Anzeige
Ein Zivilprozess soll kären, ob Apple mit seinem Kopierschutz der Konkurrenz geschadet hat.
Ein Zivilprozess soll kären, ob Apple mit seinem Kopierschutz der Konkurrenz geschadet hat. (Bild: Free Software Foundation/GNU Freie Dokumentationslizenz)

DRM: Apple wird wegen Kopierschutz verklagt

Ein Zivilprozess soll kären, ob Apple mit seinem Kopierschutz der Konkurrenz geschadet hat.
Ein Zivilprozess soll kären, ob Apple mit seinem Kopierschutz der Konkurrenz geschadet hat. (Bild: Free Software Foundation/GNU Freie Dokumentationslizenz)

Hat Apple mit seinem Kopierschutz auf iPods Kunden und Konkurrenten geschadet? Diese Frage müssen Geschworene in einem Zivilprozess in den USA beantworten.

Anzeige

Zehn Jahre mussten Kläger in den USA auf diese Verhandlung warten. Jetzt soll in einem Zivilprozess geklärt werden, ob Apple bei der Einführung des Kopierschutzes auf seinen iPods Kunden und Konkurrenten geschadet hat. Für die Sammelklage haben sich über acht Millionen Nutzer zusammengetan und fordern einen Schadensersatz von bis zu 350 Millionen US-Dollar. Die Kläger hatten allesamt ihre iPods zwischen 2006 und 2009 erworben. Die Verhandlung wird voraussichtlich drei Wochen dauern.

Die Kläger bezichtigen Apple, mit seinem Kopierschutz die Preise für seine iPods jahrelang künstlich hochgehalten zu haben. Mit dem für iPods entwickelten Digital Rights Management (DRM) habe Apple verhindert, dass Angebote von Konkurrenten wie Real Networks auf Apples tragbarem Musikplayer abgespielt werden konnten. In frühen Versionen des iPods war das noch möglich.

E-Mails von Steve Jobs werden vorgelesen

Am ersten Prozesstag wurden interne E-Mails als Beweisstücke verlesen, darunter auch des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs, berichtet Recode. Im Juli 2004 machte er einen Vorschlag für eine Pressemitteilung über Real Networks: "Wir sind überrascht, dass Real Networks die Taktiken und Ethiken von Hackern übernommen hat und versucht, in den iPod einzubrechen." Außerdem präsentierte die Verteidigung ein Video mit einem Interview aus dem Jahr 2011. Auf die Frage, ob er Real Networks kenne, habe Jobs geantwortet: "Gibt's die noch?" Die präsentierten E-Mails sollen zeigen, dass vor allem der Konkurrent Real Networks eine Bedrohung für Apples Marktanteile beim Verkauf von Musik gewesen sei.

Apples Anwälte argumentieren hingegen, der Konzern habe keine Monopolstellung im Bereich digitalisierter Musik und deshalb keine legale Verpflichtung, für eine Kompatibilität mit Produkten der Konkurrenz zu sorgen. Apple habe das Recht gehabt, seine iTunes-Software so zu verbessern, dass die iPods sicherer würden und sie auch vor Schäden zu schützen, die die Software von Real Networks verursacht haben soll. Der von Real Networks entwickelte Real Player habe eine Gefahr für die Benutzererfahrung und die Qualität der iPods dargestellt.

Später entfernte Apple seinen Kopierschutz wieder. Inzwischen lässt sich über iTunes erworbene Musik auf anderen Playern abspielen, sofern sie das Format beherrschen. In Apples Soft- und Hardware arbeitet die Datenbank weiterhin mit internen Prüfsummen, was den Einsatz von Drittsoftware zum Bespielen der iPods erschwert. DRM-geschützte Musikstücke von Drittanbietern lassen sich auch in iTunes nicht konvertieren und auf dem iPod abspielen.


eye home zur Startseite
ChMu 05. Dez 2014

Scheint viel Luft um nichts gewesen zu sein. http://www.electronista.com/articles/14/12...

ChMu 04. Dez 2014

Wie? Das wurde in iTunes von Apple gemacht? Da war nichts mit heraussuchen, konvertieren...

JensM 03. Dez 2014

hehe, sag das nicht zu laut, kurz nach diesem Artikel kam einer, dass Mozilla jetzt...

ChMu 03. Dez 2014

Muss man nicht. Einfach die Musik als mp3 exportieren und auf Android Geraet schieben...

Moe479 03. Dez 2014

erfolg schafft ähnlich wenig demut wie überheblichkeit erfolg.

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsentwickler (m/w) i.s.h.med / COPRA6
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Projektleiter (m/w) Arbeitsplatzinfrastruktur in der Betriebsorganisation
    Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  3. Softwareentwickler (m/w)
    Dr. Noll GmbH, Bad Kreuznach
  4. Senior Project Manager - Healthcare (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake, Evan Allmächtig, Paycheck, I Am Ali)
  2. NEU: Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic World 9,99€, Terminator Genisys 9,99€, Fast & Furious 7 8,97€, Fantastic Four...
  3. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Amazon

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Standby-Modus

    iPad Pro 9,7 Zoll mit Akkuproblemen

  2. Tri-Radio-Plattform

    Qualcomm bringt das Dreifach-WLAN

  3. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  4. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  5. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  6. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  7. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  8. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  9. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  10. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

  1. Re: Golem ist in Berlin, daher die Meldung?

    Overlord | 07:37

  2. Re: COOP Modus

    Dikus | 07:35

  3. Re: Einfach nicht wählen.

    AllDayPiano | 07:31

  4. Re: Wann wird autonomes Fahren endlich zur Pflicht?

    jidmah | 07:25

  5. Ich finde das nicht so tragisch, wie es hier...

    AllDayPiano | 07:22


  1. 07:40

  2. 07:26

  3. 18:53

  4. 18:47

  5. 18:38

  6. 17:41

  7. 16:36

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel