Abo
  • Services:
Anzeige
Drone Swarm
Drone Swarm (Bild: Stillalive Studios)

Drone Swarm: Raumschlachten mit riesigem Drohnenschwarm

Sie können sich zu Barrikaden zusammenschließen oder in Kreisformation angreifen: Im Strategiespiel Drone Swarm eines österreichischen Entwicklerstudios steuert der Spieler ein Raumschiff und Drohnenschwärme im All. Im Ingame-Teaser sieht das ziemlich beeindruckend aus.

Anzeige

Das aus Innsbruck stammende Entwicklerstudio Stillalive stellt ein ungewöhnliches Stategiespiel für Windows-PC und OS X vor: In Drone Swarm befehligt der Spieler als Kommandant ein Raumschiff, mit dem er das Universum auf der Suche nach neuem Lebensraum für die Menschheit erforscht. Dabei verfügt er über ein Heer von tausenden Drohnen, die er direkt kontrolliert und steuert, und die ihm im Kampf gegen fremdartige Alienrassen einzigartige Taktiken erlauben.

Mit vielen kleinen "Dingen" kennen die Entwickler sich übrigens aus: In ihrem über Kickstarter finanzierten Erstling Son of Nor spielte die Simulation von Sandkörnern eine entscheidende Rolle.

In Drone Swarm sollen sowohl das Mutterschiff Harbinger als auch der Drohnenschwarm durch den Einsatz zu erforschender Alien-Technologie mit neuen Waffen und Upgrades ausgebaut und verbessert werden können.

Während der Erforschung des Universums soll der Spieler auf außerirdische Zivilisationen treffen, die sich weiterentwickeln - und zwar mit und ohne sein Zutun. In Verhandlungen mit den Aliens ist Diplomatie gefragt; die Entscheidungen des Spielers haben direkten Einfluss darauf, ob er sich neue Freunde oder Feinde schafft. Gleiches gilt für die Berater auf dem eigenen Schiff, die unterschiedliche Ziele verfolgen und aktiv auf die Entscheidungen des Spielers reagieren sollen.

Die Handlung stammt übrigens aus der Feder von Aaron de Orive, der unter anderem für die Hintergrundgeschichten von Star Wars: The Old Republic und Metroid Prime 3: Corruption verantwortlich gezeichnet hatte. Einen Erscheinungstermin für Drone Swarm gibt es noch nicht.


eye home zur Startseite
Vaako 05. Okt 2015

Meine bei der Serie Lexx gabs auch mal sowas Schwarmartiges was ganze Planeten zerstört...

devzero 02. Okt 2015

Das ist interessant, ich kenne, inklusive mir, einige, die sich bei X Rebirth in die...

Dwalinn 02. Okt 2015

Was mich an spielen wie Lost Empire oder Galactic Civilization immer etwas stört ist das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart, Böblingen
  2. PENTASYS AG, München, Frankfurt am Main, Nürnberg, Stuttgart, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. xplace GmbH, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (-15%) 42,49€
  3. 23,99€

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: Selbst Landungen

    Moe479 | 22:38

  2. Re: Die Telekom krempelt ihr Netz komplett um

    Faksimile | 22:38

  3. Re: Wann kommt eigentlich endlich mal ein PI mit...

    Andre_af | 22:30

  4. Re: 9 von 10 jammern nur

    Heishiken | 22:26

  5. Re: NPM zeigt auf, wie schlecht die StdLib von JS...

    Pete Sabacker | 22:25


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel