projektmanager IT (m/w)
    Motel One Group, München
  3. Informatiker · ABAS-ERP-Anwendungsentwicklu- ng (m/w)
    G. RAU GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. Leiter IT-Management (m/w)
    DEW21, Dortmund

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Age of Wonders 3

    Erweiterung Golden Realms mit Halblingen

  2. Programmierschnittstelle

    Nvidias Cuda 6.5 für mehr Tempo und ARM64

  3. Laufzeitumgebung

    Teile von Unity werden quelloffen

  4. Megaupload

    Kim Dotcoms Vermögen bleibt weiter eingefroren

  5. Router

    AVM schließt Sicherheitslücke in MyFritz-App

  6. AntMe V2

    Programmieren lernen mit Ameisen

  7. Android

    Motorola arbeitet an einem 7-Zoll-Tablet

  8. Oculix

    Netflix mit Oculus Rift und Leap Motion steuern

  9. Frequenzen für Mobilfunker

    Wechsel von DVB-T auf DVB-T2 soll 2016 starten

  10. Xbox One

    Microsoft bietet Reparatur oder Umtausch an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Risen 3 im Test: Altbacken, aber richtig schön rotzig
Risen 3 im Test
Altbacken, aber richtig schön rotzig
  1. Risen 3 Die Magier der Donnerinsel

Frauen und IT: "Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
Frauen und IT
"Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
  1. Payfriendz Geld kostenlos per App überweisen
  2. Kreditech Deutsches Startup bekommt 40 Millionen US-Dollar
  3. Internetunternehmen Startup-Zentrum Factory in Berlin eröffnet

Golem pur: Golem.de startet werbefreies Abomodell
Golem pur
Golem.de startet werbefreies Abomodell
  1. In eigener Sache Golem.de definiert sich selbst

    •  / 
    Zum Artikel