Drohne: 30 Quadrocopter formen Star-Trek-Logo
Hummingbirds am Nachthimmel über London (Bild: Paramount/Screenshot: Golem.de)

Drohne 30 Quadrocopter formen Star-Trek-Logo

Into Darkness heißt der neue Star-Trek-Film, und passend zum Titel ist die Werbeaktion ins Dunkle verlegt worden: Als die Lichter zur Earth Hour ausgingen, formten 30 Drohnen in einem Formationsflug das Logo von Star Trek am Nachthimmel von London.

Anzeige

30 Quadrocopter sirrten 36 bis 130 Meter hoch über dem Potters Fields Park, einer Grünfläche am südlichen Themseufer nahe der Tower Bridge in London. Die mit Leuchtdioden (LED) bestückten Drohnen formten während der Earth Hour über London das Star-Trek-Logo. Durchgeführt wurde die Werbeaktion für den neuen Star-Trek-Film Into Darkness vom Ars Electronica Futurelab.

Die Linzer hatten zur Ars Electronica 2012 bereits 49 beleuchtete Drohnen in Formation fliegen lassen. Damit stellten sie nach eigenen Angaben einen Weltrekord für den größten Drohnenformationsflug unter freiem Himmel auf.

Hummingbird aus Bayern

Bei den Drohnen handelte es sich um Hummingbirds. Entwickelt und gebaut wurden die Drohnen von dem Unternehmen Ascending Technologies (Astec) aus Krailling bei München.

Ein Hummingbird besteht aus einem kreuzförmigen Rahmen und wird von vier Rotoren angetrieben. Ein solcher Quadrocopter wiegt etwa 500 Gramm und kann mit einer Nutzlast von 200 Gramm bestückt werden.

Drohnen zur Earth Hour

Der Drohnenformationsflug fand zur Earth Hour statt. Das ist eine von der Umweltschutzorganisation World Wide Fund for Nature (WWF) organisierte Aktion: Die Teilnehmer machen an einem Samstag im März eine Stunde lang nicht benötigte Lichter aus. Damit soll auf den Klimaschutz aufmerksam gemacht werden. Die Akkus der Drohnen wurden laut dem Veranstalter der Aktion, dem Filmunternehmen Paramount, mit Strom aus erneuerbaren Quellen geladen.

Into Darkness ist der zwölfte Kinofilm der Star-Trek-Serie. Starttermin ist der 9. Mai 2013.


HerrMannelig 02. Apr 2013

Eine moderne DSLR hat eine weit höhere Lichtempfindlichkeit als unser Auge und damit kann...

Hypertext 31. Mär 2013

Doch Patrick Stewart ruft seit X-Men zu hohe Gagen auf, der will nicht mehr. Schade, wo...

SoniX 27. Mär 2013

Gefällt mir sehr dein Text. Auch wenn er teilweise gegen mein Geschriebenes geht, so ist...

Zaphod 26. Mär 2013

Berühren sich 2 und eine schmiert ab

Casandro 25. Mär 2013

Ich meine ein I hätte ja Serifen. :) "lnto Darkness" ist auch viel besserer Titel. :)

Kommentieren



Anzeige

  1. Testingenieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Referent (m/w) - Knowledge Management
    Siemens AG, München
  3. Software Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. Java-Web-Entwickler - CMS & Portale (m/w)
    TFT TIE Kinetix GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  2. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  3. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  4. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  5. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  6. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  7. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  8. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  9. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  10. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

    •  / 
    Zum Artikel