Drohne Neuron: keine deutsche Beteiligung
Drohne Neuron: keine deutsche Beteiligung (Bild: Dassault)

Drohne Europäer testen UAV mit Tarnkappentechnik

Mehrere europäische Luftfahrtunternehmen haben gemeinsam eine Drohne mit Tarnkappentechnik entwickelt. Der Technologiedemonstrator hat seinen Erstflug absolviert.

Anzeige

Dassault Aviation hat die Drohne Neuron erfolgreich getestet. Der Erstflug des unbemannten Luftfahrzeugs (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) fand nach Angaben des französischen Flugzeugherstellers am 1. Dezember 2012 Istres in Südfrankreich statt und dauerte 25 Minuten. Weitere Tests des Drohne sollen folgen - zunächst in Frankreich, später in Schweden und Italien.

Neuron ist eine mit Tarnkappentechnik ausgestattete Drohne. Sie ist 10 Meter lang und hat eine Flügelspannweite von 12,5 Metern. Das 5 Tonnen schwere UAV ist aus Verbundwerkstoffen gebaut. Materialien und die Form sollen laut Projektbeschreibung eine geringe Sichtbarkeit für das Radar ermöglichen.

An dem 2005 gestarteten europäischen Projekt sind neben Dassault und Thales aus Frankreich die Unternehmen Alenia Aermacchi aus Italien, EADS-CASA aus Spanien, HAI aus Griechenland, RUAG aus der Schweiz sowie Saab aus Schweden beteiligt. Einen deutschen Projektpartner gibt es nicht.

Trägerdrohne X47-B

Wie die europäische Neuron nutzt auch die US-Drohne X47-B, die der US-Luftfahrt- und Rüstungskonzern Northrop Grumman gebaut hat, die Tarnkappentechnik. Entwickelt wurde die Drohne, die erstmals Anfang 2011 geflogen ist, für den Einsatz auf Flugzeugträgern.

Den Einsatz bereiten Northrop Grumman und die US-Marine derzeit vor: In der vergangenen Woche haben sie erstmals erfolgreich einen Katapultstart mit der Drohne durchgeführt. Der fand allerdings nicht an Bord eines Flugzeugträgers statt, sondern auf dem Marinefliegerstützpunkt Patuxent River im US-Bundesstaat Maryland.

Kurz zuvor war das ferngesteuerte Fahren mit der Schubkraft der Drohnentriebwerke geprobt worden - ebenfalls auf dem Marinefliegerstützpunkt. Im kommenden Jahr soll die X-47B, ein knapp 12 Meter langes Nurflügelflugzeug mit einer Spannweite von rund 19 Metern, von einem Flugzeugträger aus operieren.


9life-Moderator 04. Dez 2012

Im Süden stehen sie zumindest nicht "ungenutzt" rum. ;-)

7hyrael 04. Dez 2012

ja aber ein UCAV gibts doch nicht bei Call of Duty, wie soll dann jemand was mit dem...

7hyrael 04. Dez 2012

klar und wenn dann irgendein spinner den heiligen krieg gegen den westen tatsächlich mal...

Ry 03. Dez 2012

... sollen ... eine geringe Sichtbarkeit für das Radar ermöglichen Das ist irgendwie...

Kommentieren



Anzeige

  1. CRM Entwickler / Administrator (m/w)
    Nemetschek Allplan Systems GmbH, München
  2. DSP Software Expert (m/w)
    Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  3. Junior Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Senior Softwareentwickler für ERP-System (C/C++) (m/w)
    Einkaufsallianz Nord GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  2. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  3. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  4. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  5. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  6. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  7. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  8. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  9. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  10. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

SE Android: In Lollipop wird das Rooten schwer
SE Android
In Lollipop wird das Rooten schwer
  1. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  2. Android 5.0 Lollipop wird für Nexus-Geräte verteilt
  3. Android 5.0 Aktuelles Moto G ist erstes Smartphone mit Lollipop-Update

Battlefield Hardline angespielt: New Action Hero
Battlefield Hardline angespielt
New Action Hero
  1. Videostreaming Youtube startet 60-fps-Wiedergabe
  2. Electronic Arts Business-Ergebnisse und Battlefield-Termine
  3. Dreijahresplan EA will Spielervertrauen zurückgewinnen

    •  / 
    Zum Artikel