Abo
  • Services:
Anzeige
Nathan Kontny will ein besseres Schreibprogramm schaffen.
Nathan Kontny will ein besseres Schreibprogramm schaffen. (Bild: Draft)

Draft: Besser schreiben mit Versionskontrolle

Nathan Kontny will ein besseres Schreibprogramm schaffen.
Nathan Kontny will ein besseres Schreibprogramm schaffen. (Bild: Draft)

Draft soll Menschen helfen, besser zu schreiben. Dazu enthält das von Nathan Kontny entwickelte, kollaborative Schreibprogramm eine integrierte Versionskontrolle.

Nathan Kontny will mit Draft ein Schreibprogramm schaffen, das ihn und andere besser schreiben lässt. Draft läuft komplett im Browser, ermöglicht es Nutzern, gemeinsam mit anderen an einem Dokument zu arbeiten und verfügt über eine integrierte Versionskontrolle, die es einfach macht, Unterschiede in einzelnen Entwürfen zu erkennen und Inhalte aus alten Versionen zurückzuholen.

Anzeige

Draft speichert alle Änderungen an einem Dokument automatisch und erlaubt es jederzeit, einen neuen "Draft" zu speichern, eine Art Schnappschuss des aktuellen Standes, zu dem jederzeit zurückgekehrt werden kann. Sämtliche gespeicherten Drafts lassen sich nebeneinander darstellen, wobei in einem Draft neu hinzukommende Teile grün und unterstrichen, entfernte Passagen rot und durchgestrichen markiert werden.

  • Kollaboratives Schreiben mit Draft
Kollaboratives Schreiben mit Draft

Es ist zudem möglich, ein Dokument mit anderen zu teilen, so dass diese es ebenfalls bearbeiten können. Dabei stellt Draft anderen allerdings eine eigene Kopie des Dokuments zur Verfügung, die diese nach Belieben ändern können, ohne dass dies Auswirkungen auf das Original hat. Der Originalautor entscheidet selbst, welche einzelne Änderung er in sein Master-Dokument übernehmen will. Draft listet die Änderungen dazu übersichtlich auf, zeigt die Unterschiede zwischen den beiden Versionen an und erlaubt es, einzelne Änderungen mit einem Klick zu übernehmen.

Mit der Funktion "Ask a Pro" bietet Draft die Möglichkeit, sich professionelle Hilfe bei einem Text zu holen. Dahinter steht laut Kontny ein Team professioneller Schreiber, das unter strikten Geheimhaltungsvereinbarungen steht und für 5 US-Dollar je 15 Minuten genutzt werden kann.

Bestehende Dokumente lassen sich per Drag-and-Drop in Draft aber auch direkt aus den Cloud-Diensten Dropbox, Google-Drive, Evernote und Box importieren.

Draft steht unter draftin.com kostenlos zur Verfügung. Kontny betrachtet die aktuelle Version, die bereits von rund 1.500 Betatestern genutzt wurde, nur als Beginn, als einen nützlichen Kern, der nun Stück für Stück um weitere Funktionen erweitert werden soll.


eye home zur Startseite
BUGHUNTER 15. Mär 2013

Kennt jemand sowas für Excel-, Open- / Libreoffice oder csv Files ???

jejo 15. Mär 2013

Professionelle Schreiber auch.

Nasenbaer 13. Mär 2013

Sieht auch gut aus - danke. Natürlich wäre eine vollintegrierte Lösung, die sowohl in der...

makaBAR16321 13. Mär 2013

wo ist der unterschied zu etherpad? wie ich es hasse, wenn startups sich ausschließlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. über Ratbacher GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
  3. Diehl Comfort Modules, Hamburg
  4. GEUTEBRÜCK, Windhagen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-61%) 17,99€
  3. (u. a. Ratchet & Clank, The Last of Us Remastered u. The Heavy Rain and Beyond Two Souls Collection...

Folgen Sie uns
       


  1. Syndicate (1993)

    Vier Agenten für ein Halleluja

  2. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  3. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  4. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  5. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  6. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  7. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  8. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  9. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  10. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

  1. Re: Eigentlich reicht auch der Entzug der...

    crazypsycho | 12:55

  2. Re: Hoffentlich lernen die USA daraus!

    MarioWario | 12:54

  3. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    ArchLInux | 12:53

  4. Re: Macht wenig Sinn

    crazypsycho | 12:52

  5. Re: Der Bug betraf nicht Ubuntu sondern Windows.

    ve2000 | 12:51


  1. 09:49

  2. 17:27

  3. 12:53

  4. 12:14

  5. 11:07

  6. 09:01

  7. 18:40

  8. 17:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel