Abo
  • Services:
Anzeige
Nvidias Modul für autonome Autos - das Drive PX 2
Nvidias Modul für autonome Autos - das Drive PX 2 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Drive PX 2 angeschaut: Hinter den Kulissen von Nvidias Automodul

Nvidias Modul für autonome Autos - das Drive PX 2
Nvidias Modul für autonome Autos - das Drive PX 2 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das Drive PX 2 ist Nvidias Lösung für autonom fahrende Autos. Das Hardwaremodul hat genügend Rechenleistung, um die komplexen Sensordaten auszuwerten und Fahrwege zu berechnen. Wie diese Daten verwertet werden, hat sich Golem.de genauer angeschaut.

Nvidia konzentriert sich bei der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) komplett auf das Thema intelligentes und autonomes Fahren: Das Highlight der Pressekonferenz war das Hardwaremodul Drive PX 2, das, in ein Fahrzeug eingebaut, die Sensordaten auswerten und die für das autonome Fahren notwendigen komplexen Berechnungen durchführen soll.

Anzeige

Das Modul ist für das, was es leistet, sehr klein: Es ist ungefähr so groß wie eine Zigarrenkiste und passt daher unauffällig in den Kofferraum. Im Drive PX 2 laufen die Daten der Kameras, die in die Karosserie des autonom fahrenden Wagens eingebaut sind, und die Lidar-Daten zusammen und werden für die Berechnungen des Fahrtweges verwendet.

  • Das Drive PX 2 von Nvidia (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Bild der Frontkamera eines mit für autonomes Fahren ausgestatteten Wagens. Die bunten Querstreifen sind Lidar-Erfassungen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Ein mit Kameras und Sensoren ausgestatteter Mercedes Benz (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die vereinfachte Darstellung der aufgrund der Sensordaten ermittelten Fahrwege, wie sie in Zukunft in autonomen Autos zu finden sein könnte (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Drive PX 2 in seiner Box (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das Drive PX 2 von Nvidia (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

In verschiedenen Videos hat uns Nvidia gezeigt, wie aus diesen Daten in Echtzeit permanent mögliche Routen berechnet werden. Auf der Autobahn beispielsweise ermittelt Nvidias System permanent die Bewegungen der anderen Verkehrsteilnehmer und berechnet ständig neue Trajektorien für das Fahrzeug.

Ausweichrouten werden ständig berechnet

Sobald eine der möglichen Wegberechnungen nicht mehr durchführbar ist - etwa weil ein anderes Auto den Weg versperrt -, wird die Berechnung verworfen und eine neue begonnen. Bildlich werden diese verworfenen Trajektorien rot dargestellt; da die Berechnungen permanent laufen, gehen vom eigenen Wagen in der Darstellung immer mindestens zehn rote Linien aus - das Drive PX 2 ist ständig am Berechnen von neuen Wegen.

Die Latenz bei der vom System ausgeführten Bewegung des Wagens beträgt Nvidia zufolge 20 Millisekunden. Dieser Zeitrahmen muss möglichst kurzgehalten werden, damit das System im Ernstfall schnell reagieren kann. Die ständigen Berechnungen sollen dafür sorgen, dass immer ein Ausweichweg bei plötzlichen Hindernissen verfügbar ist. Mit den zahlreichen Kameras und Lidar-Sensoren sowie der niedrigen Latenzzeit können derartig autonom pilotierte Fahrzeuge theoretisch schneller und sicherer reagieren als ein menschlicher Fahrer.

Die Datenflut muss verständlich dargestellt werden 

eye home zur Startseite
Atalanttore 16. Jan 2016

Kundenverarsche hat bei beiden Unternehmen eine langjährige Tradition.

grmpf 15. Jan 2016

Jensen hat bei der Präsentation zwei Mal gesagt, dass er ein PX2 mit Pascal chips in der...

Ach 11. Jan 2016

Wenn schon der gesamte Verkehr digital erfasst wird, dann kann man sich die Perspektive...

Bouncy 10. Jan 2016

Nein, war was da nicht. Und was da war, war ein rein mechanisches Klemmen, das absolut...

Peter(TOO) 09. Jan 2016

Die VWs nur auf dem Papier und im Prüfstand! ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. INCONY AG, Paderborn
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart, Sindelfingen, Neu-Ulm, Ulm
  3. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Lone Survivor, Riddick, Homefront, Wild Card, 96 Hours Taken 2)
  2. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)
  3. (u. a. Homefront 7,97€, The Wave 6,97€, Lone Survivor 6,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Daten-GAU

    Moriati | 18:42

  2. Re: Finde nicht gut

    bombinho | 18:41

  3. Re: Da sollten sich unsere Gewerkschaften...

    Prinzeumel | 18:35

  4. Re: Und ist das jetzt nicht in USA und...

    mziegler | 18:14

  5. browser nicht betroffen?

    jajagreat | 17:46


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel