DLP Pico: Projektor in der Brille
DLP Pico für winzige Projektoren (Bild: Texas Instruments)

DLP Pico Projektor in der Brille

Texas Instruments hat mit dem neuem Chip DLP Pico einen besonders kleinen Chip vorgestellt, mit dem sich DLP-Projektoren in Smartphones, Tablets, Digitalkameras und auch Wearable-Elektronik wie Brillen integrieren lassen.

Anzeige

Der DLP Pico genannte Chip ist nur etwa 0,5 cm groß und basiert auf der Architektur Tilt & Roll Pixel (TRP), die für große Helligkeit und höhere Auflösungen sorgen soll. Damit sollen sich sehr kompakte DLP-Projektoren umsetzen lassen, die auch in Geräten zum Anziehen, etwa Brillen, eingesetzt werden können, um ein Bild direkt vor das Auge zu projizieren.

Die TRP-Architektur soll gegenüber derzeitigen Modellen eine verdoppelte Auflösung von 720p bieten und gleichzeitig um 30 Prozent heller und energieeffizienter sein. Während das Android-Smartphone Samsung Galaxy Beam nur auf eine Helligkeit von 15 Lumen und eine Auflösung von 640 x 360 Pixeln kommt, sollen TRP-Chips 20 Lumen bei einer Auflösung von 720p erreichen.

Der neue DLP Pico kommt auf 854 x 480 Pixel und soll 100 Prozent mehr Helligkeit bei 50 Prozent der Leistungsaufnahme, verglichen mit den Vorgängerchips, erreichen.

Interessierte Gerätehersteller können ab sofort bei TI ein Evaluationsmodul des Chips anfordern.


Donnergurgler 09. Sep 2013

ist imho Schrott. Millionen kleiner mechanischer Teile die schon durch ein Körnchen Staub...

Thyrian 07. Sep 2013

..Rundes Bild? Wohl kaum :D

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Analyst SAP (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  2. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  3. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  4. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  2. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  3. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  4. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  5. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  6. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  7. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  8. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  9. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  10. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel