Anzeige
Drohnenabsturz in Dresden: mehr Inhalt als CDU-Plakate
Drohnenabsturz in Dresden: mehr Inhalt als CDU-Plakate (Bild: Odd Andersen/AFP/Getty Images)

Drohne Piraten überwachen Kanzlerin Merkel aus der Luft

Am eigenen Leib sollte Angela Merkel erfahren, wie es ist, von einer Drohne überwacht zu werden. Die Aktion der Piratenpartei endete mit einer Bruchlandung, einem konsternierten Verteidigungsminister und einer amüsierten Kanzlerin.

Anzeige

Ein Mitglied der Piratenpartei hat versucht, Bundeskanzlerin Angela Merkel und weitere CDU-Mitglieder bei einer Wahlkampfveranstaltung in Dresden mit einer Drohne zu filmen. Polizeibeamte beendeten die Aktion.

Gerade als der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich Kanzlerin Merkel am Sonntag bei einer Kundgebung angekündigt habe, sei einige Meter entfernt von ihr ein unbemanntes Fluggerät (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) niedergegangen, berichtet der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR).

Kameradrohne

Es habe sich um einen etwa 40 Zentimeter großen Quadrocopter gehandelt, der mit einer Kamera ausgestattet gewesen sei und von einem Mitglied der Piratenpartei gesteuert worden sei. Sicherheitsbeamte hätten ihn ausfindig gemacht und dazu gebracht, seine Aktion abzubrechen.

Er habe "ein Video von Kanzlerin Merkel und anderen anwesenden CDU-Politikern" aufnehmen wollen, sagte der Drohnenpilot. Gefahr habe für die Aufgenommenen nicht bestanden: "Nachdem ich von der Polizei dazu gezwungen wurde, leitete ich eine Sicherheitslandung im Bereich vor der Bühne ein, um niemanden zu gefährden, woraus das etwas unsanfte Aufsetzen der Drohne resultierte."

Harmlose Drohne

Der 23-Jährige wurde vorübergehend festgenommen. Gegen ihn läuft eine Ermittlung wegen Verstoßes gegen das Luftverkehrsgesetz. Eine Untersuchung des Quadrocopters ergab, dass das Luftfahrzeug harmlos war.

Die Reaktionen auf die Aktion waren geteilt: Michael Kretschmer, Generalsekretär der CDU in Sachsen, bezeichnete die Aktion als Klamauk. Merkel sei "sichtlich amüsiert" gewesen, berichtet der MDR. Andere Politiker hätten das UAV "teils erheitert, teils ungläubig" verfolgt. Verteidigungsminister Thomas de Maizière sei "eher konsterniert" gewesen. Bei ihm dürfte die Situation, dass ihm eine Drohne vor die Füße fällt, ein Déjà-vu-Erlebnis ausgelöst haben.

Gegen Überwachung und Euro Hawk

Die Piratenpartei verteidigte den Drohneneinsatz als politische Aktion: "Ziel des Einsatzes war, der Kanzlerin und Verteidigungsminister de Maizière ein Gefühl dafür zu vermitteln, wie es ist, plötzlich selbst von einer Drohne beobachtet zu werden", erklärte der stellvertretende Parteivorsitzende Markus Barenhoff. "Für uns ist der Einsatz von Drohnen innerhalb der EU-Sicherheitsarchitektur der Ausdruck einer fatalen Fehlentwicklung." Die Partei habe darauf sowie auf die Verschwendung von Steuergeldern für Euro-Hawk-Drohnen hinweisen wollen.

Barenhoff konterte Kretschmers Klamauk-Vorwurf: "Dieser sogenannte Klamauk hatte mehr Inhalt als alle CDU-Plakate dieses Wahlkampfs zusammen." Die Aussichten der Piraten, in der Bundestagswahl am kommenden Sonntag die Fünf-Prozent-Hürde zu überwinden, sind nicht erst nach der Niederlage in der bayerischen Landtagswahl eher schlecht. Parteichef Bernd Schlömer hält einen Einzug in den Bundestag dennoch für möglich.

Nachtrag vom 17. September 2013, 14:04 Uhr

Der Artikel wurde um das Video ergänzt.


eye home zur Startseite
egal 18. Sep 2013

Tja, wie vorher gesagt. Und schon geht Sie los, die Diskussion um Verbote: http://www...

Telesto 17. Sep 2013

Wieso durfte die Polizei den Piloten dann zum Landen zwingen? Was bringt es mir, im...

megaseppl 17. Sep 2013

§6 gilt nicht für Modellflugzeuge da diese sich nicht im Überlandflug befinden. (Diese...

IT.Gnom 17. Sep 2013

Die Welt schrieb: "Pirat lässt Drohne über Merkel fliegen und abstürzen" http://www.welt...

lolig 17. Sep 2013

Terroristen würden sich aber auch mit verschärften Gesetzten davor nicht abschrecken...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Testingenieur (m/w) Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  2. IT Application Consultant (m/w) SAP FI/CO
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. Datenbank- und Business-Intelligence-Admini- stratoren (m/w)
    ARI Fleet Germany GmbH, Koblenz, Stuttgart oder Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. First Level Support / User Help Desk (m/w)
    BAM Deutschland AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. PCGH-Allround-PC GTX970-Edition
    (Core i5-6500 + Geforce GTX 970)
  2. Crucial BX 200 240-GB-SSD
    55,00€ inkl. Versand
  3. TIPP: PCGH i7-6700K Overclocking Aufrüst Kit @ 4,5 GHz
    nur 799,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  2. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  3. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

  4. Virtual Reality

    Facebook kauft Two Big Ears für 360-Grad-Sound

  5. Wirtschaftsminister Olaf Lies

    Beirat der Bundesnetzagentur gegen exklusives Vectoring

  6. Smartphone-Betriebssystem

    Microsoft verliert stark gegenüber Google und Apple

  7. Onlinehandel

    Amazon startet eigenen Paketdienst in Berlin

  8. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  9. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  10. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

  1. Re: So müßte Open Pandora aussehen ...

    Lightkey | 03:10

  2. Re: Microsoft hat zwei Fehler gemacht

    berritorre | 03:09

  3. Re: Preisfrage

    kvoram | 03:00

  4. Re: Ich warte lieber auf die Pyra aus Ingolstadt

    Lightkey | 02:50

  5. Re: Wer von euch nutzt Actioncams?

    berritorre | 02:46


  1. 19:01

  2. 18:03

  3. 17:17

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 14:57

  7. 14:31

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel