Anzeige
Java Virtual Machine in Javascript umgesetzt
Java Virtual Machine in Javascript umgesetzt (Bild: Doppio)

Doppio Java auf Coffeescript

Die Entwickler CJ Carey, Jez Ng und Jonny Leahey arbeiten mit Doppio daran, Java ohne Plugins im Browser lauffähig zu machen. Dazu haben sie eine Java Virtual Machine und den Bytecode Disassembler Javap in Coffescript implementiert.

Anzeige

Doppio begann als Studienarbeit, wurde aber weiterentwickelt und ist heute vollständig genug, um GNU Diff, LZW-Kompression und einen Java-4-Compiler auszuführen. Derzeit interpretiert Doppio Bytecode Schritt für Schritt, die Entwickler arbeiten aber daran, den recht langsamen Interpreter durch einen Compiler zu ersetzen. Damit soll Doppio schneller werden und sich besser optimieren lassen.

Derzeit unterstützt Doppio alle 200 Opcodes, bietet eine exakte Emulation der elementaren Java-Typen einschließlich "64-Bit Long", unterstützt große Teile des Reflection-API, Datei- und Standard-I/O sowie JDK-Bibliotheken wie String, Pattern und Hashmap.

Doppio läuft in den aktuellen Browsern, sofern diese Localstorage und Typed Arrays unterstützen. Getestet wird die Software in Chrome, Firefox und Safari. Zudem kann eine Konsolenversion auch unter Node.js verwendet werden.

Geschrieben wurde Doppio in Coffeescript, das letztendlich in Javascript umgewandelt wird. JVM-Objekte werden dabei auf Javascript-Objekte mit gleichen Feldnamen abgebildet, die ihrerseits in Objekte mit zusätzlichen Metadaten eingebettet sind.

Details zu Doppio finden sich auf der Projekthomepage, der Quelltext ist auf Github zu finden und steht unter der MIT-Lizenz. Auch eine Demo stellen die Entwickler bereit.


eye home zur Startseite
poke53281 11. Dez 2012

Och, ich kann einen OpenCore or1k emulator beitragen. http://simulationcorner.net...

s.Daniel 08. Okt 2012

Traurig aber wahr ;) Neben dem Drecks-DHL-Markendrucker fällt mir da spontan Elster...

Slark 04. Okt 2012

Ich wette wir haben dann das Translation-Problem. http://translationparty.com/

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur (m/w) modellbasierte Entwicklung / Embedded Programmierung
    dSPACE GmbH, Böblingen
  2. Entwicklungsingenieur (m/w) Embedded Software
    invenio Group AG, Rhein-Main-Gebiet und Raum Nürnberg
  3. Anwendungsentwickler (m/w)
    KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG, Wuppertal
  4. (Junior) Web- / Mobile-Entwickler (m/w)
    DuMont Personal Management GmbH, Köln

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz für Bandtechnik

    EMC will Festplatten abschalten

  2. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  3. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  4. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom

  5. Bug-Bounty-Programm

    Facebooks jüngster Hacker

  6. Taxidienst

    Mytaxi-Bestellungen jetzt per Whatsapp möglich

  7. Koalitionsstreit über WLAN

    Merkel drängt auf rasche Einigung zu Störerhaftung

  8. Weltraumteleskop Hitomi

    Softwarefehler zerstört japanisches Röntgenteleskop im Orbit

  9. Sailfish OS

    Jolla sichert sich Finanzierung über 12 Millionen US-Dollar

  10. Lede Project

    OpenWRT-Kernentwickler starten eigenen Fork



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. DNS:NET "Nicht jeder Kabelverzweiger bekommt Glasfaser von Telekom"
  2. Glasfaser Swisscom erreicht 1,1 Millionen Haushalte mit FTTH
  3. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen

Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Kaspersky-Analyse Fast jeder Geldautomat lässt sich kapern
  2. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  3. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen

  1. Re: warum kann O2 so günstig sein und T-Com nicht ?

    Rulf | 04:32

  2. Täglich ein Update

    Lebenszeitverme... | 03:37

  3. Re: Hartz-IV - Ein menschlicher Entscheider...

    Gokux | 03:33

  4. Re: Ausbildung anbieten?

    Mossi | 03:03

  5. Re: Glasfasern sind gefährlich.

    Flyns | 03:00


  1. 19:01

  2. 16:52

  3. 16:07

  4. 15:26

  5. 15:23

  6. 15:06

  7. 15:06

  8. 14:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel