Abo
  • Services:
Anzeige
Alexander Dobrindt interessiert sich für autonomes Fahren.
Alexander Dobrindt interessiert sich für autonomes Fahren. (Bild: Audi)

Dobrindt: 80 Millionen Euro für Testfelder von autonomen Fahrzeugen

Alexander Dobrindt interessiert sich für autonomes Fahren.
Alexander Dobrindt interessiert sich für autonomes Fahren. (Bild: Audi)

Für die Entwicklung von autonomem Fahren in Deutschland will der Bund 80 Millionen Euro investieren - und damit Teststrecken ausbauen. Die bisherigen Erfahrungen bewertet Verkehrsminister Dobrindt positiv.

Das Bundesverkehrsministerium will rund 80 Millionen Euro für den Ausbau von neuen Teststrecken für automatisiertes und vernetztes Fahren in Deutschland bereitstellen. Das sagte Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) am 18. Oktober 2016 in Berlin.

Anzeige

Positive Zwischenbilanz zu bisherigen Tests

Dobrindt stellte eine Zwischenbilanz zum "Digitalen Testfeld Autobahn" auf der A9 in Bayern zwischen Nürnberg-Ost und München-Nord vor. Dort fahren seit einem Jahr Autos und Lkw mit automatisierten Systemen. Die Erfahrungen mit dem Testfeld seien durchweg positiv, erklärte Dobrindt. "Jetzt nehmen wir die komplexen Verkehrssituationen auf den Landstraßen und im Stadtverkehr in den Blick."

Dafür sei neben Versuchen in Hamburg, München, Dresden, Ingolstadt, Braunschweig und Düsseldorf auch ein digitales Testfeld in Berlin geplant. Das Verkehrsrecht solle weiter auch an computergesteuerte Fahrsysteme angepasst werden. "Mit unserem Gesetzentwurf zum automatisierten Fahren machen wir es möglich, dass der Computer dem menschlichen Fahrer gleichgesetzt wird", sagte der CSU-Politiker.

Der Entwurf legt weitere rechtliche Voraussetzungen zur Haftung fest. So soll in den Fahrzeugen eine Art Blackbox aufzeichnen, wann der Computer gesteuert hat und wann der Mensch. Geplant ist auch eine Ethik-Kommission zum Thema.

Audi stellt neue Versuchsprojekte vor

Auf der A9-Teststrecke engagiert sich unter anderem der deutsche Automobilhersteller Audi. Insgesamt sechs neue Projekte für das Testfeld hat der Hersteller jetzt vorgestellt; drei davon konzentrieren sich auf bauliche Maßnahmen, drei auf Kommunikationsstrategien. So soll das Projekt "Car2Infrastructure" das Auto mit Verkehrsanzeigen wie Tempolimits vernetzen.

In einem zweiten Projekt werden die Datenübertragungsmodule der Fahrzeuge über die künftige Mobilfunktechnologie LTE-V miteinander verbunden. Beim dritten Kommunikationsprojekt sollen zwei Abschnitte der A9 präzise vermessen werden, um eine besonders genaue Karte zu erstellen.


eye home zur Startseite
pk_erchner 19. Okt 2016

interessiert das wen ?

Cok3.Zer0 19. Okt 2016

Der Vergleich ist eher, dass Kleinkinder ihresgleichen großziehen. So kann es nicht...

EUC 18. Okt 2016

An die 30 Personen haben an der Expertenbefragung bereits teilgenommen, bitte beteiligen...

SJ 18. Okt 2016

Schon nur wen ich das höre, kommts mir wieder hoch... sowas total unnützliches!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TÜV NORD GROUP, Hannover
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. Paul events GmbH, Holzgerlingen
  4. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 737.99$/668,38€ mit Gutscheincode: GB13LP
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: From hero to zero

    Sicaine | 20:23

  2. Re: "Wer unbedingt LTE nutzen möchte"

    Vögelchen | 20:20

  3. Re: So langsam fällt der in meiner Gunst

    asobu | 20:16

  4. Re: Wie ist das bei AMD?

    ms (Golem.de) | 20:16

  5. Re: Zu hoch gepokert

    asobu | 20:14


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel