Wayland mit einfachen GTK-Anwendungen
Wayland mit einfachen GTK-Anwendungen (Bild: Wayland)

Displayserver Wayland für Ubuntu 12.10 verfügbar

Für das kommende Ubuntu 12.10 steht der Grafikserver Wayland 0.95 zur Verfügung. Über ein PPA steht auch ein GTK-Backend zur Verfügung, das nach dem Willen eines Entwicklers noch in das offizielle Archiv aufgenommen werden soll.

Anzeige

Der Grafikserver Wayland und der dazugehörige Compositing-Manager Weston in Version 0.95 stehen nun in den Archiven des kommenden Ubuntu 12.10 bereit. Mit dieser Version wurde das Protokoll des Wayland-Servers eingefroren, außerdem gelten die APIs und ABIs größtenteils als festgelegt und werden noch in Ausnahmefällen geändert.

  • Wayland-Infrastruktur
  • X.org-Infrastruktur
  • X als Plugin mit Wayland
  • Wayland mit Clutter-Anwendung
  • Wayland mit Clutter-Anwendung
  • Wayland mit Compiz
  • Wayland mit Qt-Anwendung
  • Wayland mit Qt-Anwendung
  • Wayland mit Qt-Anwendung
  • X mit Wayland
  • Drag-and-Drop-Demo
  • Wayland und GTK-Anwendungen
  • Wayland mit VTE
  • Wayland und Webkit
Wayland und GTK-Anwendungen

Die nun in den Paketarchiven erhältliche Version des Grafikservers eignet sich deshalb wohl besonders gut, um den Einsatz zu testen. Da Wayland und Weston allein aber nur von sehr wenigen Anwendungen unterstützt werden, steht ein PPA bereit, das ein GTK-Wayland-Backend zur Verfügung stellt. Der Betreuer des PPA, der sich Darxus nennt, bittet die Ubuntu-Community nun, seine Pakete möglichst ausführlich zu testen.

Durch eine breite Masse an Testern hofft Darxus, sein Paket in das offizielle Archiv von Ubuntu 12.10 alias Quantal Quetzal integrieren zu können, obwohl der Feature-Freeze im Entwicklungszyklus vor wenigen Tagen erreicht wurde. Das heißt, es sollten keine neue Funktionen, Pakete oder APIs hinzugefügt werden, die Entwickler konzentrieren sich auf das Beheben von Fehlern.

Bereits in Ubuntu 12.04 sollte Wayland integriert sein. Mangels funktionierender und stabiler Schnittstellen taten sich die Entwickler dort allerdings noch schwer. Für Ubuntu 12.10 steht nun Wayland in der fast stabilen Version bereit, ohne das alternative GTK-Backend lässt sich damit jedoch weiterhin nur sehr wenig anstellen. Ob das Paket doch noch in den offiziellen Archiven landet, lässt sich im entsprechenden Bug-Report verfolgen.

Falls Darxus keinen Erfolg hat, wird das GTK-Backend für Wayland offiziell frühestens in Ubuntu 13.04 integriert. Der Umstieg vom X-Server zu Wayland würde sich dadurch noch weiter verzögern.


leomar 29. Aug 2012

Ein Umschreiben der bisher auf X11 basierenden Toolkits auf rio ist sicher auch nicht...

Thaodan 27. Aug 2012

Zu mal erst Plan9 das Unix konzept Konsequent umsetzt.

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Project Manager (m/w)
    MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. IT-Projektleiter (m/w)
    RENA Technologies GmbH, Gütenbach
  3. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt SAP-Applikation
    Müller Service GmbH, Aretsried, Freising, Leppersdorf, Dissen
  4. SAP-Koordinator (m/w) SAP SD / SAP ECC 6.0
    DEUTZ AG, Köln-Porz

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Xbox One Konsole inkl. 2 Wireless Controller
    329,00€
  2. Sim City Download
    8,99€
  3. Tomb Raider: Anniversary PC Download
    4,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smithsonian

    Museum restauriert die Enterprise NCC-1701

  2. Cyberkrieg

    Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken

  3. Weißes Haus

    Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen

  4. Unzulässige NSA-Selektoren

    Kanzleramt soll Warnungen des BND ignoriert haben

  5. Android-Tablet

    Google nimmt Nexus 7 aus dem Onlinestore

  6. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  7. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  8. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  9. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  10. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. Re: 2012 != 2013

    AntonZietz | 17:35

  2. Re: Probleme mit dem Gerät

    AntonZietz | 17:31

  3. Re: Führt Cyberwar zu "echtem" Krieg?

    hohesx | 17:29

  4. Re: Überwachung der Normalsterblichen

    Jasmin26 | 17:13

  5. Re: Material Design

    ChMu | 17:13


  1. 15:49

  2. 14:25

  3. 13:02

  4. 11:44

  5. 09:56

  6. 15:17

  7. 10:05

  8. 09:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel