Anzeige
Wayland mit einfachen GTK-Anwendungen
Wayland mit einfachen GTK-Anwendungen (Bild: Wayland)

Displayserver Wayland soll in Ubuntu 12.10 funktionieren

Auf dem Ubuntu Developer Summit diskutieren Canonical-Entwickler erneut über die Integration der X.org-Alternative Wayland. Bislang funktioniert jedoch noch nicht einmal die im aktuellen Ubuntu 12.04 integrierte Preview-Version.

Anzeige

Eigentlich sollte eine Vorabversion für Wayland in der aktuellen Ubuntu-Version 12.04 bereits funktionieren. Allerdings wurden die GTK-Pakete in Ubuntu 12.04 alias Precise Pangolin nicht angepasst und können daher nicht verwendet werden. Nun diskutieren die Canonical-Entwickler auf dem aktuellen Ubuntu Developer Summit in Oakland, Kalifornien, erneut über die Integration von Wayland in die nächste Ubuntu-Version 12.10, die für Oktober 2012 geplant ist.

  • Wayland-Infrastruktur
  • X.org-Infrastruktur
  • X als Plugin mit Wayland
  • Wayland mit Clutter-Anwendung
  • Wayland mit Clutter-Anwendung
  • Wayland mit Compiz
  • Wayland mit Qt-Anwendung
  • Wayland mit Qt-Anwendung
  • Wayland mit Qt-Anwendung
  • X mit Wayland
  • Drag-and-Drop-Demo
  • Wayland und GTK-Anwendungen
  • Wayland mit VTE
  • Wayland und Webkit
Wayland mit Clutter-Anwendung

Sie haben sich zum Ziel gesetzt, über XWayland zumindest X11-Anwendungen über den alternativen Displayserver laufen zu lassen und noch auf den nativen Einsatz von Wayland-Client zu verzichten. X.org wird aber weiterhin als Standard-Displayserver genutzt werden. Denn noch fehlen Wayland die Schnittstellen zu den proprietären Treibern von Nvidia und AMD, die viele Anwender noch einsetzen müssen, damit ihre Grafikkarten hardwarebeschleunigtes 3D liefern können. Canonical-Mäzen Mark Shuttleworth will nach eigener Aussage die beiden Grafikkartenhersteller davon überzeugen, Wayland-Schnittstellen zu liefern. Shuttleworth hat die Integration Waylands zum langfristigen Ziel erklärt.

Wayland vorerst nur mit freien Treibern

Da aber kurzfristig kaum damit zu rechnen ist, dass Wayland von den Treibern von Nvidia oder AMD unterstützt wird, planen die Canonical-Entwickler den Displayserver zunächst nur für die freien Versionen der Treiber. Mit einer funktionierenden Wayland-Version hoffen sie, auch die beiden Hersteller zur Wayland-Unterstützung überreden zu können.

Canonical plant, zumindest den Boot-Splash Plymouth anzupassen, damit Wayland schon beim Systemstart eingesetzt werden kann. Außerdem will Canonical mit Hilfe der Kernel-Entwickler das Umschalten der Konsolen unter Wayland ermöglichen.

Finale Version für den Sommer 2012 geplant

Das Wayland-Projekt hat zwar eine stabile Version 0.85 des Displayservers veröffentlicht, allerdings fehlen noch Schnittstellen zu zahlreichen grafischen Toolkits oder sie funktionieren nicht richtig. Eine erste finale Version 1.0 von Wayland und dem dazugehörigen Compositing Manager Weston ist für den Sommer geplant. Bislang beteiligt sich kein Canonical-Mitarbeiter an der Entwicklung des Displayservers oder an der Anpassung der Toolkits.

Ob und wann Wayland standardmäßig den X-Server in Ubuntu ersetzen wird, bleibt demnach ungewiss. Gleiches gilt für das Fedora-Projekt. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass Wayland und Weston zusammen mit GTK 3.4 im kommenden Fedora 17 getestet werden können.


WinnerXP 14. Mai 2012

++ für deinen Beitrag. Vor allem der Word-Export von OpenOffice ist eine Katastrophe...

matbhm 13. Mai 2012

Genau! Ich kann auch nur sagen, dass z. B. OpenSUSE, welchem ich bisher "hörig" war...

Hello_World 13. Mai 2012

/dev/fb0 repräsentiert den Framebuffer der ersten Grafikkarte im System, per cat kann...

gemue2011 13. Mai 2012

er Das ist ja erstaulich und ist mir bisher entgangen ;-) Nein, im ernst, der nvidia...

bstea 12. Mai 2012

Tut es aber nicht. Und deshalb die Frage wieviel Portab. übrig bleibt wenn man Linux KMS...

Kommentieren



Anzeige

  1. Sys­tem Spe­cia­list (m/w) ABS (Al­lianz Bu­si­ness Sys­tem) Client für ABS Po­li­cies and Claims
    Allianz Managed Operations & Services SE, München
  2. SAP Consultant HCM Personalmanagement (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Senior Software Developer (m/w) Java / Scala
    Webtrekk GmbH, Berlin
  4. Softwareentwickler/in für Fahrerbeobachtungskameras
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Sherlock - Staffel 1 [Blu-ray]
    12,97€
  2. Butterfly Effect 1-3 - Collection [Blu-ray]
    13,99€
  3. Fast & Furious 7 - Extended Version [Blu-ray]
    12,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Flash-Player mit Malware

    Mac-Nutzer werden hereingelegt

  2. The Binding of Isaac

    Apple lehnt Indiegame wegen Gewaltinhalten ab

  3. Sicherheitsupdate

    Java fixt sein Installationsprogramm

  4. Gesunkene Produktionskosten

    Oneplus Two kostet dauerhaft über 50 Euro weniger

  5. Netzneutralität

    Indien verbietet Facebooks kostenlosen Internetservice

  6. Fernsehserien

    Netflix hält nichts von wöchentlicher Ausstrahlung

  7. Agatha Christie im Test

    Hercule Poirot auf den Spuren von Sherlock Holmes

  8. Netgear-Router-Software

    Schwachstelle ermöglicht Dateiupload und Download

  9. Sprachanrufe

    Google führt Peer-to-Peer-Verbindungen bei Hangouts ein

  10. Galaxy View im Test

    Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xcom 2 im Test: Strategie wie vom anderen Stern
Xcom 2 im Test
Strategie wie vom anderen Stern
  1. Vorschau Spielejahr 2016 Cowboys und Cyberspace
  2. Xcom 2 angespielt Mit Strategie die Menschheit retten

Verschlüsselung: Nach Truecrypt kommt Veracrypt
Verschlüsselung
Nach Truecrypt kommt Veracrypt

Sèbastien Loeb Rally Evo im Test: Mit dem Weltmeister über Stock und Stein
Sèbastien Loeb Rally Evo im Test
Mit dem Weltmeister über Stock und Stein
  1. Dirt Rally im Test Motorsport für Fortgeschrittene
  2. Rockstar Games Jede Kugel zählt in GTA Online
  3. Microsoft Forza 6 bekommt Mikrotransaktionen

  1. Re: Deswegen ist Netflix erfolgreich

    RobertFr | 06:42

  2. Re: einfach Grafikkarte tauschen

    DY | 06:21

  3. Re: Angry Birds = Tierquälerei

    Moe479 | 05:57

  4. Re: Da müssen viele Macuser aufholen

    Moe479 | 05:50

  5. Re: Gut so

    Galde | 05:46


  1. 17:53

  2. 16:39

  3. 16:15

  4. 15:33

  5. 15:27

  6. 14:41

  7. 14:00

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel