Libreoffice 3.5.1 ist da.
Libreoffice 3.5.1 ist da. (Bild: Golem.de)

Document Foundation Libreoffice 3.5.1 bringt Fehlerkorrekturen

Libreoffice ist in der Version 3.5.1 von der Document Foundation veröffentlicht worden. Damit wurden vor allem Programmfehler aus Libreoffice 3.5 beseitigt. Libreoffice 3.5.1 ist bereits für den Unternehmenseinsatz geeignet.

Anzeige

Die Document Foundation hat das freie Office-Paket Libreoffice in der Version 3.5.1 veröffentlicht. Mit dem Update wurde der Im- und Export von RTF- und ODF-Dateien verbessert und es wurden etliche Absturzursachen beseitigt. Damit sollte die Office-Software nun zuverlässiger zu Werke gehen. Ferner wurden einige Darstellungsfehler in Bedienungsdialogen sowie viele kleinere Programmfehler beseitigt.

Mit dem Update wird die Libreoffice-Familie 3.5.x nun auch für Unternehmen empfohlen. Seit Libreoffice 3.4.0 ist die Document Foundation dazu übergegangen, keine Nullerversionen mehr für den Produktiveinsatz zu empfehlen. Stattdessen sollen vor allem Unternehmen mindestens auf die x.x.1er Version der Office-Suite warten. Damit soll verhindert werden, dass sich Fehler negativ bemerkbar machen.

Libreoffice 3.5.1 steht unter anderem in deutscher Sprache für Windows, Linux und Mac OS zum Herunterladen bereit.

Office-Suite grundlegend verbessert

Mit dem Update auf Libreoffice 3.5 erhielt die Office-Suite einige grundlegende Verbesserungen wie eine Online-Update-Funktion. So hat die Textverarbeitung Writer eine verbesserte Grammatikprüfung erhalten und liefert neue Textsatzfunktionen, mit denen das Erscheinungsbild von Dokumenten professioneller werden soll. Ferner gibt es ein spezielles Zählfenster, das in Echtzeit anzeigt, wie viele Zeichen und Wörter das Dokument enthält. Die Oberfläche wurde überarbeitet und vereinfacht das Setzen von Kopf- und Fußzeilen und Seitenumbrüchen in Textdokumenten.

Bis zu 10.000 Tabellenblätter verarbeitet die Tabellenkalkulation Calc und die Funktionen in Calc erfüllen die Anforderungen der ODF-Openformula-Spezifikationen. Insgesamt wurde die Importfunktion beschleunigt. Vor allem das Einlesen von Dateien anderer Office-Anwendungen soll nun zügiger vonstatten gehen. Ferner beherrscht der Autofilter eine Mehrfachauswahl.

In der Zeichensoftware Draw und der Präsentationskomponente Impress lassen sich Farbpaletten in ODF-Dateien einbetten und es gibt einen neuen Schalter, um die Präsentationskonsole zu starten. Zudem gibt es neue Zeichenstile für Diagramme und einen verbesserten Importfilter für PPT- und PPTX-Dateien sowie Visio-Dateien. Die Datenbankanwendung Base hat einen nativen Treiber für PostgreSQL erhalten.


mcnesium 15. Mär 2012

... hat hier (3.5.0 - osx x86) nicht funktioniert: "Das automatische Herunterladen des...

honk 15. Mär 2012

der beliebtesten OpenSource Software. http://t3n.de/opensource/top100/ Zu recht, wie ich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    PES-Ingenieurgesellschaft mbH, Hösbach
  2. Embedded Software Engineer (m/w)
    GIGATRONIK Technologies AG, Wil SG (Schweiz)
  3. Service Desk Mitarbeiter/in
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., St. Augustin
  4. SAP-FI/CO-Inhouse-Berater (m/w)
    Zott SE & Co. KG, Mertingen Raum Augsburg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. TIPP: Pulp Fiction [Blu-ray] [Special Edition]
    9,99€
  2. TOPSELLER: Game of Thrones - Die komplette 5. Staffel [Blu-ray]
    39,99€ inkl. Vorbestellerpreisgarantie
  3. Jurassic Park 2 - Vergessene Welt - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    9,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. One Earth Message

    Bilder und Töne für Außerirdische

  2. Tropico 5

    Espionage mit El Presidente

  3. Tessel

    Offenes Entwicklerboard soll wie Io.js verwaltet werden

  4. Hack auf Datingplattform

    Sexuelle Vorlieben von Millionen Menschen veröffentlicht

  5. Angriff auf kritische Infrastrukturen

    Bundestag, bitte melden!

  6. Mark Shuttleworth

    Canonical erwägt offenbar Börsengang

  7. Amazon

    Fire TV Stick für 29 Euro

  8. Umfrage

    US-Bürger misstrauen Regierung beim Umgang mit Daten

  9. Mozilla

    Firefox personalisiert Werbung mit Browserverlauf

  10. Tracking auf Unternehmensseiten

    Verbraucherschützern gefällt der Gefällt-mir-Knopf nicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen
  2. Drohne Der Origami-Copter aus der Schweiz
  3. Filmindustrie James Cameron unterstützt Drohnenwettbewerb

Telekom und BND angezeigt: Es leakt sich was zusammen
Telekom und BND angezeigt
Es leakt sich was zusammen
  1. Überwachung Kongress will NSA-Bespitzelung in den USA einschränken
  2. BND-Affäre Wikileaks veröffentlicht Protokolle des NSA-Ausschusses
  3. Cybersicherheit Russland und China vereinbaren No-Hacking-Abkommen

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. Rockstar Games GTA 5 schafft die 52-Millionen-Marke
  2. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer
  3. The Witcher 3 30 weitere Stunden mit Geralt von Riva

  1. Re: Politische Inhalte von Star Trek

    MK899 | 21:05

  2. Klingt wie...

    triplekiller | 21:05

  3. Re: Beschleunigungsstreifen

    crazypsycho | 21:04

  4. Re: Früher gerne, heute Protest gegen EA

    exxo | 21:01

  5. Re: War der deutsche Bundestag nicht noch...

    Mixermachine | 20:59


  1. 18:43

  2. 15:32

  3. 15:26

  4. 15:09

  5. 14:21

  6. 14:08

  7. 13:54

  8. 13:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel