Dokumentarfilmer: "Illegale Downloads schaden uns weniger als ARD und ZDF"
(Bild: AG Dok)

Dokumentarfilmer "Illegale Downloads schaden uns weniger als ARD und ZDF"

Die Vertragsbedingungen der Öffentlich-Rechtlichen seien weit schlimmer für den deutschen Dokumentarfilm als alle jemals illegal kopierten Filme, sagen Dokumentarfilmer. Wiederholungsrechte und Internetverwertungen würden den Kreativen durch Knebelverträge weggenommen.

Anzeige

"Alle illegalen Downloads haben der deutschen Dokumentarfilmbranche materiell weniger geschadet als die Vertragspraxis von ARD und ZDF an einem einzigen Tag." Das hat die AG Dokumentarfilm laut einem Bericht des Magazins Charta erklärt.

Die Organisation, die sich als medienpolitische Interessenvertretung des Dokumentarfilms versteht, hatte am 31. Mai 2012 ARD und ZDF angegriffen. In einem Brief an die Ministerpräsidenten der Länder werden die Vertragsbedingungen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kritisiert, die laut Ministerpräsidenten-Konferenz "ausgewogene Vertragsbedingungen und eine faire Aufteilung der Verwertungsrechte" bieten müssten.

Wiederholungsrechte, Internetverwertungen, Ausschnittrechte und viele andere Refinanzierungsmöglichkeiten würden freien Dokumentarfilm-Autoren, -Regisseuren und -Produzenten durch Knebelverträge weggenommen - und zwar ohne jede zusätzliche Vergütung. "Alle Welt redet in diesen Tagen über Internetpiraterie. Aber keiner redet darüber, dass ARD und ZDF jeden Tag Inhalte ins Netz stellen, ohne die Urheber dafür zu bezahlen", sagte AG-DOK-Vorsitzender Thomas Frickel. Im Schreiben an die Ministerpräsidenten heißt es: "Durch diese Piratenmentalität verursachen die öffentlich-rechtlichen Sender der deutschen Dokumentarfilmbranche und weiten Teilen der Kreativwirtschaft immense wirtschaftliche Schäden." Dass so etwas in einem System möglich ist, das mit Milliardenbeträgen öffentlich finanziert und durch die politisch verfasste Öffentlichkeit kontrolliert wird, sei skandalös.

Der AG Dokumentarfilm gehören nach eigenen Angaben bundesweit rund 870 Dokumentarfilm-Autoren, -Regisseure und -Produzenten an.


MrBrown 08. Jun 2012

Wieso mehr bezahlen? Einfach dem ÖR verbieten, sich die Rechte für Kommerz-Sport...

cheddah 05. Jun 2012

Schau doch mal auf N24 vorbei...

samy 04. Jun 2012

Lies doch mal den Artikel, alleine die Überschrift "Illegale Downloads schaden uns...

Servicemensch 03. Jun 2012

Tja , der Trollversteher nacht hier seinem Namen wirklich alle Ehre. Schön dass du dir...

fiesemoepps 02. Jun 2012

als Kartoffeln, sagte Kodak, als sie pleite gingen :) Dann sucht EUch doch nen anderen Job.

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior / Trainee IT-Produktmanager Personalmanagement (m/w)
    GIP Gesellschaft für innovative Personalwirtschaftssysteme, Offenbach am Main
  2. Abteilungsleiter (m/w) Manufacturing Execution Systems (MES)
    MVI PROPLANT Nord GmbH, Wolfsburg
  3. Senior Project Manager/-in
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Gruppenleitung (m/w) SCADA Wind Power
    Siemens AG, Hamburg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Interstellar (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 31.03.
  2. VORBESTELLBAR: Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NEU: Xbox One + 2 Controller + Forza Motorsport 5
    379,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  2. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  3. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  4. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  5. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  6. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  7. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  8. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  9. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

  10. Ultrabook-Prozessor

    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. GDC 2015 Windows-10-Smartphones werden acht Kerne haben
  2. Technical Preview mit Cortana Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit
  3. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10

Hör-Spiele: Games ohne Grafik
Hör-Spiele
Games ohne Grafik

Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos
  3. Interstellar in 70 mm Berliner Zoo Palast schiebt die Digitalprojektoren beiseite

    •  / 
    Zum Artikel