Abo
  • Services:
Anzeige
Drohne Neuron: keine deutsche Beteiligung
Drohne Neuron: keine deutsche Beteiligung (Bild: Dassault)

Drohne: Europäer testen UAV mit Tarnkappentechnik

Drohne Neuron: keine deutsche Beteiligung
Drohne Neuron: keine deutsche Beteiligung (Bild: Dassault)

Mehrere europäische Luftfahrtunternehmen haben gemeinsam eine Drohne mit Tarnkappentechnik entwickelt. Der Technologiedemonstrator hat seinen Erstflug absolviert.

Dassault Aviation hat die Drohne Neuron erfolgreich getestet. Der Erstflug des unbemannten Luftfahrzeugs (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) fand nach Angaben des französischen Flugzeugherstellers am 1. Dezember 2012 Istres in Südfrankreich statt und dauerte 25 Minuten. Weitere Tests des Drohne sollen folgen - zunächst in Frankreich, später in Schweden und Italien.

Anzeige

Neuron ist eine mit Tarnkappentechnik ausgestattete Drohne. Sie ist 10 Meter lang und hat eine Flügelspannweite von 12,5 Metern. Das 5 Tonnen schwere UAV ist aus Verbundwerkstoffen gebaut. Materialien und die Form sollen laut Projektbeschreibung eine geringe Sichtbarkeit für das Radar ermöglichen.

An dem 2005 gestarteten europäischen Projekt sind neben Dassault und Thales aus Frankreich die Unternehmen Alenia Aermacchi aus Italien, EADS-CASA aus Spanien, HAI aus Griechenland, RUAG aus der Schweiz sowie Saab aus Schweden beteiligt. Einen deutschen Projektpartner gibt es nicht.

Trägerdrohne X47-B

Wie die europäische Neuron nutzt auch die US-Drohne X47-B, die der US-Luftfahrt- und Rüstungskonzern Northrop Grumman gebaut hat, die Tarnkappentechnik. Entwickelt wurde die Drohne, die erstmals Anfang 2011 geflogen ist, für den Einsatz auf Flugzeugträgern.

Den Einsatz bereiten Northrop Grumman und die US-Marine derzeit vor: In der vergangenen Woche haben sie erstmals erfolgreich einen Katapultstart mit der Drohne durchgeführt. Der fand allerdings nicht an Bord eines Flugzeugträgers statt, sondern auf dem Marinefliegerstützpunkt Patuxent River im US-Bundesstaat Maryland.

Kurz zuvor war das ferngesteuerte Fahren mit der Schubkraft der Drohnentriebwerke geprobt worden - ebenfalls auf dem Marinefliegerstützpunkt. Im kommenden Jahr soll die X-47B, ein knapp 12 Meter langes Nurflügelflugzeug mit einer Spannweite von rund 19 Metern, von einem Flugzeugträger aus operieren.


eye home zur Startseite
9life-Moderator 04. Dez 2012

Im Süden stehen sie zumindest nicht "ungenutzt" rum. ;-)

7hyrael 04. Dez 2012

ja aber ein UCAV gibts doch nicht bei Call of Duty, wie soll dann jemand was mit dem...

7hyrael 04. Dez 2012

klar und wenn dann irgendein spinner den heiligen krieg gegen den westen tatsächlich mal...

Ry 03. Dez 2012

... sollen ... eine geringe Sichtbarkeit für das Radar ermöglichen Das ist irgendwie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Böblingen
  2. ppa - Pfälzische Pensionsanstalt, Bad Dürkheim
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. PLANET SPORTS GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Sync 3

    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

  2. Netzwerk

    Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone

  3. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  4. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  5. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  6. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber

  7. Elementary OS Loki im Test

    Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein

  8. Mobilfunkausrüster

    Ericsson feuert seinen Konzernchef

  9. Neuer Algorithmus

    Google verkleinert App-Downloads aus dem Play Store

  10. Brennstoffzelle

    Hazer will Wasserstoff günstiger machen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Case Remote Air WLAN-Fernbedienung für DSLRs entwickelt
  2. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  2. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein
  3. Nintendo auf dem Smartphone Pokémon Go Out!

  1. Re: Wieso lässt sich das Aussehen von Linux nich...

    David64Bit | 17:54

  2. Keine Auswirkungen für Europa

    Majin23 | 17:53

  3. Re: habe mich schon gewundert

    mr_tux | 17:52

  4. Re: Wie kann man so einen Scheiß benutzen ...

    SelfEsteem | 17:52

  5. Re: Hm - "Intel und Nvidia machen ja alles...

    Wallbreaker | 17:52


  1. 17:31

  2. 17:19

  3. 15:58

  4. 15:15

  5. 14:56

  6. 12:32

  7. 12:05

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel