Abo
  • Services:
Anzeige
Gnome könnte Ende dieses Jahres standardmäßig Wayland in Fedora benutzen.
Gnome könnte Ende dieses Jahres standardmäßig Wayland in Fedora benutzen. (Bild: Gnome/Wayland/Fedora)

Display-Server: Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr

Bis Ende des Jahres soll sich Gnome unter Wayland genauso gut benutzen lassen wie mit dem X-Server. Dafür hat sich das Team viel vorgenommen und braucht vor allem eine größere Testbasis.

Anzeige

Es gehe in die "Endphase" - so betitelt zumindest der Gnome-Entwickler Matthias Clasen seinen aktuellen Blogeintrag zu den Portierungsarbeiten von Gnome auf Wayland. Denn das von ihm nun vorgegebene, ambitionierte Ziel ist, die Wayland-Session von Gnome unter Fedora 23 standardmäßig einzusetzen. Das könnte Ende dieses Jahres geschehen, doch zuvor sind noch einige Arbeiten zu leisten.

Davon bleibt mit der Entwicklerversion Gnome 3.15.4, die diese Woche erscheint, allerdings nicht mehr viel übrig. So unterstützt die Eingabebibliothek Libinput 0.8 fast alle der notwendigen APIs, noch lassen sich aber keine der sogenannten Wacom-Tablets damit betreiben. Darüber hinaus können Popover der Fenster nun auch außerhalb der Fenstergrenzen dargestellt werden, und GTK+ bevorzugt die Verwendung des Wayland-Backends gegenüber dem X-Backend, sofern beide verfügbar sind.

Um den Port aber im Vergleich zum X-Server als tatsächlich abgeschlossen anzusehen, planen die Beteiligten noch einige größere Änderungen. Zunächst soll etwa mit Fedora 22, dessen Veröffentlichung für Mai geplant ist, der Anmeldebildschirm Wayland verwendet werden. So werde das neue System auf vielen Geräten eingesetzt, wodurch noch Fehler aufgefunden werden könnten.

Außerdem sollen in der Wayland-Session, die Gnome seit Frühjahr letzten Jahres bereitstellt, künftig auch die Wayland-Backends anderer Toolkits als GTK+ genutzt werden, was etwa Qt, SDL oder auch EFL betreffen könnte. Letztlich soll, sobald Fedora 22 in die stabile Entwicklungsphase übergeht, der Rawhide-Zweig von Fedora standardmäßig auf Wayland setzen. Dies solle so schnell wie möglich geschehen, um noch unbekannte Fehler zu finden und zu beheben.


eye home zur Startseite
Wander 21. Jan 2015

In welcher Hinsicht? Ich bin auf die Punkte eingegangen die im von dir verlinkten Talk...

Strongground 21. Jan 2015

Cintiq ist nicht von Wacom. Wacom baut "dumme" Eingabegeräte, sog. Tablets. Cintiqs sind...

blackout23 20. Jan 2015

Hab damit eigentlich keine Probleme gehabt, solange die Umgebungsvariablen richtig waren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Bayreuth
  3. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  4. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 6,99€
  2. 23,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Re: Warum will das jemand?

    root666 | 05:42

  2. Re: Selbstverständlich muss es markenübergreifende

    maxule | 04:31

  3. Re: Erstaunliches Line-Up für das erste Jahr...

    unbekannt. | 04:10

  4. Ungenügender Umgang mit Subprime-Krediten

    Pjörn | 03:09

  5. Re: SMS nicht archivierbar?

    Pjörn | 03:02


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel