Dirty Bomb: Spiel mit schmutzigen Bomben in London
Dirty Bomb (Bild: Splash Damage)

Dirty Bomb Spiel mit schmutzigen Bomben in London

Auf Action rund um Terroranschläge setzt das Entwicklerstudio Splash Damage (Brink, Enemy Territory: Quake Wars) mit Dirty Bomb. Ein erster Trailer zeigt Spielszenen.

Anzeige

Mit schmutzigen Bomben sind normalerweise bei Terroranschlägen verwendete Sprengsätze gemeint, die bei ihrer Explosion auch radioaktives Material in der Umgebung verteilen. Dieses Szenario hat sich offenbar Splash Damage für ein Free-to-Play-Actionspiel ausgesucht. Es basiert auf der Unreal-Engine und spielt unter anderem in London. Im Hintergrund des bislang veröffentlichten Materials sind unter anderem das von Sir Norman Foster gebaute Swiss-Re-Gebäude und der erst kürzlich eröffnete Wolkenkratzer The Shard zu sehen.

Auf der offiziellen Webseite können Spieler bereits jetzt ihr Pseudonym reservieren. Weitergehende Informationen hat Splash Damage, das zuletzt den Multiplayershooter Brink über Bethesda Softworks veröffentlicht hat, nicht bekanntgegeben.


C00kie 30. Nov 2012

Die Unreal Engine ist zu deutlich mehr fähig, als diese 0815 Shooter nutzen. Hintergrund...

C00kie 30. Nov 2012

Endlich mal jemand, der mich versteht. xD

fratze123 30. Nov 2012

Du meinst "pay to win". Inwieweit kann man bei GW2 "zurückhängen"? Ist doch Blödsinn...

keldana 29. Nov 2012

Also in den Spielszenen sehe ich bisher nen ganz normalen Shooter. Unter "mit schmutzigen...

7hyrael 29. Nov 2012

wenn es eine andere möglichkeit gibt das spaltbare material auf "betriebstatus" zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) Anwendungsbetreuung Data Warehouse
    Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  2. IT-Spezialist Netz- und Systemmanagement (m/w)
    Infokom GmbH, Karlsruhe
  3. IT-Architektur Enterprise Architecture Management
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Softwareentwickler Host (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Wilhelmshaven

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  2. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  3. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  4. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

  5. Stadt München

    Zweiter Bürgermeister Münchens lobbyiert gegen Limux

  6. Wettbewerbsverfahren

    Justizminister Maas will an Googles Algorithmus

  7. Test Bernd das Brot

    "Dieses Spiel ist Mist"

  8. Apple

    Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer

  9. Sicherheitslücke bei Android

    AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein

  10. Betriebssystem

    Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

Typ C: Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
Typ C
Neuer USB-Stecker mit Klick und USB 3.1 ausprobiert
  1. HD Graphics 5300 Broadwell-GPU mit 24 oder 48 EUs, sparsamer und schneller
  2. NUC und Co. Intel will die Mini-PCs halbieren
  3. IMHO USB Typ C lieber heute als morgen

    •  / 
    Zum Artikel