Anzeige
Comcast zeigt Docsis 3.1-Technik.
Comcast zeigt Docsis 3.1-Technik. (Bild: Comcast)

Docsis 3.1: TV-Kabelnetzbetreiber nennt Preise für 1 GBit/s

Comcast zeigt Docsis 3.1-Technik.
Comcast zeigt Docsis 3.1-Technik. (Bild: Comcast)

"Die Fähigkeiten von Docsis 3.1 sind unglaublich spannend", sagte ein Comcast-Manager. Das neue Angebot läuft über die bestehende Kabelinfrastruktur. Eine Drosselung gibt es nicht.

Der TV-Kabelnetzbetreiber Comcast hat die Preise für seinen 1-GBit/s-Internetzugang angekündigt. Der Zugang wird die ersten Kunden in Atlanta 70 US-Dollar im Monat kosten, die Vertragslaufzeit liegt bei 36 Monaten. Ohne Vertragsbindung kostet der Zugang 140 US-Dollar.

Anzeige

Zusätzlich müssen monatlich 10 US-Dollar für das Kabelmodem bezahlt werden. Eine Drosselung gibt es nicht. Die erste Kundin in Atlanta hat den Docsis-3.1-Zugang jetzt erhalten. Angaben zur Datenrate beim Upload wurden nicht gemacht.

Comcast Central Division President Bill Connors sagte: "Die Fähigkeiten von Docsis 3.1 sind unglaublich spannend, und wir sind die ersten mit einem Gigabit-Angebot auf dem Markt, das über unsere bestehende Kabelinfrastruktur läuft."

Im Februar kündigte Comcast an, den Gigabit-Internet-Dienst Anfang des Jahres 2016 in Atlanta und Nashville anzubieten, in der zweiten Jahreshälfte sollen Chicago, Detroit und Miami folgen.

Docsis 3.1 soll 10 GBit/s erreichen

Der 2-GBit/s-Zugang von Comcast, der auf Glasfaser basiert, kostet 300 US-Dollar im Monat. Dazu kommen eine Installations- und eine Anschlussgebühr von jeweils 500 US-Dollar für Gigabit Pro. Die Wartezeit beträgt sechs bis acht Wochen.

Docsis 3.1 soll 10 GBit/s erreichen. Der neue Standard soll den Datendurchsatz im Downstream und im Upstream maximieren, ohne dass Änderungen an der vorhandenen HFC-Netzinfrastruktur (Hybrid Fiber Coax) notwendig werden. Docsis 3.1 arbeitet mit Kanalbandbreiten von 192 MHz im Downstream und 96 MHz im Upstream, die aber bei Bedarf skaliert werden können. Die Obergrenze wurde auf 1.794 MHz angehoben, der Upstream auf 5 MHz bis 204 MHz erweitert.


eye home zur Startseite
Ovaron 17. Mär 2016

Ja, gibt es. Und wer solche Anwendungsgebiete beackert der kann sie konkret benennen...

Ovaron 17. Mär 2016

(die erste Version des Posts wurde wegen der Wortwahl (Sorry, war nicht böse gemeint) auf...

drsnuggles79 17. Mär 2016

VPN drüber und gut ist

tingelchen 16. Mär 2016

Da die größten Strecken LWL sind, hat man da weniger Probleme. Die Kupferlitzen sind...

sneaker 16. Mär 2016

Über die FTTH-Anschlüsse von z.B. Init7 wurde hier bereits berichtet. Interessant ist an...

Kommentieren



Anzeige

  1. Solution Architect/Lösungsarchit- ekt (m/w)
    BCT Technology AG, Willstätt
  2. Entwicklungsingenieur/in Prüfsoftware im Bereich Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Infrastrukturen und Rechnerarchitekturen
    Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, Sankt Augustin
  4. Datenbankspezialist (m/w)
    SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Batman v Superman: Dawn of Justice Ultimate Collector's Edition (inkl. 3D-Steelbook & Batman Figur) (exklusiv bei Amazon
    139,99€
  3. TV-Serien Einstieg auf Blu-ray reduziert
    (u. a. Arrow, Hannibal, The Originals, Banshee, The Big Bang Theory, Silicon Valley)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei verklagt Samsung wegen LTE-Patenten

  2. Oracle vs. Google

    Wie man Geschworene am besten verwirrt

  3. Dell P4317Q

    43-Zoll-Display mit 4K für extreme Multitasker

  4. Logos

    Google Maps bekommt Werbung im Kartenmaterial

  5. Fahrdienstvermittler

    VW plant für die Zukunft, in der Autobesitz uncool ist

  6. Services

    HP Enterprise gründet weiteren Konzernteil aus

  7. Toshiba OCZ RD400

    Schnelle Consumer-M.2-SSD mit Extender-Karte

  8. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  9. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  10. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Revive Update hebelt Oculus VRs Kopierschutz aus
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

  1. Besitz Eigentum

    zatarc | 10:52

  2. Re: Kann man davon problemlos booten?

    tunnelblick | 10:51

  3. Re: Notausstieg möglich ?

    nixidee | 10:48

  4. Re: Microsoft hat zwei Fehler gemacht

    Manga | 10:45

  5. Re: Werden die 4 Signale über ein DP Kabel getunnelt

    cicero | 10:45


  1. 10:58

  2. 09:00

  3. 07:52

  4. 07:39

  5. 07:33

  6. 07:21

  7. 07:14

  8. 19:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel