Dreamspark Windows 8.1 für Universitäten und Studenten kostenlos

Über seinen Dienst Dreamspark stellt Microsoft die endgültige Fassung von Windows 8.1 für zertifizierte Bildungseinrichtungen kostenlos zur Verfügung. Das Betriebssystem steht in einer 32- und 64-Bit-Version zum Download bereit.

Anzeige

Während die Verkaufsversion von Windows 8.1 erst am 18. Oktober 2013 erscheint, ist die Bildungsausgabe des neuen Betriebssystems schon seit dem 17. September 2013 erhältlich. Über das früher als MSDNAA bekannte Programm Dreamspark können es Schüler, Studenten und Universitätsmitarbeiter kostenlos beziehen.

Bedingung ist allerdings ein internationaler Studentenausweis (ISIC) oder eine Mitgliedschaft der Schule oder Universität bei Dreamspark. In letzterem Fall können sich Studenten über einen eigenen Verifizierungsdienst (Microsoft Academic Verification Engine) auf den Servern ihrer Bildungseinrichtung bei Microsoft ausweisen.

Die deutsche Version sowie andere internationale Versionen von Windows 8.1 Professional bietet Microsoft per Dreamspark nur als Vollversion an, sie eignet sich also auch zum Installieren auf PCs ohne Betriebssystem. Rechner, auf denen bereits Windows 8 installiert ist, erhalten ab dem 18. Oktober auf Wunsch des Nutzers ein kostenloses Update auf Version 8.1.

Dieses Update wird es, anders als bei früheren Windows-Versionen, nicht gesondert zu erwerben geben. Ein direkter Umstieg von Windows 7 auf 8.1 per Updateversion ist nicht vorgesehen, stattdessen sollen Nutzer mit diesem Vorhaben die Vollversion erstehen, die rund 200 Euro kosten wird. Die eignet sich auch für ein Update ab Windows XP.

Bei der Studentenversion von Windows 8.1 ist zu beachten, dass die Lizenzbestimmungen von Microsoft den Einsatz ausschließlich für Forschung und Lehre erlauben. Das gilt auch für die per Dreamspark vertriebenen Entwicklungswerkzeuge wie Visual Studio und Expression Studio sowie die per E-Book angebotenen Bücher von Microsoft Press.


martinboett 21. Sep 2013

habe in meinem softwrekatalog kein windows 8.1 :(

Vogel22 20. Sep 2013

Ich habe mich für Windows 8 entschieden, da mein System nun auch ohne SSD in einem...

whatTHEfuck 20. Sep 2013

Bei Dreamspark ist der Key dabei, alles andere wäre sinnlos.

Bujin 19. Sep 2013

Meinst du die wichtigsten Neuerungen zu Windows 8 oder zu Windows 7? Da die von 8 zu 8.1...

violator 19. Sep 2013

Ich seh jedenfalls dauernd Leute die Win8 doof finden und wenn man fragt warum, heissts...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Servicemanager (m/w)
    BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, Giengen bei Ulm
  2. Systemtechniker/-in im Network Management Center
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. Product Owner (m/w)
    CONJECT AG, Munich
  4. Senior Betriebs-System Engineer (Systemadministrator) (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  2. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  3. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut

  4. Netcat

    Musikalbum als Linux-Kernel-Modul veröffentlicht

  5. Haswell Refresh

    Neue Xeon E3 mit bis zu 4,1 GHz

  6. Golem.de programmiert

    BluetoothLE im Eigenbau

  7. Netzneutralität

    USA wollen Überholspur im Internet erlauben

  8. Skylanders Trap Team

    Gefangen im Echtweltportal

  9. Drohnenmusik

    Let's Robo 'n' Roll

  10. Lumina

    Neuer Qt-Desktop für PC-BSD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel