Diskstation DS112+: Leises und sparsames Synology-NAS
Synologys neue Diskstation DS112+ (Bild: Synology)

Diskstation DS112+ Leises und sparsames Synology-NAS

Synology liefert die Diskstation DS112+ aus. Der NAS-Server soll besonders leise und stromsparend arbeiten, fasst aber auch nur eine Festplatte.

Anzeige

Die Diskstation DS112+ fasst nur eine Festplatte mit maximal 4 Terabyte Speicherplatz. Ausgelegt ist das 166 x 71 x 224 mm große NAS für eine 3,5-Zoll-Festplatte, mit einem Adapter kann aber auch eine 2,5-Zoll-Festplatte verwendet werden. Anders als die DS112, die sich an Privatnutzer und Kleinunternehmen richtet, soll die DS112+ auch für mittlere Unternehmen interessant sein.

  • Synology DS112+ - NAS für kleine und mittlere Unternehmen (Bild: Synology)
  • Synology DS112+ - NAS für kleine und mittlere Unternehmen (Bild: Synology)
  • Synology DS112+ - NAS für kleine und mittlere Unternehmen (Bild: Synology)
  • Synology DS112+ - NAS für kleine und mittlere Unternehmen (Bild: Synology)
  • Synology DS112+ - NAS für kleine und mittlere Unternehmen (Bild: Synology)
  • Synology DS112+ - NAS für kleine und mittlere Unternehmen (Bild: Synology)
Synology DS112+ - NAS für kleine und mittlere Unternehmen (Bild: Synology)

Die DS112+ ist einer der energiesparendsten NAS-Server von Synology. Sie hat eine Leistungsaufnahme von 14,6 Watt im Betrieb und 6,34 Watt im Ruhezustand. Zudem soll sie sehr leise arbeiten, die Geräuschemission des langsam drehenden 60-mm-Lüfters soll nur 18,4 dB(A) betragen.

Beim Energiebedarf liegt die DS112+ damit jeweils etwa 1 Watt über der DS112, sie verfügt aber auch über einen mit 2 GHz um 400 MHz höher getakteten Prozessor und mit 512 MByte DDR3-RAM verdoppelten Speicher. Der reinen Lesegeschwindigkeit hilft das nicht, sie ist mit 107 MByte/s etwa 3 MByte/s niedriger als bei der DS112. Dafür ist die DS112+ aber beim Schreiben schneller, sie erreicht 76 statt 71,84 MByte/s.

Die höhere Prozessorleistung ist in Verbindung mit Apps etwa zur Synchronisierung mit Cloud-Speicherdiensten von Vorteil. Zur besseren Absicherung der Daten kann sich die DS112+ auch mit einem weiteren Synology-NAS oder einem anderen rsync-Server synchronisieren. Zudem ist die Sicherung auf einer externen Festplatte über USB 3.0 oder eSATA-Verbindung möglich.

Ins Netz wird das NAS über eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle eingebunden. Die Synology DS112+ läuft mit dem Diskstation Manager 4.0 (DSM 4.0), einem Betriebssystem mit grafischer Bedienoberfläche.

Laut Synology ist die DS112+ ab sofort für 215 Euro ohne Festplatte lieferbar.


PoloMarc 07. Dez 2013

Also ich finde eine NAS Verschlüsselung für ein Unternehmen eher Kritsch. Wenns schief...

Morkulebus 21. Jun 2012

Ha, daran habe ich natürlich nicht gedacht, die eine im MP lief gut, schnell und leise...

Apple_und_ein_i 20. Jun 2012

Wieso das? Eher umgekehrt wuerde ich sagen: Ausfallsicherheit habe ich in beiden...

lisgoem8 20. Jun 2012

Was ich mir ehrlich wünsche, sind solche NAS mit Windows Server Funktionen die die neuen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemarchitekt CarSharing Fahrzeugbackend und -prozesse (m/w)
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Mitarbeiter in der Beratung (m/w) Prozesse und Methoden Produktdatenmanagement
    Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim
  3. IT-Spezialist (m/w) Schwerpunkt Support
    medienfabrik Gütersloh GmbH, Gütersloh
  4. Mitarbeiter/in Informationstechnologie CAD / CAM Prozesskette
    Daimler AG, Wörth

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  2. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

  3. M-net

    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

  4. Bioelektronik

    Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  5. Deanonymisierung

    Russland bietet 83.000 Euro für Enttarnung von Tor-Nutzern

  6. MyGlass

    Google-Glass-App offiziell in Deutschland verfügbar

  7. Google

    Youtube und der falsche Zeitstempel

  8. Western Digital

    Erste günstige 6-TByte-Festplatten sind verfügbar

  9. Projekt Baseline

    Google misst den menschlichen Körper aus

  10. IMHO

    Share Economy regulieren, nicht verbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung
  2. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  3. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

    •  / 
    Zum Artikel