Abo
  • Services:
Anzeige
Die Linux-Treiber von Intel könnten bald schneller werden.
Die Linux-Treiber von Intel könnten bald schneller werden. (Bild: Intel)

DRM: Intels Linux-Treiber könnten deutlich schneller werden

Die Linux-Treiber von Intel könnten bald schneller werden.
Die Linux-Treiber von Intel könnten bald schneller werden. (Bild: Intel)

Eine kleine Veränderung im Hardware-Setup könnte die freien Linux-Treiber von Intel um bis zu 25 Prozent beschleunigen. Ein Kernel-Patch steht aber noch nicht bereit.

Anzeige

Mit einer kleinen Veränderung in der Art und Weise, wie der Linux-Kerneltreiber Intels Grafikhardware einstellt, könnte die Leistung zum Beispiel von Left 4 Dead 2 um bis zu 25 Prozent gesteigert werden. Bei Counter-Strike GO soll die Steigerung bis zu 20 Prozent betragen und in dem Benchmark Lightsmark mit einer HD 4600 gar 60 Prozent. Das berichtet die auf 3D-Treiber spezialisierte Unternehmensberatung Lunarg.

In einem Blogeintrag schreibt das Unternehmen, dass diese Tests erst vor kurzem auf der eigenen Infrastruktur durchgeführt worden seien, und die angegebenen Werte für die standardmäßigen Mesa-Treiber gelten würden. Bevor ein aktualisierter Treiber reif genug für den Einsatz sei, müsse aber wohl noch einiges an Arbeit geleistet werden, vermutet das Team. Die notwendige Änderung betrifft dabei den Intel-DRM-Treiber, sodass ein Kernel-Patch erstellt werden muss, der derzeit noch nicht zur Verfügung steht.

Lunarg arbeitet im Auftrag von Valve und Intel unter anderem an der 3D-Grafikbibliothek Mesa sowie den freien Treibern und erläutert, dass trotz monatelanger Arbeit an einem verbesserten Shader-Compiler-Stack keine Leistungssteigerungen durch die verbesserte Code-Generierung zu beobachten gewesen seien. Dank weiterer Tests konnten die Entwickler einen großen Leistungsabfall der Hardware-Sampler unter Linux im Vergleich zu dem OpenGL-Treiber unter Windows feststellen.

Bei der weitergehenden Suche in Zusammenarbeit mit den Hardware-Ingenieuren von Intel wurden der Grund für diese Leistungsunterschiede sowie schließlich eine Lösung gefunden. Wann der entsprechende Patch für den DRM-Treiber verfügbar wird, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Rulf 07. Nov 2014

mir ist der begriff drm nur in einem anderem zusammenhang bekannt... und wo steht, da...

hum4n0id3 07. Nov 2014

Sehe ich am OSX. Das System arbeitet mit der Intelgrafikkarte richtig schnell.

DooMMasteR 06. Nov 2014

ich hab auch Haswell aber ne Intel 5200er Grafik :P

Wander 06. Nov 2014

DRM - Direct Rendering Manager



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  2. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg
  3. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Wolfsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  3. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Frontalunterricht / Projektgruppen

    amagol | 19:29

  2. Re: Ja was denn nun?

    Jacques de... | 19:29

  3. Re: OT: Galaxy S5 bekommt auch Update

    sebastian4699 | 19:25

  4. Re: Ockhams Rasiermesser

    der_wahre_hannes | 19:25

  5. Re: Ich will das konservatie MS zurück

    FreiGeistler | 19:23


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel