Lucia Putrich
Lucia Putrich (Bild: Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz)

Downloadkäufe Verbraucherschutzministerin fordert Demoversion für Apps

Die hessische Verbraucherschutzministerin Lucia Puttrich hat kritisiert, dass es derzeit in den meisten Fällen kein Rückgaberecht für digitale Güter gebe. Sie will, dass Anbieter dazu zu verpflichtet werden, Demoversionen von Apps, Software oder Musik anzubieten.

Anzeige

Hessens Verbraucherschutzministerin Lucia Puttrich (CDU) kritisiert, dass es für Verbraucher kein Widerrufsrecht beim Kauf digitaler Güter gibt. "Ein Rücksenderecht gibt es für jedes Kleidungsstück, eine App muss ich aber behalten, sobald ich sie heruntergeladen habe. Ob sie mir gefällt oder nicht", kritisiert Puttrich. Die Ministerin forderte die Bundesregierung daher auf, sich bei der Umsetzung der EU-Verbraucherrechterichtlinie in nationales Recht für einen Ausgleich für das beim Kauf digitaler Güter mit Beginn des Downloads erlöschende Widerrufsrecht einzusetzen.

"Beim Download von Apps sind ein Widerruf des Vertrages und eine Rückgabe bisher oft nicht möglich. Das ist dem Verbraucher meist nicht bewusst. Der Verbraucher muss aber die Chance haben, sich zu entscheiden, ob ihm ein Produkt gefällt oder nicht", betonte Puttrich. Derzeit erlösche das Widerrufsrecht beim Kauf digitaler Güter wie beispielsweise Apps mit dem Download. Allerdings schwebt ihr als Lösung kein Widerrufsrecht vor, wie sie im Vorfeld der Verbraucherschutzministerkonferenz sagte, die ab dem 15. Mai 2013 in Bad Nauheim stattfindet.

Puttrich will Anbieter zu Demoversionen verpflichten

Stattdessen will sie erreichen, dass es einen Ausgleich gibt, etwa eine Verpflichtung der Anbieter, dem Verbraucher eine Demoversion der Dateien, seien es Software, Apps oder Musik, anzubieten. Dann könnte der Verbraucher die Ware vor dem Kauf begutachten.

In Apples App Store ist pauschal keine Rückgaberegelung vorgesehen. Google gestattet im Play Store derzeit ein Rückgaberecht von 15 Minuten. Dies gilt seit Dezember 2010, davor konnten Kunden eine kostenpflichtige App einen Tag ausprobieren und sie bei Nichtgefallen zurückgeben.


winterkoenig 10. Jul 2013

Es ist ganz wichtig, dass das Gesetz für Apps UND Software gilt. Ich habe manchmal nicht...

Himmerlarschund... 06. Mai 2013

Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass diese Apps gute Verkaufszahlen haben. Wenn...

tomek 06. Mai 2013

Im Windows Phone Marketplace bekommst du von so ziemlich jeder App eine Demoversion...

caso 06. Mai 2013

So ein Gesetz wäre ziemlich realitätsfern. Bei in-App Käufen wäre z.B. das ganze ziemlich...

Trockenobst 06. Mai 2013

Meine Metzger bieten mir immer eine Scheibe an, manchmal reicht mit die Hälfte und die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projekt-Manager (m/w) Electronic Banking
    Omikron Systemhaus GmbH & Co. KG, Köln
  2. IT Support Analyst (m/w)
    ResMed, Martinsried
  3. SAP Program Manager / Projektleiter Logistics & Finance (m/w)
    cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, Heidelberg, Hamburg, Dortmund, München und Stuttgart
  4. Lead-Ingenieur (m/w) Embedded-Software
    über KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Watchever bei beliebter US-Serie vor Netflix

  2. Derp

    Angeblich PSN, 2K Games und Windows Live gehackt

  3. Detekt

    Software spürt Staatstrojaner auf

  4. Game of Thrones

    Peter Dinklage spricht Tyrion Lannister

  5. Honor 3C

    Gut ausgestattetes 5-Zoll-Smartphone für 140 Euro

  6. Zulieferer

    Foxconn will exklusive Displayfabrik für Apple bauen

  7. Tiny Titan

    Der Supercomputer für Zuhause

  8. Volkswagen

    Golf fährt mit Wasserstoffantrieb

  9. Julian Assange

    Gericht bestätigt Haftbefehl gegen Wikileaks-Gründer

  10. Corning

    Gorilla Glass 4 soll Stürze abfangen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Far Cry 4: Action und Abenteuer auf hohem Niveau
Test Far Cry 4
Action und Abenteuer auf hohem Niveau

Yoga Tablet 2 Pro im Test: Das Tablet mit dem eingebauten Kino
Yoga Tablet 2 Pro im Test
Das Tablet mit dem eingebauten Kino
  1. Lenovos Yoga Tablet 2 im Test Das Tablet mit dem Aufhänger
  2. Motorola Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte
  3. Yoga Tablet 2 Pro Lenovos 13-Zoll-Tablet mit Projektor und Subwoofer

Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

    •  / 
    Zum Artikel