Abo
  • Services:
Anzeige
Kommt 2014 ein Macbook Air mit 12 Zoll und Retina-Display?
Kommt 2014 ein Macbook Air mit 12 Zoll und Retina-Display? (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Displaysearch Apple soll 12,9 Zoll großes iPad und größere iPhones planen

Stimmen die Nachforschungen von Displaysearch, dann wird Apple 2014 ein iPad mit 12,9 Zoll großer Bildschirmdiagonale, ein iPhone mit 4,7 Zoll sowie ein Macbook Air mit Retina-Display auf den Markt bringen.

Anzeige

Die Marktforscher von Displaysearch haben sich bei den Herstellern von Bildschirmen umgehört und Informationen erhalten, nach denen Apple bei seinen neuen Geräten künftig auf Größe und Auflösung setzt.

2014 soll von Apple nach Recherchen von Displaysearch in der Lieferkette ein iPad mit 12,9 Zoll erscheinen, während das bisherige Modell 9,7 Zoll groß ist. Das riesige iPad soll eine Auflösung von 2.732 x 2.048 Pixeln aufweisen, während das iPad 4 auf 2.048 x 1.536 Pixel kommt. Das iPad Mini 2 soll ebenfalls ein Retina-Display mit einer Diagonalen von 7,9 Zoll mit 2.048 x 1.536 Pixeln bekommen.

Beim iPhone 6 könnte Apple ebenfalls aufstocken und ein 4,7 und ein 5,7 Zoll großes Modell bringen, das mit 1.280 x 720 beziehungsweise 1.920 x 1.080 Pixeln arbeiten soll.

Auch beim Macbook Air soll sich etwas hinsichtlich der Größe des Bildschirms ändern. Ein neues 12 Zoll großes Modell mit 2.304 x 1.440 Pixeln erwartet Displaysearch für 2014. Selbst die sagenumwobene iWatch und der Apple-Fernseher tauchen in der Liste der Marktforscher auf. Die iWatch soll mit einem 1,3 oder 1,63 Zoll großen Amoled arbeiten, das 320 x 320 Pixel bieten wird, während der Apple-Fernseher in den Größen 55 und 65 Zoll mit 2K- und 4K-Auflösung erscheinen und erst im dritten Quartal 2014 in den Handel kommen soll.

David Hsieh von Displaysearch bemerkt, dass Apple in den vergangenen Jahren eine Vorreiterrolle in Sachen Displaytechnik übernahm, sowie in die Lieferanten investierte und die Entwicklung beeinflusste. Fortschritte bei der Fertigung und der Technik von LCDs und OLEDs haben allerdings mittlerweile dazu geführt, dass Apples Vorreiterrolle gefährdet ist. Das Unternehmen sei nicht länger in der Lage, einzigartige Features bei der Displaytechnik zu bieten, so Hsieh.


eye home zur Startseite
Ho Lee Shitt 11. Okt 2013

...das system ist das problem! ;) das die apple aktie allerdings einen besonders...

Netspy 11. Okt 2013

Ich habe mich noch nicht so genau mit dem Backup von Android beschäftigt aber das ist...

Netspy 11. Okt 2013

Ein max. 3" großes iPad (ich würde eher mit 1112" rechnen) ließe sich sicherlich...

holminger 11. Okt 2013

Google Maps ist auch teilweise komplett unbrauchbar. Durfte ich gerade vor knapp 2...

jokey2k 10. Okt 2013

Derartige Probleme hat es in der Geschichte immer mal wieder gegeben. Ich hab 2005 schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  2. GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Allianz Deutschland AG, Unterföhring


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Gigafactory

    Teslas Gigantomanie in Weiß und Rot

  2. Cloud-Speicher

    Amazon bietet unbegrenzten Speicherplatz für 70 Euro im Jahr

  3. Rechtsstreit

    Nvidia zahlt 30 US-Dollar für 512 MByte

  4. Formel E

    Die Elektrorenner bekommen einen futuristischen Frontflügel

  5. Familienmediathek

    Google lässt gekaufte Play-Store-Inhalte teilen

  6. Nokia

    Microsoft weitet Massenentlassungen in Smartphone-Sparte aus

  7. Actionkameras gefloppt

    Gopro halbiert seinen Umsatz

  8. Bankkonto entfernt

    Paypal hat Probleme mit Lastschriftzahlungen

  9. Apple

    Eine Milliarde iPhones verkauft

  10. Polaris-Grafikkarten

    AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Keysniffer Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext
  2. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  3. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Nette Extra-Features wie

    Missingno. | 11:56

  2. Re: hahaha

    Steggesepp | 11:55

  3. Re: Cortana ohne Mikro

    Truster | 11:55

  4. Re: Liebe Spiele-Entwickler

    Soraphis | 11:55

  5. Re: 59 USD werden zu 70 Euro

    tibrob | 11:55


  1. 12:01

  2. 11:39

  3. 11:23

  4. 11:18

  5. 10:36

  6. 10:28

  7. 07:39

  8. 07:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel