DIYRockets-Wettbewerb Wer druckt den ersten Raketenmotor?

Die Firma Sunglass lobt zusammen mit der Initiative DIYRockets 5.000 US-Dollar für das erste Raketentriebwerk aus, das mit der 3D-Drucklösung des Unternehmens erstellt wird. Die Rakete muss Nano-Satelliten in einen erdnahen Orbit bringen können.

Anzeige

Das Ziel des Wettbewerbs DIYRockets ist es, für eine Rakete ein Triebwerk zu entwerfen, das Nano-Satelliten in einen erdnahen Orbit bringen kann. Sunglass, das diesen Wettbewerb und die dazugehörige Initiative unterstützt, will damit seine Cloud-Designlösung für 3D-Drucker bekannter machen. Die Definition für einen Nano-Satelliten umfasst Gewichtsklassen von 1 bis 10 kg.

Preisgelder für Design und Finanzierung der Fertigung

Für das beste Triebwerksdesign sind 5.000 US-Dollar ausgeschrieben. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 10.000 US-Dollar vergeben. Die 3D-Druckerei Shapeways.com steuert zudem 500 US-Dollar für die Fertigung der beiden besten Entwürfe bei.

 
Video: DIYRockets-Wettbewerb

Teilnehmer können 3D-Designwerkzeuge wie Solidworks, Autodesk Inventor, Rhino oder Catia verwenden und ihre Projekte über die Cloudlösung von Sunglass veröffentlichen und gemeinsam bearbeiten.

"Da der Nasa-Vorstoß in Richtung privater und öffentlicher Innovationen endlich zum Tragen kommt und die Technik jetzt erschwinglicher ist als je zuvor, sehen wir dies als eine Chance, Raumfahrttechnik wirklich neu zu gestalten", sagte Darlene Damm, Mitbegründerin von DIYRockets.

Die Teilnahmebedingung für den Wettbewerb von DIYRockets sind einfach: Das Design muss Open Source sein, zudem muss ein plausibler Businessplan zu seiner Umsetzung eingereicht werden. Noch bis zum 6. April können sich Interessierte anmelden, die Entwürfe müssen bis zum 1. Juni 2013 abgegeben werden. Der Wettbewerb wird auf der SXSW 2013 eröffnet.

Zur Jury gehört unter anderem Dean Kamen, der den Segway erfunden hat. Auch Mitarbeiter der Nasa, des MIT und der TED-Konferenz gehören dem Jurorenkomitee an.


MKar 12. Mär 2013

Oder ist das ernst gemeint? xD Geht's da um ein Gimmick für's Yps-Heft?

HabeHandy 11. Mär 2013

Die Hamas verwendet z.T. selbstgebastelte Raketen (Qassam-Rakete) Mit einen 3D Drucker...

zettifour 11. Mär 2013

Cool!

HolyAbsolut 11. Mär 2013

Es gibt durachaus Drucker die Metall "drucken" koennen. zb. Rostfreier Stahl, Gold...

teenriot 10. Mär 2013

:) Die Welt muss arm bleiben, deswegen: Gegen Raubmordterrorismus!

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Intelligence Experte (m/w)
    Sparkassen Rating und Risikosysteme GmbH, Berlin
  2. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) Systemarchitektur / Systems Engineering
    Diehl BGT Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee
  4. Mitarbeiter/-in Informationstechnologie, Produktdatenmanagement / Bill of Materials Support und Prozesse
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  2. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  3. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  4. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  5. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  6. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  7. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  8. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer

  9. Gameface Labs Mark IV

    Virtuelle, drahtlose Android-Realität mit 1440p

  10. Verbraucherwarnung

    Nokia ruft Netzteile des Lumia 2520 zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel