Anzeige
Microdrone MD4-3000: fliegendes Auge mit vier Rotoren
Microdrone MD4-3000: fliegendes Auge mit vier Rotoren (Bild: Microdrones)

Drohne Neue Microdrone steigt auf 4.000 Meter

Der deutsche Hersteller Microdrones hat technische Details zu seiner neuen Drohne MD4-3000 bekanntgegeben. Diese kann drei Kilogramm Nutzlast transportieren und bis auf vier Kilometer Höhe aufsteigen.

Anzeige

Microdrone MD4-3000 heißt die neue Drohne des Siegener Unternehmens Microdrones. Der Quadcopter ist größer und kann mehr Nutzlast transportieren als die Vorgängermodelle.

  • Microdrone MD4-3000 ist der bislang größte Quadrocopter von Microdrones. (Foto: Microdrones)
  • Das maximale Startgewicht der Drohne beträgt 15 Kilogramm. Sie kann 3 Kilogramm Nutzlast transportieren. (Foto: Microdrones)
  • Erstmals setzt Microdrones die Rotoren mit drei Blättern ein. (Foto: Microdrones)
Microdrone MD4-3000 ist der bislang größte Quadrocopter von Microdrones. (Foto: Microdrones)

Die Drohne ist 2,05 Meter lang, knapp 1,9 Meter breit und 36 Zentimeter hoch. Angetrieben wird sie von vier Rotoren, die jeweils drei Blätter haben. Sie ermöglichen eine Steighöhe von bis zu 4.000 Metern über dem Meeresspiegel. Das maximale Startgewicht des Quadrocopters beträgt 15 Kilogramm. Davon sind 3 Kilogramm Nutzlast, die die Drohne transportieren kann - das ist mehr als das Doppelte dessen, was die kleinere MD4-1000 mitnehmen kann.

Verbesserte Aerodynamik

Hersteller Microdrones hat nach eigenen Angaben das Design der Drohne aerodynamischer gestaltet. Dadurch erzeugt sie im Vorwärtsflug einen Auftrieb ähnlich der Tragfläche eines Flugzeugs, was wiederum bessere Flugleistungen ermöglicht. Die Reichweite der Drohne beträgt etwa 50 Kilometer, die Einsatzdauer etwa 45 Minuten. Durchschnittlich erreicht sie eine Fluggeschwindigkeit von 16 Metern pro Sekunde (knapp 58 Kilometer pro Stunde).

Die MD4-3000 kann ferngesteuert werden. Sie kann aber auch eine mit Wegpunkten festgelegte Route abfliegen. Dabei navigiert sie mit GPS - für die Verarbeitung steht mehr Rechenkapazität zur Verfügung als bei den früheren Microdrones.

Die Drohne kann unter anderem als fliegendes Auge eingesetzt werden. Die MD4-1000 etwa wird in einem Pilotprojekt im Solarforschungszentrum Plataforma Solar de Almería (PSA) in Südspanien eingesetzt, wo sie die Sonnenkollektoren inspiziert. Der japanische Fernsehsender TBS Television hat mit einer solche Drohne Luftbilder von Tieren für einen Dokumentarfilm aufgenommen.


eye home zur Startseite
Opferuntervielen 18. Apr 2014

Ich wohne seit mehreren Jahren in einem kleineren Ort in Brandenburg und bin von diesem...

guru1 05. Apr 2014

Liebe Leute, ich möchte auf ein Terrorverbrechen aufmerksam machen, dass inmitten...

Fotograf-Remscheid 10. Mär 2014

Kontrolliert alles aber keiner ! Minidrohnen werden auch auf keinem Radar gesichtet...

TTX 01. Apr 2013

Unsere Gesellschaft ist auch nicht auf das Leben ausgerichtet, sondern auf arbeiten, und...

dakota2108 27. Mär 2013

Genau, erstmal sind das wichtige Punkte bezüglich der Nutzlast und die Beständigkeiten...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker, Wirtschaftsinformatiker als Sharepoint-Experte (m/w)
    HOBART GmbH, Offenburg
  2. Systemadministrator (m/w) für Applikationsbetrieb im IT-Backbone
    DELICom DPD GmbH, Großostheim bei Aschaffenburg
  3. Web / PHP Developer (m/w)
    emarsys interactive services GmbH, Berlin
  4. Softwareentwickler/in / Wirtschaftsinformatiker/in
    Semmel Concerts Entertainment GmbH, Berlin oder Bayreuth

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: World of Warcraft: Warlords of Draenor [PC Code - Battle.net]
    4,99€
  2. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)
  3. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, Mad Max Fury Road, Die Bestimmung, Chappie, American Sniper, Who am I)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. VATM

    Vectoring in Mecklenburg-Vorpommern braucht 20.476 KVz

  2. Arkane Studios

    Dishonored 2 erscheint im November 2016

  3. OpenSSL-Update

    Die Rückkehr des Padding-Orakels

  4. Stellenabbau

    Mobilfunkentwicklung bei Nokia Stuttgart soll schließen

  5. HTC 10

    Update soll Schärfe bei Fotos verbessern

  6. Ratsch

    Google beantragt Patent auf zerreißbare Displays

  7. DNS:NET

    "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"

  8. Wileyfox Swift

    Cyanogen-OS-Smartphone für 140 Euro

  9. Liquid Jade Primo

    Acers Windows-10-Smartphone mit Continuum ist erschienen

  10. Bundeskriminalamt

    Geldfälscher sind zunehmend über das Netz aktiv



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snowden: Natural Born Knüller
Snowden
Natural Born Knüller
  1. IT-Planungsrat Hardware darf keine "schadenstiftende Software" haben
  2. Biere 2 Telekom steckt dreistelligen Millionenbetrag in Rechencenter
  3. Spionage Regierung schaut US-Auftragsfirmen genauer auf die Finger

Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

  1. Und jetzt noch ...

    Bautz | 07:59

  2. Re: ja dann den Klageweg beschreiten wenn es...

    AllDayPiano | 07:57

  3. Re: Einfache Erklärung

    Walli981 | 07:56

  4. Re: kein x86?

    koflor | 07:55

  5. Abbild

    longthinker | 07:54


  1. 21:04

  2. 17:55

  3. 17:52

  4. 17:37

  5. 17:10

  6. 16:12

  7. 15:06

  8. 14:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel