Anzeige
Ein Raketenmotor in Betrieb
Ein Raketenmotor in Betrieb (Bild: DIYRockets)

DIYRockets-Wettbewerb: Wer druckt den ersten Raketenmotor?

Ein Raketenmotor in Betrieb
Ein Raketenmotor in Betrieb (Bild: DIYRockets)

Die Firma Sunglass lobt zusammen mit der Initiative DIYRockets 5.000 US-Dollar für das erste Raketentriebwerk aus, das mit der 3D-Drucklösung des Unternehmens erstellt wird. Die Rakete muss Nano-Satelliten in einen erdnahen Orbit bringen können.

Das Ziel des Wettbewerbs DIYRockets ist es, für eine Rakete ein Triebwerk zu entwerfen, das Nano-Satelliten in einen erdnahen Orbit bringen kann. Sunglass, das diesen Wettbewerb und die dazugehörige Initiative unterstützt, will damit seine Cloud-Designlösung für 3D-Drucker bekannter machen. Die Definition für einen Nano-Satelliten umfasst Gewichtsklassen von 1 bis 10 kg.

Anzeige

Preisgelder für Design und Finanzierung der Fertigung

Für das beste Triebwerksdesign sind 5.000 US-Dollar ausgeschrieben. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 10.000 US-Dollar vergeben. Die 3D-Druckerei Shapeways.com steuert zudem 500 US-Dollar für die Fertigung der beiden besten Entwürfe bei.

 
Video: DIYRockets-Wettbewerb

Teilnehmer können 3D-Designwerkzeuge wie Solidworks, Autodesk Inventor, Rhino oder Catia verwenden und ihre Projekte über die Cloudlösung von Sunglass veröffentlichen und gemeinsam bearbeiten.

"Da der Nasa-Vorstoß in Richtung privater und öffentlicher Innovationen endlich zum Tragen kommt und die Technik jetzt erschwinglicher ist als je zuvor, sehen wir dies als eine Chance, Raumfahrttechnik wirklich neu zu gestalten", sagte Darlene Damm, Mitbegründerin von DIYRockets.

Die Teilnahmebedingung für den Wettbewerb von DIYRockets sind einfach: Das Design muss Open Source sein, zudem muss ein plausibler Businessplan zu seiner Umsetzung eingereicht werden. Noch bis zum 6. April können sich Interessierte anmelden, die Entwürfe müssen bis zum 1. Juni 2013 abgegeben werden. Der Wettbewerb wird auf der SXSW 2013 eröffnet.

Zur Jury gehört unter anderem Dean Kamen, der den Segway erfunden hat. Auch Mitarbeiter der Nasa, des MIT und der TED-Konferenz gehören dem Jurorenkomitee an.


eye home zur Startseite
MKar 12. Mär 2013

Oder ist das ernst gemeint? xD Geht's da um ein Gimmick für's Yps-Heft?

HabeHandy 11. Mär 2013

Die Hamas verwendet z.T. selbstgebastelte Raketen (Qassam-Rakete) Mit einen 3D Drucker...

zettifour 11. Mär 2013

Cool!

HolyAbsolut 11. Mär 2013

Es gibt durachaus Drucker die Metall "drucken" koennen. zb. Rostfreier Stahl, Gold...

teenriot 10. Mär 2013

:) Die Welt muss arm bleiben, deswegen: Gegen Raubmordterrorismus!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. über Robert Half Technology, Puchheim
  3. Daimler AG, Kamenz
  4. Schaeffler AG, Herzogenaurach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 134,98€
  2. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  2. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  3. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  4. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  5. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  6. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen

  7. Hafen

    Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch

  8. VATM

    Bundesnetzagentur bringt Preiserhöhung bei VDSL

  9. The Collection

    Bioshock-Spiele werden technisch überarbeitet

  10. Passwort-Cracker

    Hashcat will jetzt auch Veracrypt knacken können



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Fraunhofer SIT Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode
  2. Microsoft Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0
  3. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: Die Frage ist, ob der LKW einen...

    dbenzhuser | 15:21

  2. Re: Jetzt noch mit MicroSD-Slot

    Thaodan | 15:21

  3. Re: Thema geschlossen

    hg (Golem.de) | 15:21

  4. Re: Die Nvidia wahrheit schmerzt!!!

    matok | 15:20

  5. Re: Wer "kann Amazon verstehen" schreibt...

    most | 15:20


  1. 14:58

  2. 14:33

  3. 14:22

  4. 13:56

  5. 13:29

  6. 12:22

  7. 12:03

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel