Abo
  • Services:
Anzeige
Liederdrohne von Amazon: Fliegen nur in Sichtweite
Liederdrohne von Amazon: Fliegen nur in Sichtweite (Bild: Amazon)

Drohne: US-Luftaufsichtsbehörde lässt keine Drohnenlieferdienste zu

Liederdrohne von Amazon: Fliegen nur in Sichtweite
Liederdrohne von Amazon: Fliegen nur in Sichtweite (Bild: Amazon)

Keine Chance für Lieferdrohnen: Kommerzielle Drohnen dürfen in den USA nur im Sichtbereich geflogen werden. Das ist eine der Regeln, die die US-Luftaufsichtsbehörde FAA für kommerzielle Drohnen erlassen will.

Schlechte Nachrichten für Amazon und Alphabet: Die US-Luftaufsichtsbehörde Federal Aviation Administration (FAA) hat Regeln für die kommerzielle Nutzung von Drohnen herausgegeben. Auslieferungen per Drohne wird es einstweilen nicht geben.

Anzeige

Das Regelwerk umfasst immerhin 624 Seiten und bezieht sich auf kleine unbemannte Flugsysteme (Small Unmanned Aerial System, SUAS). Bisher musste für deren kommerzielle Nutzung eine Sondergenehmigung beantragt werden. Die Regeln sollen im August in Kraft treten.

Bei Gebäuden darf höher geflogen werden

Die Fluggeräte dürfen eine Nutzlast tragen. Das Startgewicht darf aber 25 Kilogramm nicht überschreiten. Ein SUAS darf bis zu einer Höhe von 400 Fuß (knapp 122 Meter) aufsteigen. Ausnahme ist, wenn es nicht weiter als 400 Fuß von einem Bauwerk entfernt ist - dann darf es höher aufsteigen. Diese Ausnahme dürfte die FAA gemacht haben, um die Inspektion beispielsweise von Gebäuden, Windrädern oder Brücken zu ermöglichen.

Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 160 Kilometer pro Stunde beschränkt. Geflogen werden darf bei ausreichender Beleuchtung der Drohne ab einer halben Stunde vor Sonnenaufgang und bis eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang.

Drohnenpiloten brauchen einen Führerschein

Wer ein SUAS kommerziell fliegen möchte, braucht dafür eine spezielle Lizenz. Um diese zu erwerben, muss der Drohnenpilot mindestens 16 Jahre alt sein. Das SUAS muss registriert sein - die Registrierungspflicht hatte die FAA im vergangenen Winter eingeführt.

Ein SUAS darf nicht von einem anderen Fluggerät, also etwa von einem Hubschrauber aus, gesteuert werden, von einem anderen Fahrzeug aus aber schon. Das dürfte beispielsweise für Filmaufnahmen praktisch sein. Voraussetzung ist, dass dieser Einsatz in weitgehend menschenleeren Gegenden stattfindet.

Die Drohne muss beaufsichtigt werden

Für Alphabet und Amazon ist jedoch entscheidend, dass die FAA keine unbeaufsichtigten Flüge erlaubt. Es muss Sichtverbindung zum Fluggerät bestehen. Zwar darf eine Drohne autonom fliegen - allerdings nur unter menschlicher Aufsicht und in Sichtweite. Der Pilot muss jederzeit wieder die Kontrolle über das Fluggerät übernehmen können. Schließlich darf das SUAS nicht über ungeschützten Menschen fliegen, die nicht zum Drohnenteam gehören.

Diese Regeln verhindern Dienste wie Amazon Prime Air oder Alphabets Project Wing. Sowohl Amazon als auch Google-Mutter Alphabet wollen ihre Lieferdrohnen autonom und ohne menschliche Aufsicht fliegen lassen. Auch das Überfliegen Unbeteiligter dürfte sich nur schwer verhindern lassen, etwa bei einer Lieferung in der Stadt.

"Mit diesen Regeln wollen wir einerseits den Einsatz dieser Technik ermöglichen und andererseits die Sicherheit der Öffentlichkeit wahren", sagte FAA-Direktor Michael Huerta. "Aber das ist nur ein erster Schritt. Wir arbeiten bereits an zusätzlichen Regeln, um den Bereich der Einsätze zu erweitern."


eye home zur Startseite
Moe479 23. Jun 2016

was ist das konkret? mit nem fernglas kann ich diesen leicht erweitern, mit meheren...

Gamma Ray Burst 23. Jun 2016

Ich glaube das hier zwischen Luftraum und Bodenraum unterschieden werden muss. Ein...

1st1 23. Jun 2016

Ich habe als Jugendlicher (Anfang der 80er) mal aus 100 Metern oder so gesehen, wie einem...

1st1 23. Jun 2016

In der USA ist es also schwieriger mit einer Drohne was zu machen, als mit einem...

TheBigLou13 23. Jun 2016

Eine Regierung versucht ständig alles am Laufen zu halten und Risiken zu minimieren - das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Net at Work GmbH, Paderborn
  2. Bundesnachrichtendienst, Pullach bei München, Bad Aibling
  3. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  4. ifb KG, Seehausen am Staffelsee


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 18,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage

  2. Sicherheitsupdate

    Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen

  3. Aktionsbündnis Gigabit

    Nordrhein-Westfalen soll flächendeckend Glasfaser erhalten

  4. Mozilla

    Firefox 51 warnt vor unsicheren Webinhalten

  5. Thaumistry

    Bob Bates schreibt wieder ein Textadventure

  6. Resident Evil 7 Biohazard im Test

    Einfach der Horror!

  7. Trump-Personalie

    Neuer FCC-Chef will Netzneutralität wieder abschaffen

  8. Norton Download Manager

    Sicherheitslücke ermöglicht untergeschobene DLLs

  9. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1)

    4K-Filme verzeihen keine Fehler

  10. Snapdragon 835

    Erst Samsung, dann alle anderen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Sitzabstand

    theFiend | 16:32

  2. UHD-Auflösung für Streaming interessant

    cicero | 16:31

  3. Re: hohe Verluste -> Selber Schuld

    PiranhA | 16:31

  4. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird...

    theFiend | 16:31

  5. Links?

    Waishon | 16:31


  1. 16:14

  2. 15:55

  3. 15:49

  4. 15:38

  5. 15:28

  6. 14:02

  7. 12:49

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel