Abo
  • Services:
Anzeige
Wayland mit einfachen GTK-Anwendungen
Wayland mit einfachen GTK-Anwendungen (Bild: Wayland)

Displayserver: Wayland für Ubuntu 12.10 verfügbar

Wayland mit einfachen GTK-Anwendungen
Wayland mit einfachen GTK-Anwendungen (Bild: Wayland)

Für das kommende Ubuntu 12.10 steht der Grafikserver Wayland 0.95 zur Verfügung. Über ein PPA steht auch ein GTK-Backend zur Verfügung, das nach dem Willen eines Entwicklers noch in das offizielle Archiv aufgenommen werden soll.

Der Grafikserver Wayland und der dazugehörige Compositing-Manager Weston in Version 0.95 stehen nun in den Archiven des kommenden Ubuntu 12.10 bereit. Mit dieser Version wurde das Protokoll des Wayland-Servers eingefroren, außerdem gelten die APIs und ABIs größtenteils als festgelegt und werden noch in Ausnahmefällen geändert.

Anzeige
  • Wayland-Infrastruktur
  • X.org-Infrastruktur
  • X als Plugin mit Wayland
  • Wayland mit Clutter-Anwendung
  • Wayland mit Clutter-Anwendung
  • Wayland mit Compiz
  • Wayland mit Qt-Anwendung
  • Wayland mit Qt-Anwendung
  • Wayland mit Qt-Anwendung
  • X mit Wayland
  • Drag-and-Drop-Demo
  • Wayland und GTK-Anwendungen
  • Wayland mit VTE
  • Wayland und Webkit
Wayland und GTK-Anwendungen

Die nun in den Paketarchiven erhältliche Version des Grafikservers eignet sich deshalb wohl besonders gut, um den Einsatz zu testen. Da Wayland und Weston allein aber nur von sehr wenigen Anwendungen unterstützt werden, steht ein PPA bereit, das ein GTK-Wayland-Backend zur Verfügung stellt. Der Betreuer des PPA, der sich Darxus nennt, bittet die Ubuntu-Community nun, seine Pakete möglichst ausführlich zu testen.

Durch eine breite Masse an Testern hofft Darxus, sein Paket in das offizielle Archiv von Ubuntu 12.10 alias Quantal Quetzal integrieren zu können, obwohl der Feature-Freeze im Entwicklungszyklus vor wenigen Tagen erreicht wurde. Das heißt, es sollten keine neue Funktionen, Pakete oder APIs hinzugefügt werden, die Entwickler konzentrieren sich auf das Beheben von Fehlern.

Bereits in Ubuntu 12.04 sollte Wayland integriert sein. Mangels funktionierender und stabiler Schnittstellen taten sich die Entwickler dort allerdings noch schwer. Für Ubuntu 12.10 steht nun Wayland in der fast stabilen Version bereit, ohne das alternative GTK-Backend lässt sich damit jedoch weiterhin nur sehr wenig anstellen. Ob das Paket doch noch in den offiziellen Archiven landet, lässt sich im entsprechenden Bug-Report verfolgen.

Falls Darxus keinen Erfolg hat, wird das GTK-Backend für Wayland offiziell frühestens in Ubuntu 13.04 integriert. Der Umstieg vom X-Server zu Wayland würde sich dadurch noch weiter verzögern.


eye home zur Startseite
leomar 29. Aug 2012

Ein Umschreiben der bisher auf X11 basierenden Toolkits auf rio ist sicher auch nicht...

Thaodan 27. Aug 2012

Zu mal erst Plan9 das Unix konzept Konsequent umsetzt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  2. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn (bei Frankfurt am Main), München, Hannover, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Signavio GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 17,97€
  2. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)
  3. 125,00€

Folgen Sie uns
       


  1. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  2. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  3. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  4. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  5. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  6. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  7. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  8. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  9. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  10. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Memristor fehlt noch

    SoniX | 04:41

  2. Re: Erinnert an diesen neuen US-Tarnkappen...

    quasides | 04:40

  3. Re: Wenn Obama seinen Behörden das Hacken von...

    fb_partofmilitc... | 04:20

  4. Was ich mir für UHD und Blu-ray wünsche:

    ManMashine | 04:15

  5. Häh?

    Vögelchen | 04:06


  1. 00:03

  2. 15:33

  3. 14:43

  4. 13:37

  5. 11:12

  6. 09:02

  7. 18:27

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel