Anzeige
Spoon kann etwa zum schnellen Testen von Browsern genutzt werden.
Spoon kann etwa zum schnellen Testen von Browsern genutzt werden. (Bild: Spoon)

Docker-Alternative: Spoon bietet virtualisierte Container für Windows

Spoon kann etwa zum schnellen Testen von Browsern genutzt werden.
Spoon kann etwa zum schnellen Testen von Browsern genutzt werden. (Bild: Spoon)

Noch gibt es keine nativen Container-Techniken in Windows, deshalb stellt Spoon diese nun selbst für seinen Container-Dienst über eine minimale virtuelle Maschine bereit. Die Technik unterscheidet sich dabei wesentlich von Docker.

Anzeige

Mit Spoon gibt es nun Werkzeuge, die der Hersteller selbst als Containertechniken beschreibt. Noch bietet Microsoft für Windows dafür keine native Möglichkeit an, wie sie etwa Docker mit LXC unter Linux verwendet. Deshalb baut Spoon auf einer eigenen minimalen virtuellen Maschine namens SVMauf.

Anders als volle Hardware-Virtualisierungen oder Hypervisor-Systeme abstrahiert SVM eigenen Aussagen zufolge nur einige Schnittstellen wie Dateisystem, Registry, Netzwerk Prozessverwaltung oder ein Subsystem für Threads. Ausschließlich über diese kommunizieren dann die Anwendungen bei ihrer Ausführung. Die SVM soll dabei eine ähnliche Rolle spielen wie LXC etwa für Docker-Container.

Entsprechend lassen sich die Konzepte von Spoon und Docker bei den angebotenen Möglichkeiten durchaus miteinander vergleichen. So sollen dank Spoon Anwendungen gemeinsam mit ihren Abhängigkeiten wie Laufzeit-Umgebungen von .NET oder Java oder auch Datenbanken zu einem abgeschlossenen Container zusammengestellt werden können. Über eine Hub genannte Plattform können diese von unterschiedlichen Nutzern aber auch Team-intern ausgetauscht werden.

Über die Webseite Turbo.net steht auch ein öffentlicher Hosting-Dienst bereit, der sich problemlos mit Spoon verwenden lassen soll. Interessierten steht der Dienst bei der Benutzung eines öffentlichen Repositorys kostenlos zur Verfügung. Für die Benutzung privater Speicherverzeichnisse sowie weiterer Leistungen gibt es monatliche oder jährliche Abomodelle.

Wohl wegen der wachsenden Popularität und des damit einhergehenden Marktinteresses gab Microsoft im Oktober dieses Jahres bekannt, die Docker-Engine für Windows-Server bereitstellen zu wollen. Dazu sollen auch die notwendigen nativen Schnittstellen im Betriebssystem geschaffen werden.


eye home zur Startseite
Trockenobst 30. Nov 2014

https://www.docker.com/whatisdocker/ Was natürlich besser mit OSS-Paketen und Servern...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter (m/w) Entwicklungsgruppe - Embedded Software Design
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster
  3. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  4. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 - Collector's Edition [PC & Konsole]
    209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. TIPP: Ubisoft Blockbuster Sale
    (u. a. The Division 29,97€, Far Cry Primal 29,97€, Anno 2205 24,97€, Assassin's Creed...
  3. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC & Konsole]
    54,98€/64,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Re: unsinnig

    Dadie | 01:58

  2. Re: Na super

    bombinho | 01:53

  3. Re: Hat nur leider den gegenteiligen Effekt ...

    bombinho | 01:48

  4. Re: Falscher Ansatz

    Dadie | 01:46

  5. Re: Vectoring verhindert Wettbewerb.

    RipClaw | 01:34


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel